Anzeige(1)

Bin ich krank?

Ich bin 26, männlich, aus Berlin, kurz zu mir und Vorgeschichte. Bin bei Pflegeeltern gewesen, mit 15 ins Heim und dann mit 18 in meine Wohnung. Habe danach den Kontakt zu den Pflegeeltern wieder aufgenommen und gemerkt, dass kein Interesse von denen besteht. Habe mich dann einfach nicht mehr gemeldet. Habe noch FH-Reife gemacht und dann ne Ausbildung abgeschlossen. Körperlich bin ich ziemlich dünn bei fast 1,8m und habe keinen richtigen Bartwuchs, ich fühle mich in meinem Körper nicht wohl, und sehe ihn mittlerweile als Fremdkörper. Habe auch noch ein Milchgesicht mit fast 30. Habe schon alles probiert, und lasse es jetzt so.

Ich habe keinen Freundeskreis, auch noch keine Freundin gehabt und bin quasi immer allein. Sexuell habe ich mein erstes Mal mit einer Prostituierten gehabt, danach mal privat mit fremden Männern probiert, ich denke, dass ich bi bin, aber komme immer noch nicht damit klar. Ich mag es nicht Geld dafür auszugeben, dadurch komme ich mir so wertlos vor und fühle mich gedemütigt. Deswegen mache ich das auch schon lange nicht mehr.

Wenn ich arbeite, sehne ich mich schon am 2. Tag nach dem Wochenende, und den Möglichkeiten, die ich doch hätte. Dann ist Wochenende und ich fahre mit meinem Auto dann meistens an belebte zentrale Orte, laufe da ein bisschen rum oder setze mich auf eine Bank, und beobachte Leute, oder fahre manchmal stundenlang an beiden Tagen mit der U-Bahn, damit ich mich nicht so allein fühle. Und dann merke ich dass sich nichts ändert, bin auf mich selbst und andere wütend und ziehe mich zurück. Bis voriges Jahr bin ich immer mal allein Abends in nen Club gegangen, und mit noch schlechterer Laune wieder raus.

Zuhause bin ich eher selten, ich bin immer draußen, und falls ich doch mal zuhause bin, lasse ich mir ein Bad ein und liege da 2 Stunden drin und mache nichts. Habe fast alles aus meiner Wohnung verkauft, habe nur noch Bett und Schrank, sowie Zeugs für Küche und Bad stehen, Lampen hab ich immer noch nicht an die Decke gemacht.

Ich ärgere mich dass ich mal, jetzt wo man „jung“ ist, und die Sau rauslassen kann, also in allen belangen, Freunde, Feiern, „Spaß“, was von der Welt sehen, bei mir NICHTS passiert. Keiner interessiert sich für mich. Frauen schauen mich auch nicht an. Es wird ja vom Mann erwartet dass er macht, aber bei mir geht das nicht. habe sogar schon den Gedanken gehabt, dass ich vielleicht im falschen Körper stecke, aber das kann nicht sein.
WER HATTE AUCH SOLCHE GEDANKEN UND MAG SICH MIT MIR AUSTAUSCHEN ODER MIR TIPPS GEBEN?? HILFE!!
 

Anzeige(7)

SFX

Aktives Mitglied
Hallo,

das ist leider so. Trotz Großstadt und Party und Feiern fühlen sich viele Menschen einsam. Vielleicht wäre es eine Möglichkeit, einem Verein beizutreten oder gemeinnützige Arbeit mit Anderen zu leisten?

Du bist nicht alleine, es geht leider vielen so wie dir. Unter millionen Menschen trotzdem einsam.

Liebe Grüße,
SFX
 
N

Ne0Gen3tic

Gast
Ich kenne dich zwar nicht, weiß also nicht deine Persönlichkeit und auch nicht deine Ausstrahlung, denn diese ist sehr wichtig, ich erzähl mal von mir kurz und knapp: Bin in einer Sekte groß geworden, kam zu Drogen habe ADHS, Schizophrenie und eine generalisierte Angststörung, mir ging es Lange Zeit extrem Schlecht, hatte absolut 0 % Selbstbewusstsein, wurde klein gehalten heruntergedrückt, ich war eine zerstörte Seele, ein gebrochener Mann, dennoch habe ich meinen Lebensmut NIE verloren, gebe dich niemals auf! Niemals! Dir geht es sehr schlecht du hast kein Selbstbewusstsein und akzeptierst dich nicht, du liebst dich nicht, das Ding an der Geschichte ist: "Die Menschen merken dies, du strahlst das förmlich nach außen“ dadurch wird man unsichtbar, die Menschen beachten andere Menschen mit schwacher Ausstrahlung nicht oder nur sehr schwer, Mimik und Gestik sind dinge, die extrem unterschätzt werden, dabei sieht man im Tierreich, dass Hunde, Katzen, Wölfe alle zu 90 % mit Mimik Kommunizieren, ich gebe dir den Rat, Bau dein Selbstbewusstsein durch eine Verhaltenstherapie auf, du kannst vieles vielleicht nicht ändern aber eines kannst du ändern: „Deine Einstellung zu dem, deinem Leben, dich selbst“ außerdem solltest du Lernen DICH zu akzeptieren, denn wie kann jemand, einen anderen Lieben und Zuneigung schenken, wenn er sich selbst nicht einmal Lieben kann, obwohl man doch in SEINEM Körper selber Drinnen steckt? Das kann nicht funktionieren, deshalb gehen viele Beziehungen auch zu Bruch durch Unzufriedenheit, mit sich selbst und anderen, seinem Leben. Bitte Denke mal darüber nach, glaube mir dies wird dich ein großes Stück voranbringen und dich aus der Depression heraussreissen :) Ich hab mich dadurch extrem zum besseren verändert, ich Liebe mich selbst und andere, durch eine Haltung der Selbstakzeptanz begibt man sich in inneren Seelenfrieden :)

Alles Gute und viele Liebe Grüße!
 
G

GehtMitGenauSo313138

Gast
Moin,
mir geht es ähnlich, bis auf die Sache mit dem schwul/bisexuell-sein.
Aber wie Dir geht es vielen Männern, das ist wirklich keine Seltenheit mehr.
Wenn Du Dich im Internet nach Gleichgesinnten umschaust, achte darauf nicht bei den Incels zu landen, das sind extrem fehlgeleitete Menschen, deren Lebenseinstellung noch nie etwas Positives bewirkt hat!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Ich glaube ich bin psychisch krank Ich 5
L Bin ich krank? Ich 3
F Will abnehmen, aber bin in einer psychiatrischen Klinik Ich 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben