Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ausstieg aus Beruf - Traumberuf folgen

Kleiner_Bär

Mitglied
Hallo an Alle,

mein Problem ist ein bisschen kompliziert. Ich bin 28 (w), Grafikdesignerin und möchte aus der Marketing- und Businessbranche aussteigen, da ich Werbeagenturen usw. nicht ausstehen kann. Die ganze Branche stinkt nur nach Fließband-Arbeiten wie Anzeigen zusammenkleben und die feindseligen Menschen, die dir an die Gurgel wollen.
Ich habe einen B.A. in Kommunikationsdesign gemacht, aber ich weiß jetzt nicht, was ich mit diesem Abschluss anfangen soll. Gibt es noch andere kreative Alternativen zu Werbeagenturen, Verlagen, Unternehmen und Marketing?
Ich wollte immer freiberufliche Illustratorin und Concept Artist werden, doch meine Situation im Moment ist sehr schwierig, da ich keine Kunden habe, keine finanzielle Unterstützung für das sich Selbstständig machen und ich muss noch an meinem Portfolio arbeiten.
Soll ich jetzt irgendeine berufsfremde Arbeit annehmen, um mir mein Leben zu finanzieren während ich an meinem Traumziel arbeite? Ich habe Angst, dass ich ewig in diesem schwarzen Loch feststecken bleibe.
Hat jemand einen guten Ratschlag? Soll ich alles aufs Spiel setzen, um meinem Ziel zu folgen? Mir ist mein Traumberuf sehr wichtig, aber ich habe im Moment viele persönliche und finanzielle Probleme, die ich lösen muss...

Ich freue mich auf eure Ratschläge.
 

Anzeige(7)

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo, Kleiner Bär,

meine Empfehlung: Löse zunächst Deine Probleme, damit Du den Rücken frei hast.
Und dann konzentriere Dich auf Dein Ziel. Wenn Dein Ziel noch keinen Namen hat, wenn Dir noch genaue Vorstellungen fehlen, was Du alternativ zu Deinem jetzigen Job machen könntest und solltest, dann sammel Informationen und unterhalte Dich mit Menschen, die aufgrund Ihrer Kenntnisse und Erfahrungen weiterhelfen können, in dem sie Dir z.B. wichtige Infos liefern. Wenn Du auf ein für Dich neues Berufsbild stößt, dann lasse Dir Vor- und Nachteile von den Leuten beschreiben, die Ahnung haben.
Und wenn Du Selbstständigkeit ins Auge fasst, solltest Du z.B. ganz genau wissen, wie Du Kunden gewinnen kannst.

LG, Nordrheiner
 

Darknessgirl

Aktives Mitglied
Sehe ich genauso. Du solltest in der jetzigen Situation nicht alles umwerfen. Bereite dich in Ruhe auf die Selbstständigkeit vor, nimm dir eine Existenzgründer-Beratung und erstelle einen Businessplan. Schaue, wie du Kunden akquirieren kannst und nutze deinen jetzigen Job, um Kontakte zu knüpfen, die dir später helfen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    +1

    Anzeige (2)

    Oben