Anzeige(1)

Bi-erstes mal?

G

Gast

Gast
Hallo alle zusammen,

zu mir m, 19, bi, Jungfrau in jede Richtung.

Ich möchte mich mal endlich in die Welt wagen, da ich immer schon schüchtern war und auch bin, und erste sexuelle Erfahrungen sammeln...

Vor ein paar Monaten meinte ein Freund zu mir, dass wenn er nicht eine Freundin hätte, es wohl mal mit einem Jungen versuchen würde, einfach nur, um zu schauen wie das so ist und um sicherzustellen, dass er nicht nur aufgrund der Gesellschaft sich als Hetero sieht.
Ich habe ihn zwar erst blöd angeguckt, aber mich doch daraufhin mal intensiver damit beschäftigt und mir gedacht, ob das bei mir nicht der Fall sein könnte.

Das ich nicht schwul sein konnte, fiel mir schnell auf, da ich Frauen einfach sehr erotisch finde und entsprechend reagiere.

Ich habe damit angefangen mir Pornos anzuschauen in denen sich Männer selbstbefriedigen und fande diese schon erregend.
Dann kamen richtige Schwulen und bi Pornos und auch diese finde ich ansprechend.

Ich denke daher, dass ich Bi bin, obwohl ich eher Frauen zugeneigt bin(vielleicht 55%/45%).


Da ich mich erst verlieben möchte bevor ich mit einer Person Sex habe, möchte ich mich jedoch auf eine Seite erstmal festlegen...
Nur welche? Sollte ich eher auf Männer-Ausschau gehen oder mir lieber eine Frau suchen?
Kann man in dem Alter schon in entsprechenden Lokalitäten fündig werden?


Ich bin mir auch noch nicht 100%ig sicher, dass ich auf Männer stehe (oder auch Frauen, wer weiß...)

Möchte aber mein erstes Mal nicht "verschwenden"...
Oder kann man sagen, dass man zwei erste Male hat?


Geoutet habe ich mich noch nicht und wollte ich auch nicht, bevor ich mir nicht 100%ig sicher bin, dass ich auf beide Geschlechter stehe(selbst dann fraglich...), sonst könnte es sein, dass irgendwer Bisexuelle nur als Menschen in einer Phase wahrnimmt...


schon mal danke für alle Antworten
 

Anzeige(7)

LadyTania

Aktives Mitglied
Ich finde um diese ganze Bi-, Hetero-, Homo- Geschichten wird viel zu viel Gewese gemacht.

Warum beschäftigst du dich damit so sehr, bevor du überhaupt mal Sex hattest? Weisst du, ich kanns verstehen, wenn man als Mann schon immer Männer attraktiv findet, dann ist eindeutig, dass man wohl homosexuell ist. Oder wenn man Sex hat und merkt, das hier was fehlt. Dann scheint man auch nicht hetero zu sein.

Aber wozu schaust du Dir nach dem Gespräch mit einem Kumpel Schwulenpornos an? Das sagt überhaupt nichts aus. Welcher Mensch wird nicht erregt, wenn er Intimität sieht? Das ist normal. Würde ich mir jetzt einen Lesbenporno ansehen, würde es mir vielleicht auch gefallen, dennoch finde ich ausschließlich Männer attraktiv. Mich würde nur der Akt an sich erregen. Verlieben in eine Frau? Niemals! Eine Frau kann mich nicht beschützen, da fühle ich mich weder sicher noch geborgen. Sex mit einer Frau? Möglich.

Ich bin echt kein Mensch der Schwule und Lesben verteufelt. Ich habe sogar einen Kumpel der schwul ist. Aber dem wurde das einfach in die Wiege gelegt. Es wussten im Prinzip alle, bis er selbst begriff, dass er Männer liebt.
Ich finde es nicht gut, dass einem Menschen ins Ohr gelegt wird, was er sein könnte. Es verunsichert dich doch nur. Und was bedeutet, man fühlt sich nur hetero wegen der Gesellschaft? Es ist auch unserer natürlicher Instikt anders geschlechtliche Partner zu wählen. Damit möchte ich nicht sagen, dass anders gepolte dadurch schlechter sind oder falsch. Ganz und garnicht.

Aber man sucht sich die Orientierung doch nicht aus. Ich rate Dir dazu, es erstmal mit Frauen zu versuchen. Aus dem ganz einfachen Grund, dass du sowieso dahin tendierst. Aber auch weil dir das weniger Hindernisse in den Weg legt und auch die Möglichkeit besteht mit einer Frau eine Familie zu gründen.
Wenn du merkst es ist nichts oder du verliebst dich in einen Kerl, dann ist das auch toll.

Du brauchst dich auch nicht zu outen. Das kannst du machen, wenn du einen festen Partner hast. Und es geht auch keinen was an ob du bi oder hetero oder was auch immer bist. Hauptsächlich gehts doch dann um den Partner, der von anderen akzeptiert werden soll.

Du kannst dich auch sofort nach Männlein und Weiblein umschauen, aber ich befürchte das hat man es schwerer. Besonders wenn du deine Ausrichtung in Datingportalen angibst wird schnell auf reinen Sex geschlossen, denke ich. Und du willst dich ja verlieben :) Also guck welche Person dich vrzaubert unabhängig von diesem ganzen Kastendenken. Denn du versuchst dich grade in einen Kasten zu stecken :)
 

Kylar

Sehr aktives Mitglied
Da ich mich erst verlieben möchte bevor ich mit einer Person Sex habe, möchte ich mich jedoch auf eine Seite erstmal festlegen...
Nur welche? Sollte ich eher auf Männer-Ausschau gehen oder mir lieber eine Frau suchen?
Warum musst du dich denn erst festlegen, um dich verlieben zu können?
Wenn du dich verlieben willst, würde ich nach einem Menschen suchen, der dich fasziniert , mit dem du auf einer Wellenlänge bist und den du erotisch anziehend findest.
Da muss erst mal gar kein männlich/ weiblich als Suchkriterium mit drinne stecken. Verliebst du dich in einen Mann, ist doch super, verliebst du dich in eine Frau ist auch super. Hauptsache man liebt, schätzt und respektiert sich.
 
Für dein Problem wirst du schwer gute Antworten von anderen Leuten bekommen. Das musst du in dir selber finden bzw. durch praktische Erfahrung herausfinden.

Es gab einmal einen Bisexuellen, der hat monatelang mit Frauen geschlafen, dann monatelang mit Männern, dann monatelang mit Frauen usw.

Der ging zu mehreren männlichen Psychotherapeuten, um herauszufinden, worauf er denn nun tatsächlich stehen würde.

Die heterosexuellen Therapeuten sagten: Er wäre grundsätzlich heterosexuell. Seine homosexuellen Eskapaden wären Ausdruck eines Narzissmus. Er solle sich therapieren lassen, um heterosexuell zu werden.

Die homosexuellen Therapeuten sagten: Er ist grundsätzlich homosexuell. Dass er immer wieder heterosexuelle Episoden hätte, würde daran liegen, dass er tief verankerten hetero-normative Ideale hätte, denen er gerecht werden möchte. Er solle sich therapieren lassen, um homosexuell zu sein.

Mittlerweile hat der selber eine Praxis und erzählt nun Bisexuellen, dass es völlig okay ist, bisexuell zu sein und dass die Bisexualität eine eigene Form der Sexualität wäre, die sich sowohl von Hetero- als auch von Homo-sexualität unterscheidet.

Jeder hat seine eigene Meinung. Was die Wahrheit ist, kannst aber nur du selber herausfinden.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben