Anzeige(1)

Beziehungsprobleme (meine Zwickmühle)

max33

Neues Mitglied
Hallo,
ich versuche mich kurz zu halten aber es könnte lang werden nur zur Info.
Vorab mal eine kurze Zusammenfassung bevor ich mein Problem näher erläutere.
Meine Freundin und ich kennen uns seit über 3 Jahren. Kennengelernt haben wir uns in einer Diskothek, und hatten am Anfang nur rein was Sexuelles. Nach einer Zeit haben wir beschlossen, eine offene Beziehung zu führen die bis vor kurzem auch hielt. Der letzte Streit zerteilte uns für nen Monat, aber wir fanden wieder zusammen und beschlossen eine ernste Beziehung zu führen. Es ist schwer einer dritten Person alles zu erklären, weil es viel gibt und manche Sachen nur wir verstehen.
Jetzt zu meinem Problem: ich habe wieder das Bedürfnis mich mit anderen zu treffen, aber will meine Freundin nicht verlieren. Für einige klingt das, verständlicherweise, bescheuert. Aber ich fühle nun mal so und kann daran nichts ändern. Ich sehe andere attraktive Frauen und habe das Bedürfnis sie anzusprechen, beziehungsweise fühle mich eingeengt in der Beziehung. Das hat sicherlich auch damit zu tun das ich nicht ganz zufrieden mit dem Körper meiner Freundin bin, und den Ausgleich quasi wo anders suche. Der letzte und größte Streit ging genau darum, weil ich unzufrieden damit war, und ich kann verstehen warum sie Schluss gemacht hat, und ich schäme mich auch sehr für was ich gesagt und getan habe. Wir haben uns öfters getrennt, aber wir fanden immer wieder zusammen, weil sie mich sehr liebt. Ich liebe sie auch sehr und will sie nicht verlieren, kann aber das Bedürfnis, wenn ich jemand Anderen sehe, etwas mit der Person zu haben nicht aus dem Kopf kriegen. Ich traue mich nicht mit ihr zu Reden über mein Problem, das mich quält, obwohl wir wirklich über alles reden, weil ich weiß, sie würde sofort Schluss machen, vor allem mit ihrem Temperament würde sie mich sofort blocken am Handy usw. Als wir getrennt waren war ich sehr traurig und deprimiert. Ich sage mir immer selbst das eine X-beliebige es nicht Wert ist so eine tolle Person zu verlieren, aber ich kann diese Gedanken einfach nicht rauskriegen. Besonders jetzt zur Sommerzeit wo ich öfters attraktive Frauen überall sehe als normalerweise, habe ich diese Gedanken häufiger. Ich gebe zu das ich wahrscheinlich nie genug bekommen kann, und dass das in meiner Natur so ist. Wenn ich ihr das nie erzähle und ich immer noch unzufrieden mit ihrem Körper bin, werde ich diese Gedanken vielleicht für immer haben. Wenn ich aber es ihr erzähle und es aus ist für immer, werde ich es mir selbst für immer verübeln. Bin in einer Zwickmühle.
Ich habe versucht ehrlich zu sein, ich hoffe jemand kann behilflich sein. Danke, lg.
 

Anzeige(7)

Cinne

Aktives Mitglied
Hallo,
ich versuche mich kurz zu halten aber es könnte lang werden nur zur Info.
Vorab mal eine kurze Zusammenfassung bevor ich mein Problem näher erläutere.
Meine Freundin und ich kennen uns seit über 3 Jahren. Kennengelernt haben wir uns in einer Diskothek, und hatten am Anfang nur rein was Sexuelles. Nach einer Zeit haben wir beschlossen, eine offene Beziehung zu führen die bis vor kurzem auch hielt. Der letzte Streit zerteilte uns für nen Monat, aber wir fanden wieder zusammen und beschlossen eine ernste Beziehung zu führen. Es ist schwer einer dritten Person alles zu erklären, weil es viel gibt und manche Sachen nur wir verstehen.
Jetzt zu meinem Problem: ich habe wieder das Bedürfnis mich mit anderen zu treffen, aber will meine Freundin nicht verlieren. Für einige klingt das, verständlicherweise, bescheuert. Aber ich fühle nun mal so und kann daran nichts ändern. Ich sehe andere attraktive Frauen und habe das Bedürfnis sie anzusprechen, beziehungsweise fühle mich eingeengt in der Beziehung. Das hat sicherlich auch damit zu tun das ich nicht ganz zufrieden mit dem Körper meiner Freundin bin, und den Ausgleich quasi wo anders suche. Der letzte und größte Streit ging genau darum, weil ich unzufrieden damit war, und ich kann verstehen warum sie Schluss gemacht hat, und ich schäme mich auch sehr für was ich gesagt und getan habe. Wir haben uns öfters getrennt, aber wir fanden immer wieder zusammen, weil sie mich sehr liebt. Ich liebe sie auch sehr und will sie nicht verlieren, kann aber das Bedürfnis, wenn ich jemand Anderen sehe, etwas mit der Person zu haben nicht aus dem Kopf kriegen. Ich traue mich nicht mit ihr zu Reden über mein Problem, das mich quält, obwohl wir wirklich über alles reden, weil ich weiß, sie würde sofort Schluss machen, vor allem mit ihrem Temperament würde sie mich sofort blocken am Handy usw. Als wir getrennt waren war ich sehr traurig und deprimiert. Ich sage mir immer selbst das eine X-beliebige es nicht Wert ist so eine tolle Person zu verlieren, aber ich kann diese Gedanken einfach nicht rauskriegen. Besonders jetzt zur Sommerzeit wo ich öfters attraktive Frauen überall sehe als normalerweise, habe ich diese Gedanken häufiger. Ich gebe zu das ich wahrscheinlich nie genug bekommen kann, und dass das in meiner Natur so ist. Wenn ich ihr das nie erzähle und ich immer noch unzufrieden mit ihrem Körper bin, werde ich diese Gedanken vielleicht für immer haben. Wenn ich aber es ihr erzähle und es aus ist für immer, werde ich es mir selbst für immer verübeln. Bin in einer Zwickmühle.
Ich habe versucht ehrlich zu sein, ich hoffe jemand kann behilflich sein. Danke, lg.
Am besten trennt ihr euch erstmal, evtl ne längere Pause? Ich denk du solltest dir klar werden was du möchtest und dich mit dir selbst auseinander setzen. Das geht am besten wenn man alleine ist. Und da du sie eh nicht zu schätzen weißt, wäre es das beste.

Wenn mir jemand sagen würde, dass ihm mein Äußeres nicht passt, würde ich ihn laufen lassen.

War sie schon so, bevor ihr euch kennengelernt habt? Was stört dich denn?
 

Alopecia

Aktives Mitglied
die lösung ist imo ganz einfach :

such dir eine partnerin, deren figur, aussehen und sonstiges du toll findest, und geb deiner freundin die möglichkeit, jemanden zu finden, der ihr aussehen so toll findet, wie es ist (oder sie arbeitet halt an sich, FÜR SICH SELBST; aber nicht für dich)

ich kann dich schon verstehen. ich erinnere mich an meine allererste beziehung und dort war es bei mir ähnlich wie bei dir. ich fand meine freundin sehr nett, mochte sie auch sehr, war auch sehr verliebt, aber irgendwie hatte ihc oft das gefühl "das kann doch nicht alles gewesen sein", insbesondere im bezug auf ihr aussehen (war einfach nicht wirklich mein typ, hat sich aber auch in der beziehung ordentlich gehen lassen). gesagt habe ich ihr das nie, und ich war trotzdem glücklich , habe aber halt auch andere frauen "stark" wahrgenommen und mir ingsgeheim schon gewünscht, sie würde etwas mehr aus sich machen (diplomatisch ausgedrückt).

ich dachte damals aber, das wäre alles ganz normal, es gibt nunmal nicht nur absolute topmodels, und ihr charakter gefiel mir sehr (jedenfalls damals). nun bin ich seit vielen jahren mit einer frau zusammen, die all das vereint, was ich mir immer gewünscht habe, d.h. super charakter, tolles herz, aber auch sehr attraktiv, tolle figur usw. resultat : andere jucken mich null, und ich habe auch keinerlei bedürfnisse oder sowas, was damals schon eher der fall war (treu geblieben wäre ich trotzdem immer bzw war ich).

was ich damit sagen will ist : je mehr du nach einer frau schaust, die deinen wünschen entspricht, desto eher wirst du auch zufrieden sein. ist doch klar, dass man immer woanders hinschaut, wenn man "zuhause" eben jemanden hat, der von anfang an einen kompromiss darstellt, so hart das auch klingen mag.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Beziehungsprobleme Liebe 4
N Wie vernichte ich die Gedanken an meine Ex? Liebe 8
P Meine gescheiterten Beziehungen Liebe 8

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben