Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Bewerbung

M

Madiga

Gast
Hey,

Also ich bin jetzt in der 10. Klasse und möchte dannach ein FSJ oder BFD bei den Johannitern machen.
Ich werde nach der 10 16 Jahre sein und im Internet hab ich gelesen, dass man für ein FSJ 17 sein muss, aber jemand sagte mir, da ich Schulsanitäterin bin, könnte ich schon mit 16 anfangen. Meine erste Frage: Stimmt das? Ansonsten würde ich ein BFD machen, da man das schon mit 15 kann.
Desweiteren wohne ich in NRW und möchte das FSJ oder eben BFD im Raum bei Heidelberg oder München machen, wäre das Problematisch?

Wie läuft das mit der Bewerbung? Ich hab von deren Homepage einen Bewerbungsbogen, den könnte ich ausdrucken und ausfüllen. Müsste ich dann noch ein Bewerbungsschreiben beilegen? (Lebenslauf, Zeugnisse und zusätzliche Qualifikationen sowieso)
Und nun zur wichtigsten Frage: Muss ich vorher anrufen? Also die Person die das Gebiet betreut in dem ich arbeiten will. Und wenn ja, was muss ich denn da sagen/fragen? (Ums anrufen möchte ich möglichst drumherum kommen, da ich unter einer Sozialphobie leide, bin aber bald in Therapie deshalb)

Bitte schnelle antworten!
Danke

LG
Madiga
 

Anzeige(7)

M

Madiga

Gast
Ich meinte, dass ich es ungern machen würde, aber wenn es nötig ist, mache ich es natürlich.
Ich kann mir schlecht mein zunkünftiges Leben sparen nur wegen der Angst.
 

0men

Mitglied
Es wird nicht weh tun sich zu bewerben und das wäre der erste Schritt. Natürlich den Bewerbungsbogen, Lebenslauf dazu und möglicherweise ein kurzes Anschreiben mit Deinen Beweggründen und dann abwarten. FSJ ging bei uns auch mit 16 wenn ich mich recht erinnere (RLP).
 
M

Madiga

Gast
Es wird nicht weh tun sich zu bewerben und das wäre der erste Schritt. Natürlich den Bewerbungsbogen, Lebenslauf dazu und möglicherweise ein kurzes Anschreiben mit Deinen Beweggründen und dann abwarten. FSJ ging bei uns auch mit 16 wenn ich mich recht erinnere (RLP).

Danke schonmal für die Antwort.
Muss ich denn anrufen? Also irgendwie fragen, ob die noch Plätze haben, oder sowas...?


LG
 

0men

Mitglied
Wenn Du es Dir zutraust anzurufen, dann sparst Du Zeit. So oder so würde ich mehrere Bewerbungen schreiben.
In RLP, mainzer Gegend wäre das z. B. der Paritätische Verband für FSJ.

FSJtler werden händeringend gesucht in nahezu allen sozialen Sparten - nur mal so. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Madiga

Gast
Ich habs geschafft heute anzurufen, da wurde mir gesagt, dass die meisten Sachen erst ab 18 sind, weil ein Führerschein gebraucht wird. Mir wird jetzt per E-Mail eine Liste geschickt, wo das alles drin steht, wofür man 18 sein muss etc, so hab ich das verstanden.
 
S

Sibuna

Gast
AW: Um dies Stelle wirst Du sicherlich herum kommen!

Spare Dir diese unnötige Bewerbung,
denn keine verantwortungsvoller Arbeitgeber
wird Dich einstellen,
wenn Du Dir jetzt schon überlegst,
wie Du um ein simples Telefonat herum kommen kannst!

Konzentriere Dich besser erst einmal auf Deine Gesundheit,
der Du hoffentlich durch die geplante Therapie näher kommst!
:eek: Du Botschaften sind so überflüssig .....
Hat man Dir als Kind auch ständig mit dem Holzlöffel eines übergebraten und Dir noch gesagt, dass Du selbst daran schuld seiest ? :cool:
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
N Absage nach BFD-Bewerbung = peinlich? Beruf 11
K Bewerbung, Anschreiben - erster Satz Beruf 15
M Bewerbung trotz neuem Job Beruf 7

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben