Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Berufswahl oh man

Helaa

Mitglied
Hallo,ich mache nächstes Jahr mein Abi und bin am Verzweifeln was meine Berufswahl betrifft. Ich habe einfach keinen Beruf wo ich mir sage: "Ja, das ist es. Genau das ist mein Traumberuf." Meine größte Angst ist einfach, dass ich später meinen Job hassen werde und mich jeden Morgen aus dem Bett regelrecht quälen muss, weil er so langweilig ist. Meine Eltern machen auch ziemlich Druck, weil ich noch keine Vorstellungen habd. Ich hab einfach so vieles was ich mag und nicht mag. Und ich versuch es mal aufzuzählen: Ich bin jemand den ein reiner Bürojob abschreckt. Nichts wäre schlimmer für mich als den ganzen Tag im Büro zu sitzen. Zwar kann mein Beruf ruhig etwas Büroarbeit beinhalten, aber der Großteil sollte draußen bzw. halt in Bewegung/Praxis sein. Ich reise sehr gerne und liebe Abenteuer. Auch wenn ich in meiner Kindheit nie richtig die Möglichkeit zum richtigen Reisen hatte. Dazu passend interessiere ich mich für andere Kulturen und die Lebensweise anderer Menschen (spreche gerne Englisch), mag Konzerte und Musik. Ich helfe anderen Menschen gerne, aber ob sowas wie eine Lebenshilfe das richtige wäre, da wär ich mir auch nicht so sicher. . Mir ist der Beruf des Sozialarbeiters in den Sinn gekommen, da ich auch in eine orientalische Sprache übersetzen könnte. Jedoch hab ich gehört das die derzeitige Lage ziemlicn schlecht ist.
Desweiteren bin ich allgemein jemand der die Welt ein Stückchen besser machen möchte (aber das tut ja auch jeder in seinem Beruf?) und sehr auf seine Umwelt achtet. Da kämen wir zum nächsten Punkt, denn ich mag die Natur, Tiere und das Meer sehr gerne (hab ein Aquarium) *und unterstütze auch Umweltverbände. Ich habe überlegt Meeresbiologie zu studieren, aber ich weiß nicht ob mir der naturwissenschaftliche Teil so liegen würde, da ich was Chemie und Co. betrifft allgemein nicht so gut bin. Ein weiteres Hobby von mir ist die Fotografie. Jedoch sind die Berufsaussichten ja nicht so dolle und ich hab mir überlegt zu versuchen das eher nebenberuflich aufzubauen, weil ich jetzt z.B. auch keine Passbilder und ähnliches fotografieren möchte.
Außerdem bin ich fasziniert von großen Maschinen wie Flugzeugen und Schiffen, jedoch nicht vom technischen Teil und eher vom Aussehen..Fächer in denen ich schlecht bin sind Mathe, Informatik und künstlerisches (also ich meine Zeichnen).. Und gute Fächer..naja Geschichte, Englisch..etwas Biologie.
Ich bin allg. im Rechnen und Finanzen nicht so gut. Viele sagen das ich gut Sätze formulieren kann und deshalb bin ich schriftlich meistens besser als mündlich.Ich bin langsam etwas genervt von mir selber, da ich irgendwie in jedem Beruf Schlechtes sehe und mich nicht festlegen kann. Obs ein Studium oder eine Ausbildung werden soll weiß ich auch noch nicht. Meine Antwort auf "Wofür stehst du morgens freiwillig auf?" liegt im Verborgenen.**Und seit Wochen hab ich Bauchschmerzen wegen der Berufswahl und entwickle Zukunftsängste..Hat jemand irgendwelche Tipps oder Berufsvorschläge für mich hoffnungslosen Fall? :s Langsam führt das ganze auch dazu, das ich kaum für die Schule lerne und total unmotiviert und depressiv bin, obwohl ich viel Lernen wollte.. :s Ich hab jetzt einfach drauf losgeschrieben, tut mir leid falls der Text etwas verwirrt.
 

Anzeige(7)

Biddi

Sehr aktives Mitglied
.Hat jemand irgendwelche Tipps oder Berufsvorschläge für mich hoffnungslosen Fall? :s Langsam führt das ganze auch dazu, das ich kaum für die Schule lerne und total unmotiviert und depressiv bin, obwohl ich viel Lernen wollte.. :s Ich hab jetzt einfach drauf losgeschrieben, tut mir leid falls der Text etwas verwirrt.
Ja, ein gutgemeinter Tipp.

Lerne in der Schule und bau ein vernünftiges Abitur mit einem passablen Durchschnitt. Dann kannst Du weiter sehen.
 
G

Gast

Gast
Wie wäre es wenn du dir für die Ferien die du noch vor dem Abi hast ein paar Praktika in den Bereichen suchst die dich interessieren könnten? Dann bekommst du einen besseren Einblick dafür, ob der Beruf etwas für dich wäre oder eher doch nicht. Falls du nach dem Abschluss deines Abis immer noch nicht genau weißt was du willst kannst du auch erst einmal ein FOS als Überbrückung dran hängen. Notfalls hättest du so noch etwas länger Bedenkzeit, sammelst gleichzeitig neue Berufserfahrungen und würdest die Zeit, in der du dir immer noch nicht ganz sicher bist was du machen willst, sinnvoll nutzen. Auf deinem Lebenslauf würde das FOS auf jedem Fall auch nicht schlecht aussehen und bevor du dich direkt in eine Ausbildung oder ein Studium drängst, dass dir im Nachhinein doch nicht gefällt wäre dies doch eine Möglichkeit um dir etwas mehr Zeit zu verschaffen.
Falls du dir vorher jedoch doch noch sicher wirst was du machen willst ist dies natürlich noch besser, aber versuche es mal mit Praktika, die bringen dich bestimmt weiter. Bei der Agentur für Arbeit kann man auch einen Berufswahl-Test machen bei dem einem mögliche Berufe vorgeschlagen werden die zu einem passen. Ich weiß nicht wie gut dieser Test ist aber vielleicht wäre dies ja auch einmal etwas für dich als Orientierung.
Liebe Grüße und viel Erfolg
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Berufswahl schlaflose Nächte/ welcher Therapeut der richtige Ich 2

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • K (Gast) Konfuzius
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Konfuzius hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben