Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Beruflich versagt

igel2

Mitglied
Meine berufliche Perspektive sehe ich sehr schwarz. Damals als ich meine Fachoberschule gemacht habe war ich noch ein zielstrebiger Mensch, der zwar sehr introvertiert war aber trotzdem in der Schule gut zurecht kamm zumindestens Notentechnisch. Bei den Lehrern war ich sehr beliebt.
Jetzt mit 30 Jahren habe ich beruflich versagt. Keine abgeschlossene Ausbildung. Es belastet mich sehr. Ich hänge in einer Teilzeitstelle fest. Ich träume von einer Vollzeitstelle. Ja auch davon kann man träumen. Nach meiner Fachoberschulreife besuchte ich ein Jahr die Höhere Handesschule. Dies lief das erste Jahr duchschnittlich bis mich meine Mitschüler ignorieren und auslachten. Es war sehr belastend für mich. Ich beendete das eine Jahr mit durchnschnittlichen Noten. Ich wechselte in einen anderen Bereich. Dort schloss ich meine Fachhochschulreife ab auch durchschnittlich. Ich kann mir aber nicht vorstellen in den Bereich zu arbeiten. Anschließend absolvierte ich eine Ausbildung zum Erzieher. Auch hier wurde ich von meinen Mitschülern ignoriert und ausgelacht wenn ich was vorstellen musste und ein Fehler begannen habe. Mitlerweile bin ich ein psychisches Wrack, welcher keine Kritik mehr aufnehmen kann und sofort tränen in den Augen hat. Ich war zeitweise in Behandlung aber kein Therapeut versteht mich und versucht mir genau das auszureden.
Ich arbeite mittlerweile 7 Jahre als Kassierer. Diese Arbeit langweilt mich. Hier komm ich zwar mit den Kollegen klar aber kritikfähig bin ich auch dort nicht. Immer habe ich mit den Tränen zu kämpfen.
Ich träume von einer Ausbildung in einem Beruf den ich später in Vollzeit ausüben kann.
Ich habe gelesen, das eine Fernschule einen kaufmännischen Grundkurs anbietet. Denkt ihr der Kurs kann mir helfen eine Ausbildung im Büro als Medienkaufmann zu bekommen auch mit 30. Der kaufmännische Aspekt interessiert mich. Ebenfalls interessiere ich mich für Fotografie. Denkt ihr ich habe damit eine Chance auf einen Ausbildungsplatz oder wird mich keiner nehmen.
 

Anzeige(7)

PsychoSeele

Urgestein
Kritikfähigkeit ist ein weiter Begriff. Wird Kritik sachlich geäußert oder war die Kritik persönlich verletzend?
Sachliche Kritik kann dich letztlich weiter bringen, da sie dir sagt was du verbessern kannst.
Auch hier bedenke das jeder Fehler macht. Das ist normal.
Unsachgemäße und persönlich verletzende Kritik hingegen, die dann auch noch nicht der Wahrheit entspricht, geht gar nicht. Das habe ich leider auch schon erleben müssen...
Und ich verstehe es aus eigener Erfahrung wie sehr ein das fertig machen kann...

Ich kenne mich in deinen Interessenbereichen nicht aus, kann mir aber vorstellen das es schwierig wird da rein zu kommen.
Ich würde es einfach probieren und mich auf Stellen bewerben.
Kündige dein jetziges Arbeitsverhältnis erst, wenn du was neues hast, d.h. einen neuen Arbeits -bzw. Ausbildungsvertrag unterschrieben hast.

Ich würde auch nicht sagen das du versagt hast, sondern eher das du noch nicht das richtige gefunden hast.
 
Mit Corona ist der Ausbildungsmarkt leider komplett eingebrochen, außerdem sind die Berufe für Bürokaufleute auch ohne Corona völlig überlaufen. Danach einen Job zu finden wird schwierig. Wie der Vorposter geschrieben hat solltest du erst kündigen, wenn du den Ausbildungsvertrag (für welche Ausbildung auch immer) unterschrieben hast.
 
A

Alböguhl

Gast
Wenn dir das bei >allen passiert, was bleibt da wohl?
Fotografen, Models u.s.w. gibt es bald nicht mehr, das geht mit Ki ohne die :
.
Verwaltung macht bald die KI allein, bei Versicherungen schon Standard:
Was Zukunft hat:
 

Ombera

Aktives Mitglied
Ich hab noch nicht verstanden, warum du nicht als Erzieher/in arbeiten kannst. In der Ausbildung kamst du nicht gut zurecht, vielleicht ist es beim Arbeiten anders?
Ich hätte die Befürchtung, dass sich mit einer neuen Ausbildung das Problem nur verlagert, vor allem, wenn du sie als Fernausbildung machst. Später wirst du doch Kollegen haben.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
C Beruflich hin und her gerissen... ich weiß nicht was ich will Beruf 2
M Beruflich verzweifelt Beruf 7
P Ich weiß nicht genau was ich beruflich will Beruf 2

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben