Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Berufsfachschule - Abschluss etc

G

Gast

Gast
Hallo,

da ich derzeit einige Fragen in meinem Kopf habe, dachte ich, dass ich sie in einem Forum Hilfe suchen muss.

Meine Situation sieht wie folgt aus: Ich habe einen schlechten Realschulabschluss, mit dem ich natürlich keine Ausbildung finde. (bin 20 Jahre alt) Normalerweise würde ich dann dieses Jahr nichts mehr haben und was anderes machen.
Meine Mutter hat eine Lehrerin als Freundin, die an einer BFS unterrichtet. Wir haben uns gestern getroffen und da meinte sie, dass sie mich noch in ihre Klasse, Fachrichtung Sozialwesen, unterbringen kann. Am Montag kann ich vorbeischauen und mir das anschauen und dann eventuell zusagen oder eben nicht.

Nun habe ich aber keine Ahnung, ob es was für meinen Werdegang bringt. Nach den 3 Jahren an der Schule hat man mit der schulischen Ausbildung die Berechtigung zur Fachkraft für Pflegeassistenz. Das ist aber nicht die Richtung, die ich später mal gehen will.
Meine Fragen dazu wären halt, was man nach diesen 3 Jahren für einen Abschluss hat - ob er dem Realabschluss ebenbürtig ist, ob ich damit mit an komplett anderen Berufen für eine Ausbildung bewerben kann oder ob das keinen Sinn hat.
Wenn ich nein sage, habe ich mit meinem Zeugnis eh keine Chance, und werde auch weiterhin nichts bekommen. Zumal ist nach der schulischen Ausbildung ja auch das Kindergeld etc gestrichen und das für etwas, was nicht in meinem Interesse liegt. Natürlich, wenn ich es nicht will, sollte ich erst gar nicht meine Zeit verschwenden. Ich würde das auch nur machen, wenn ich danach bessere Chancen auf eine andere Ausbildung habe.
Bringt mir der Abschluss davon also was, wenn ich zb im Büro arbeiten will? Kann dadurch meins schlechter Realabschluss verblassen, da mein BFS-Zeugnis ja gut sein könnte und darauf wert gelegt wird?
Sind das 3 verschwendete Jahre? Als ich gegooglet habe, kam mir dazu immer wieder das Thema, dass man danach nichts bekommt, wegen fehlender Praxis und Ähnlichem. Und man dann arbeitslos ist, keine Zuschüsse mehr bekommt. <- das ist für mich nur Nebensache. Ich möchte einfach eine andere Ausbildung danach machen und hoffe halt, dass mir die BFS da irgendwie mehr Chancen gibt.
Die Lehrerin werde ich auch selbst nochmal fragen, aber ich möchte das vorab schon mal hier präsentieren. Danke.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Abschluss vergeigt wegen Dyskalkulie Schule 4

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben