Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

begleiteter Umgang

Anzeige(7)

Germ

Aktives Mitglied
die Daumen sind ganz feste gedrückt :)
Ich dagegen drücke dem Kind die Daumen, dass
es endlich in einem ruhigen Fahrwasser kommt, indem
sich die Instituionen und Personen wie folgt ausklinken, als
da wären daran beteiligt:

-Schlecht ausgebildete Kräfte des Jugendamtes, als
Behördenvetreter

-Problematische Eltern

- meist raffgierige Umgangspfleger, die sich ständig darüber
ärgern "nur" mit 33,50 Euro abgespeist zu werden.

Rechtsanwälte ( meist noch habgieriger als Umgangspfleger )

Erziehungsunfähige Schulhauslehrkörper

Raffgierige Ärzte

Ich führe die Liste gerne weiter ....

Herzlichst

Germ
 
A

aldonna

Gast
Ich dagegen drücke dem Kind die Daumen, dass
es endlich in einem ruhigen Fahrwasser kommt, indem
sich die Instituionen und Personen wie folgt ausklinken, als
da wären daran beteiligt:

-Schlecht ausgebildete Kräfte des Jugendamtes, als
Behördenvetreter

-Problematische Eltern

- meist raffgierige Umgangspfleger, die sich ständig darüber
ärgern "nur" mit 33,50 Euro abgespeist zu werden.

Rechtsanwälte ( meist noch habgieriger als Umgangspfleger )

Erziehungsunfähige Schulhauslehrkörper

Raffgierige Ärzte

Ich führe die Liste gerne weiter ....

Herzlichst

Germ

Sonst geht es Dir gut?????
 

Germ

Aktives Mitglied
Wie, du drückst etwa nicht zuallererst dem Kind
die Daumen ? Germ schon !

Wie du glaubst die Mehrzahl der Rechtsanwälte sind
nicht raffgierig ? Germ schon !

Bei PISA-Platz 26 ( inzwischen etwas verbessert ) halte
ich sehr wohl die meisten Lehrkörper für unfähig

Aber ja doch.

Und die meisten Eltern halte ich für erziehunsunfähig.
Du nicht ? Germ schon und kann das zu jeder Zeit auch
belegen.

Herzlichst

Germ
 
A

aldonna

Gast
Wie, du drückst etwa nicht zuallererst dem Kind
die Daumen ? Germ schon !

Wie du glaubst die Mehrzahl der Rechtsanwälte sind
nicht raffgierig ? Germ schon !

Bei PISA-Platz 26 ( inzwischen etwas verbessert ) halte
ich sehr wohl die meisten Lehrkörper für unfähig

Aber ja doch.

Und die meisten Eltern halte ich für erziehunsunfähig.
Du nicht ? Germ schon und kann das zu jeder Zeit auch
belegen.

Herzlichst

Germ

Was hat die PISA mit Umgang zu tun???
Nur weil andere Eltern Erziehungsunfähig sind,anscheinend Du auch,muss es hier nicht Gast sein.
 

Germ

Aktives Mitglied
Anwesende sind immer in solchen Fälle bei mir
ausgeschlossen, ich werde nicht ausfallend, wenn es um
Anklagen geht, sondern dann verallgemeinere ich diese.

Doch wenn jemand, wie ich beispielsweise, die Interessen
des Kindes im Vordergrund stellt, geht es immer um das Eingemachte
und da muss ich schon mal auf die Hühneraugen treten dürfen, auch
wenn's weh tut.

Selbstverständlich, so die meisten Untersuchungen, werden
Eltern immer erziehungsunfähiger. Das ist Fakt. Wer als Elternteil
nicht begreifen will, dass die Interessen des Kindes vor allem auch
sind, dass es eine für die Erziehung entprechende Umgebung
geben muss, hat sich bereits als Elternteil erziehungsmäßig
disqualifiziert.

Selbstverständlich hat PISA viel mit dem Fall auch hier zu
tun. Erziehugnsunfähige Lehrer können keine erziehungsunfähigen
Eltern erziehen. Das aber ist fatal, denn die Mitarbeiter
vom Jugendamt bekommen meist dann solche Fälle zugespielt, wenn
bereits das Kind im Brunnen gefallen ist. Dann aber ist es meist
auch schon zu spät und Hilfen werden dann sehr schwierig
werden.

Es gibt das berühmte Beispiel von König Salomo.
Zwei Frauen stritten sich darum, wem das Kind gehört.
Da sagte Salamo: Wenn ihr euch nicht einigen könnt,
werde ich das Kind in zwei Stücker zerschlagen lassen.
Und was passierte ? Die richtige Mutter gab nach, um des
Kindes Willen.

Wahre Mutterliebe ging meist immer sonderbare aber meist bislang
richtige Wege. Doch jetzt beginnt auch das nicht mehr richtig zu
funktionieren. Dafür mag es viele Ursachen geben, eine der
wichtigsten Ursachen dafür ist die Auflösung der trad. Familie
und psychischer Verstimmungen, die geradezu epidemisch sind,
als Folge der Auflösung. Doch es wird nicht etwa die Auflösung
kritisch unter die Lupe genommen, sondern vielmehr der einzelne
Betroffene, dem man klar macht, dass es ohne fremde Hilfe
keinen Ausweg mehr gibt.

Berufsethische Sichtweisen der Arbeit von Sozialpädagogik lebt vom
Selbstverständnis, dass Pädagogik alleine nicht helfen kann, sondern
die politische Dimension hinzukommen muss. Das wurde damals
als es um den Übergang von den Höheren Fachschulen der
Sozialpädagogik zu den Hochschulen ging, eindeutig erklärt.
Doch heute vermeinen Sozialpädagogen, sie müssten sich nicht
mehr daran halten. Das ist der kasus knacktus: Wir haben es
meist mit unfähigen Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen
zu tun. Das ist Fakt.

Was wir hier im Forum erleben, ist zugleich auch die Darstellung des
Niedergangs dieser Gesellschaft, am Ende wird es heißen:

mit dem Motto:

Alle Flaschen leer, du hast fertig.

Es geht also gar nicht mehr darum, grundsätzlich das Richtige
zu tun, sondern nur noch das Allerschlimmste zu verhindern.

Und deswegen forderte ich in solchen Fällen: Überlasst einem
Elternteil primär die Erziehung. Notfalls klinkt euch aus. Das ist
immer noch besser für das Kind, als sich ständig herumzustreiten
und dann solche törichten Forderungen nach Umgangspfleger
zu stellen; man glaubt es kaum......

Und deswegen ist meine Forderung, knallhart und unbarmherzig
gegenüber dem Vater: Lass dein Kind in Ruhe ! Wenn du deinen
Sohn liebst, sorgst du dafür, dass es sich ungestört entwickeln
kann! Wenn es nicht anders geht, lass der Mutter den Sohn
alleine erziehen, Gesetze hin oder Gesetze her.

So, das reicht erst einmal.....

Herzlichst

Germ
 
Zuletzt bearbeitet:

Germ

Aktives Mitglied
Ich war vor einigen Stunden noch wegen einer
Sorgerechtsgeschichte in Bedburg-Hau. Kennen
Sie das Gelände ? Ja ?! Dann brauch ich Ihnen ja nichts
zu erzählen. Fast mitten darin, für die Jugendlichen
ständig im Nahbereich, das gesamte abartig aussehende
forensische Gelände und die ringsherum mit hohen Stahlgittern
versehende altherherrschaftlichen Gebäude mit Frankensteineffekt.
Dann dort diese Kinderpsychiatrien in schäbig heruntergekommen
Schlichtwohngebäuden gehalten, können bei den betroff. Kinder
und Jugendlichen Traumata auslösen für ein Leben lang.
In diesem grusel-filmreifen Alptraumgelände Kinder unterzubringen,
ist eine zum Himmel schreiende Sauerei, auf die ich noch
zurückkommen werde. Woooo ist hier Ihre Kritik ?Und dann hab ich
mich noch in der Dunkelheit verfahren und bin ständig rumgekurvt in
dieser Gruselgegend. Einzelne grün beschilderte Privat Straßen
sind überhaupt nicht im Navy auffindbar.

Man glaubt es kaum, zu was sich Mitarbeiter der Jugendämter
versteigen können. In diesem Falle mitten in einem solchen
grauenhaftem Gruselfilm-Gelände kranke Kinder unterzubringen, ist
schon mehr als nur eine juristische, wie auch erziehungswissenschaftliche
, wie auch sozialpädagogische perverse Fehlleistung und mehr,
nämlich schlichtweg ein Verbrechen.

Bin gerne bereit Fotos hier im Forum hineinzustellen, die ich
dort gemacht habe.
Das genau meine ich mit der "politischen Dimension", nämlich
hier mal als SozialpädagogenInnen die Schnüss mal aufzumachen.
Aber nein, offenbar geht es hier nach dem Motto:

Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing.

Ekelhaft.

So sieht's aus mit der Behörde "Jugendamt".

Für heute reicht es mir hier.

Gute Nacht

Germ

Wenn alles als OT hier aufgefasst wird, krieg ich eben wieder
ne Sperre. Aber ich musste das mal loswerden....

;)
 
O

oceanne

Gast
Ja natürlich Germ *ggg*


Kindie hat kein Recht auf beide Eltern? Natürlich nicht , wie komme ich dazu? *Ironie hoch drei*

Kindesmutter darf schalten und walten , wie se lustig ist,
Dem Kindesvater Kindie vorenthalten. Natürlich recht hast Du:confused:.

Kindie wird dem Vater entfremdet, sehr zum Wohle des Kindes :confused:

Ja geil, damit Kindie später erzählt wird, Dein Vater hat sich nie für Dich interessiert.
Oder Kindie merkt , Papa kämpft um mich, leistet sich, wenn Mama etwas falsch macht einen Umgangspfleger, und interessiert und kämpft um mich, was mir zwar im Moment etwas Stress macht,
aber dafür habe ich beide Eltern.

Gast, Du machst das goldrichtig , gib Kindie die Chance , beide Eltern zu haben, und selbst, wenn ein Umgangspfleger irgendwann mal 50 € kosten sollte.
 
G

Gast

Gast
Irgendwie sind wir durch Germ seine kleine Diskusionsrunde vom Thema abgekommen und meine Frage ist untergegangen.
Ich wollte gerne wissen,wie ich gegen die Aussage des Mannes meiner Exfreundin,daß er mich zusammenschlagen will,wehren kann und vor allem steht die Frage noch offen,ob er nicht auch Handgreiflich den Jungen gegenüber wird. Ich möchte ehrlich gesagt nicht,daß der Junge in solch einem Haushalt aufwächst.Klar kann ich der Mutter nicht vorschreiben,mit wem sie zusammen ist oder gar zusammen lebt,aber ich möchte nicht mit ansehen,das der Junge da welche auf dem Hintern bekommt,ob zu Recht oder nicht.Meine Frau wurde vor 2 jahren auch schon verbal von dem Mann angegriffen und ich kenne den Mann aus meiner Schulzeit,weiss daher wie Agressiv er ist/sein kann.Was kann ich tun,um das Kind zu schützen?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Umgang mit Narzissten +pv Familie 11
R Umgang übers Jugendamt Familie 2
W Ist er ein schlechter Umgang für mein Kind? Familie 16

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben