Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Bin ich am Ende wie er geworden ?

Mojo

Neues Mitglied
Hallo!

ich hab große probleme denke ich....
ich habe damals meinen jetzigen Exfreund kennengelernt,
es hat sofort gefunkt, so etwas habe ich noch niemals erlebt.
wir waren süchtig nacheinander, er entsprach allen meinen vorstellungen und ich seinen..
allerdings konnte er nicht lange verbergen das etwas mit ihm nicht stimmte..
sein zimmer war sehr sehr sehr unordenlich aber das störte mich anfangs garnicht..es wardann eher so ..das er sich nach einer weile stark zurückzog.. kalt war..und seltsam..
wir zogen sehr schnell zusammen und ab da sah ich..wie er wirklich war..krank.. onlinespiele abhängig, hatte eine drogenkarriere hinter sich, also sowas wie speed, koks.. kiffte immernoch
hatte große seelische probleme, stark depressiv...ich war eher immer fröhlich und munter und er war immer stiller und lebensunfroh..traurig..belastet.

er stieß mich oft von sich, kam mit nähe, dem zusammen wohnen nicht,klar, plötzlich nicht mehr mit mir, wenn er wütend wurde beschimpfte er mich , immer mehr, wurde immer agressiver.
es lief alles total schlecht.
aber ich dachte immer ich weiss wer er eigentlich ist , ein toller mensch, ein toller kerl.
und ich wollte ihm umnbedingt helfen..
irgednwie ging mein ego dabei flöten..denn ich fühlte mich abgestoßen,, ungeliebt, hässlich, nicht fähig..
das ist jetzt echt die kurzversion..
jedenfalls zog er aus, ich verließ meine geliebte wohnung denn er hätte es eh nicht auf die reihe bekommen sich ein zimmer zu suchen..ich habe so gelitten, es hat mir jeden tag das herz zerissen..und es wurde immer schlimmer.
wir haben es noch und nöcher versucht
mal stand er unter vor meiner neuen wohnung und meinte ich mein hund und er wären eine familie und er will ein guter mann für mich sein und sich in thera begeben..
dann zog er sich wieder zurückk.. war wieder kalt. unfair..unfreundlich.. mürrisch..
er brach sein studium ab..und alles und hatte sich eine neue wg gesucht, in der er bis heute nicht ausgepackt hat.
fakt ist..

seit es nun vorbei ist vermisse ich diesen menschen so unglaublich heftig,
das ich zu nichts mehr komme..seit wochen..monaten..alles liegen lasse, nur noch weine, meine freunde nicht sehe ( die langsam auch wirklich genervt sind von meinem stndigen herumhejammer)
ich hab meinen job geschmissen , fühle mich fett hässlich, minderwertig..ungeliebt.
meine wohnung sieht langsam aus wie seine..
alles bleibt liegen..
ich komme auf mein leben nicht mehr klar, nichts macht mir spass..
es ist so als ob meine ganze lebensenergie weg ist.
und das ganze ist mehr als einen monat oder länger her..2 vllt..
ich weiss einfach nicht mehr weiter.

ich denke manchmal daran einfach zu gehen..
denn für mich ist es so schwer zu wissen das der mensch bei dem ich doch dachte das erste mal genau das zu finden was ich wollte. einfach weg ist und niemand findet zugang zu mir..
ich hab dates die mich nach einem tag nicht mehr interessieren.
und gehe nicht mehr raus

jedes treffen mit freunden oder ähnlichen ist so anstrengend das ich schnell wieder nach hause flüchte.
ich komme aus diesem loch einfach nicht heraus.
was passiert her nur..
ich bin wie er geworden..ich venachlässige mich und alles.
ich bin traurig. müde. lebensmüde.
ich bin ujnsicher geworden ich war vorher so tough und selbstbewusst nun bin ich einfach nur noch ein trauerkloss.. esse viel.. aus frust..
dann wirds noch schlimmer.

geht es vllt jemandem genauso?
wann geht das endlich vorbei..
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
du darfst das nicht zulassen.. dich kaputt zu machen.
es gibt sowas wie die liebe auf den ersten blick und einen menschen bei dem man sich so unglaublich wohl fühlt
du liebst ihn aber er verletzt dich..
und wenn du nur raus gehst , bisschen mit dir alleine zeit verbringst um dich zu verstehen..
das ist der erste schritt mit dir selber leben zu können..
such dir etwas was dir neue energie und kraft gibt, wenn es schreiben ist.
oder vllt singen oder musik machen
irgendetwas was dich ablenkt.
es kann besser werden , man muss es nur zulassen ( können)
 

Freigeist

Aktives Mitglied
Hallo Mojo,

Du hast es selber in der Hand, ob Du so wirst wie er.

Versuch nicht Deine Trauer zu unterdrücken, denn Trauer will gelebt werden. Aber laß sie nicht alles einnehmen, sondern weise ihr einen festen Platz in Deinem Innern zu.

Versuch Deine Gefühle für Deinen Exfreund anzunehmen, ohne sie zu bewerten, ohne Dich zu bewerten.
Wenn Du das schaffst, dann wirst Du sie verändern können, auch abschwächen...

Und wenn Du merkst, daß Du nicht alleine aus diesem Tief herauskommst:
Laß Dir helfen: Such einen Arzt auf, laß Dir Psychotherapie verordnen.

Liebe Grüße,
Freigeist
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S ich bin am ende... Ich 11
S Ich bin sowas von am Ende Ich 30
marota Keine Kraft mehr - bin am Ende und keine Lösung mehr parat Ich 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    +1

    Anzeige (2)

    Oben