Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

"Beste" Freundin meines Mannes

L

Lili

Gast
Hallo zusammen.
Gleich am Anfang möchte ich sagen, das ich mit meinem Partner versucht habe alles in Ruhe zu besprechen. Hat nicht geklappt.
Zuerst die Fakten. Mit meinem Ehemann kennen wir uns seit 2,5 Jahren. Nach einem Jahr haben wir geheiratet. Die Zeit vor der Ehe habe ich wirklich genossen. Wir hatten beide HomeOffice und somit 24 Stunden zusammen im Haus. Somit könnten wir auch gut kennenlernen. Wir haben viel zusammen unternommen, haben am Haus viel umgebaut und die Zweisamkeit echt genossen. Vor Corona habe ich auch seine "beste Freundin" und ihren Mann kennengelernt. Mir kam alles ok vor. Mein Mann hat mir zwar verraten, das deren Ehe einige Probleme hatte, aber ich wollte mich da nicht so einmischen usw.. Trotzdem waren die befreundet und machten zusammen Urlaube und Ausflüge.
Wir waren auch im Kontakt gewesen, wir hatten auch eine Chattgruppe zusammen gehabt. Sie wohnt auch so 500km weit weg von uns. Diese Chatgruppe war aber ohne ihren Ehemann. Er war sehr beschäftigt (wurde mir immer gesagt) und er sei auch nicht so kommunikativ. Wo ich aber anfing misstrauisch zu sein war, als mein Mann immer so nervös war als wir über sie gesprochen haben. Irgendwie wollte er immer schnell das Thema ändern, er klang stressig, genervt usw. Dann als ich ins Office musste und nach paar Tagen wieder zurückkam (da ich auch einen 2t Wohnsitz habe wegen Job) habe ich gesehen, dass er am Festnetz mehrere stunden lang mit ihr gesprochen hat. Ich hab mir dabei nix gedacht, ok die wollten sprechen usw. ist seine beste Freundin. Ich habe ihn drauf angesprochen, was so wichtig war so stundenlang mit ihr zu sprechen usw.
Er war total genervt und ist fast ausgeflippt und wollte nix sagen. Er wollte gar nicht drüber sprechen. Ich wollte keinen Streit anfangen also bin ich weg gegangen.. Aber ich hatte so ein Gefühl....
An einem Samstag habe ich geputzt und ein Geschenk von ihr gefunden. Es war ein Buch mit deren Bildern, aus einem Ausflug, dann Hotelzimmer....... So checkt man sofort das da etwas mehr lief, als nur eine Freundschaft. Ich habe ihn damit aber nicht direkt konfrontiert, weil ich na ja gehofft habe, das auch wenn zwischen denen was lief, war es ja deren Vergangenheit und die geht mich ja auch nix an. Aber. Dann kamen die erste Lügen raus. Ich fing dann an Fragen zu stellen. z.B: da ihr Ehemann nie Zeit und Urlaub hat, wie konnte er dann immer mit in den Urlauben und Ausflügen mit dabei sein usw. Dann ist er natürlich ausgeflippt, es lief echt schief... Ich habe auch gesehen, dass er die Chats immer gelöscht hat, sie natürlich weiterhin angerufen aber nur wenn ich weg war usw.. Handgreiflich oder so wurde er nie, so wäre ich schon längst weg. Ende vom Lied, nach 7 Monaten Lügereien in die Augen hat er endlich zugegeben, das er mit ihr was hatte. Seine ganze Familie kennt sie, selbst sein Bruder mit seiner Familie, die aber 400km weit weg leben...
Ich bin jetzt ratlos, weil ich ihm wirklich nicht mehr vertrauen kann. Ich verstehe die Lügen nicht, warum man es verheimlichen musste. Wir hatten ja so eine schöne Beziehung gehabt.. Sexuell war auch alles in Ordnung, er hat sich nicht einmal geäußert, das er unzufrieden wäre.. Das schlimme ist, sie wollte zu uns für 1 Woche vorbeikommen. Da ihr Mann nie frei hat, wollte sie bei uns halt Urlaub machen.. Ich hätte kein Problem damit, weil ich nie seine Freunde wegschicken würde. Aber da ich jetzt weiss, das die eine Beziehung hatten - ohne das er mir das früher mal gesagt hätte, will ich sie nicht bei uns haben. Die ganze Lügen, die ganze Szenen wo er behauptet hat, das ich mir da etwas ausgedacht habe was nicht stimm usw...
Ich bin nicht dumm.. Ich wollte auch nie übertreiben. Aber ich möchte auch nicht angelogen werden. Wenn er immer noch in sie verliebt war, sollte er mich nie heiraten..
Was denkt ihr, wie soll ich mich jetzt den beiden gegenüber verhalten..
Danke für jede Antwort. Ich bin schon ratlos...
:(
 

Anzeige(7)

M

Marienkäfer Lady

Gast
Die meisten Männer reden nicht mit ihren Freundinnen /Frauen darüber, wenn sie kein Spaß mehr im Bett haben und suchen sich dann lieber was anderes, weil es halt einfacher ist. Bitte trenn dich, das klingt alles sehr traurig. Aber sag ihm wütend deine Meinung, zumindest das hat er verdient!
 

Sternstunde

Mitglied
Liebe Lili,
oh Mensch... das liest sich gerade für mich so, als ob das gerade eine Welt für Dich zusammengebrochen wäre... vom Vertrauen mal ganz zu schweigen. Und falls Du magst, möchte ich Dich gerne in Gedanken umarmen.
In dieser heftigen Situation... was brauchst Du da gerade? Was oder wer würde Dir jetzt gut tun und Dir helfen, gut durch diesen Gefühlssturm zu kommen und Dich für das Kommende zu stärken?
Viele liebe Grüße,
Julia
 

Q-cumber

Aktives Mitglied
Liebe TE,

ich finde, dass Dein Partner einen unglaublichen Vertrauensbruch begangen hat.
Wie Du schon sagst- er hat Dir monatelang ins Gesicht gelogen, während seine gesamte Familie eingeweiht war... das ist wirklich widerwärtig.
Wie sicher kannst Du sein, dass nicht auch während Eurer Beziehung etwas mit dieser Frau lief?
Und haben die Beiden eigentlich ihren Ehemann von vorne bis hinten verarscht?

An Deiner Stelle würde ich ein paar Sachen packen und für ne Woche oder so verschwinden, um in Ruhe nachdenken zu können.
Natürlich sollte man eine Beziehung nicht leichtfertig wegwerfen- ich persönlich könnte so einem Menschen aber nicht mehr über den Weg trauen.
 

Knirsch

Aktives Mitglied
Ich hätte da ein paar Fragen, bevor ich dazu was sagen kann.
Hatte er VOR eurer Beziehung was mit ihr und hat darüber geschwiegen?
Hatte er was mit ihr während sie mit ihrem Mann verheiratet war?

Aber auch so ist das natürlich ein bisschen komisch.
 

unschubladisierbar

Aktives Mitglied
Hmm schwierige Sache.

Es ist natürlich nicht schön was da abgelaufen ist.
Jetzt stellt sich nur die Frage. Waren das Fotobuch vor euerer Zeit oder während ihr schon zusammen gekommen seid?

Auf er einen Seite kann ich nachvollziehen weshalb er dir nichts erzählt hat. Denn oft ist es so das wenn man noch eine gute Freundschaft mit dem Ex hat, es schon von Anfang an Stress bedeutet sobald die neue Partnerin weiß das vor der guten Freundschaft schon mehr gelaufen ist. Deshalb verschweigt man es um unnötigen Stress zu vermeiden. Weil es bei den meisten schon ein Problem ist, wenn er überhaupt eine weibliche beste Freundin hat (oder auch gute Freundinnen), ohne das da mal was gelaufen ist.

Andererseits kann ich deinen Standpunkt nachvollziehen und welche Gefühle es bei dir auslöst.
Als Außenstehende lässt sich nicht beurteilen ob er es nur verheimlicht hat um Stress zu vermeiden oder weil es etwas zu verheimlichen gibt.

Ihr Ehemann existiert aber wirklich oder?

Wie lange sind die schon verheiratet?
Wann hatte dein Mann etwas mit ihr?
Wie häufig haben sie und dein Mann Kontakt?
Wie lange wird telefoniert?
Wie lange kennen sich sie und dein Mann?
Und wie alt sind alle beteiligten ?

Ich würde deinen Mann sagen das du nicht möchtest das sie Urlaub bei euch macht während du den ganzen Tag im Büro bist. Alle zusammen in den Urlaub ja, aber sie alleine während du arbeitest nein.
 

cucaracha

Sehr aktives Mitglied
Du könntest ihn fragen, ob er sich von ihr komplett trennen würde.

Er sollte sich zwischen euch beiden entscheiden.

Mit dieser Frau würde ich keine Zeit mehr verbringen wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

chaoskrieger

Mitglied
wenn er nicht mit sich reden lässt, kannst du eigentlich nur schluss machen..

und falls er mit sich reden lassen würde, müsstest du irgendwas als ausgleich tun - DÜRFEN (z. b. auch noch was mit jemand anderen haben... man muss ausgleich schaffen und miteinander reden können, um wieder vertrauen herzustellen.)
 

Yang

Sehr aktives Mitglied
Das muss wirklich eine riesen große Enttäuschung für dich sein.
Dein Mann hat dich mit voller Absicht belogen und getäuscht, dir das Märchen von einer besten Freundin aufgetischt.
Darüber hinaus hat er versucht alle Beweise zu beseitigen, die Chats zu löschen. Warum wohl? Glaubst du, dass dort nichts mehr gelaufen ist? Dieser Freundin ist es total egal ob ihr Geliebter fest vergeben ist, siehe ihr Buchgeschenk und obendrein besitzt sie noch die Dreistigkeit und versucht sich für eine Woche lang bei euch einzuschleichen, nicht auszudenken was unter deinem Dach dort passiert, wenn du mal nicht anwesend bist.
Zu deinem Mann hätte ich überhaupt kein Vertrauen mehr und eine Beziehung ohne Vertrauen wäre für mich undenkbar.
Trenn dich!
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben