Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Asperger-Syndrom

Castorp

Mitglied
Hallo, da ich in den letzten Tagen viel über das Asperger-Syndrom gelesen habe, frage ich mich ob ich das haben könnte. Ich weiß ihr könnt mir hier keine Diagnose geben. Ich frage mich eher, ob ich es haben könnte, obwohl manche Hauptkritierien nicht zutreffen.

Meine Vermutung kommt nicht von ungefähr, schon in der Kindheit vermutete es eine Psychologin bei mir, konnte es aber nicht sicher sagen. Auch noch eine in der Jugend. Und manche Mitschüler vermuteten es bei mir.

Was dafür spricht: Im frühen Kindesalter konnte ich keine sozialen Kontakte knüpfen. Ich konnte in der Schule nicht dem Unterricht folgen, da ich starkes Kopfkino hatte. Ich stellte mir den ganzen Vormittag den Arbeitstag von Gerhard Schröder vor und spielte ihn im Kopf nach. Bei aufwühlenden Gedanken flatterte ich extrem mit den Händen und springe auf und ab. Mittlerweile aber nur noch wenn ich alleine bin. Ich lernte alle Spieler der Bundesliga mit Größe und Gewicht auswendig. Ich kann zwar Leuten in die Augen schauen, aber nur wenn sie gerade sprechen.Wenn ich mit ihnen Rede schaue ich an ihnen vorbei oder in eine andere Richtung. Später ging ich als Zuhörer zu Gerichtsverhandlungen. Das juristische hat mich so begeistert, dass ich ganze Gesetzbücher auswendig lernte und mir Fälle konstruierte um dann eine Verhandlung im Kopf durchzuspielen und ein Urteil zu fällen. Dabei bin ich bei manchen Sachverhalten 60 Zeugen durchgegangen. Da mir das Zuhören bei Verhandlungen nicht mehr reichte, habe ich selbst kleine Straftaten begangen(auffällige Ladendiebstähle unter 10€) um selbst Gerichtsverhandlungen zu erleben. Ich identifiziere mich stark mit einzelnen Figuren und Personen. Ich wurde Fan von Pete Doherty und habe mich wie er angezogen und um genauso auszusehen mich nicht mehr gepflegt.

Was dagegen spricht: Mir fällt es leicht Kontakte zu schließen (wobei ich nicht so gut sozial bin,sondern es mir zufliegt), ich liebe es feiern zu gehen und unter Leuten zu sein. Ich brauche sogar die Reizüberflutung im Club. Ich kann sehr gut Mimik erkennen und verstehe Ironie. Auch Metaphern habe ich schon als Kind gut erkannt und verstanden.

Jetzt frage ich mich, ob ich es haben könnte,obwohl so gewichtige Kritieren nicht zutreffen, aber vieles eben schon

LG
 

Anzeige(7)

Zebaothling

Sehr aktives Mitglied
Asperger Syndrom, Du sagst Du hast Dich eingelesen.
Dann weißt Du ja jetzt, was das Asperger Syndrom ist.
Dann kannst Du es klar definieren.
Und da Du ja am besten selbst weißt , wie Du bist, weißt Du doch dann auch , ob Du das hast oder nicht .

Also was ist Dein Problem ? Kannst Du es nicht definieren ? Hier steht es ….https://www.icd-code.de/icd/code/F84.5.html
Geh mal davon aus ich hab keine Ahnung , erkläre es mir ....ich sag Dir auch warum.

Ich habe nur sehr selten Menschen getroffen die begriffen haben, was da steht.
Deshalb , was man Dir hier anbieten kann, da gibt es schon ein paar Leute die nicht ganz dumm sind, ist, Dir zu helfen, diese Definition zu verstehen.
Wenn Dir klar ist, was Asperger Syndrom ICD10 F84.5 ist, dann kannst Du auch klar sagen, ob Du es hast, wenn Du in der Lage bist, Dich realistisch zu reflektieren.
Einfacher ist es zu einem guten Psychologen zu gehen, der kann das testen und diagnostizieren.
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Castorp,
vielleicht wäre es gut, dir vorab klar zu machen,
dass jede psychiatrische Klassifikation nur ein
Konstrukt ist, also keine objektive Wahrheit wie
die Körpertemperatur.

Man kann solche Sachen nicht beweisbar messen,
sondern nur schauen, ob das, was mehr oder we-
niger kluge Menschen aufgeschrieben haben, auf
das eigene Erleben zutrifft (also ob da ein Konsens
entsteht).

Was du subjektiv selbst erlebst und wie du dich
fühlst, wie du das benennst etc. steht auf einem
anderen Blatt. Hier bist du auch frei. Du kannst
es Castorpismus nennen und wenn ich dem dann
zustimme und sage: Klingt gut – dann sind wir
schon zwei. :)

Was wäre denn das Ziel für dich? Was soll sich
mit einer Benennung deiner Fähigkeiten und
Besonderheiten für dich ändern? Das fände ich
eine sinnvolle Frage.
 
G

Gelöscht 75067

Gast
Eher nicht. Dass es bei dir vermutet wurde liegt daran, dass das Asperger Syndrom so wie ADHS früher jeden auffälligen Kind aufgedrückt wurde, um sich nicht damit zu befassen was wirklich los ist.
 
G

Gelöscht 114532

Gast
Tatsächlich wurde bei mir auch das Asperger-Syndrom als Jugendlicher diagnostiziert, obwohl ich auch in der Lage bin Mimik zu lesen und Ironie zu verstehen. Mittlerweile denke ich sowieso dass das nur ein Etikett ist, ob ich Asperger bin oder nicht, die Frage stelle ich mir heute nicht mehr. Was würde die Antwort auf diese Frage an meinem Leben ändern?
 

Castorp

Mitglied
Asperger Syndrom, Du sagst Du hast Dich eingelesen.
Dann weißt Du ja jetzt, was das Asperger Syndrom ist.
Dann kannst Du es klar definieren.
Und da Du ja am besten selbst weißt , wie Du bist, weißt Du doch dann auch , ob Du das hast oder nicht .

Also was ist Dein Problem ? Kannst Du es nicht definieren ? Hier steht es ….https://www.icd-code.de/icd/code/F84.5.html
Geh mal davon aus ich hab keine Ahnung , erkläre es mir ....ich sag Dir auch warum.

Ich habe nur sehr selten Menschen getroffen die begriffen haben, was da steht.
Deshalb , was man Dir hier anbieten kann, da gibt es schon ein paar Leute die nicht ganz dumm sind, ist, Dir zu helfen, diese Definition zu verstehen.
Wenn Dir klar ist, was Asperger Syndrom ICD10 F84.5 ist, dann kannst Du auch klar sagen, ob Du es hast, wenn Du in der Lage bist, Dich realistisch zu reflektieren.
Einfacher ist es zu einem guten Psychologen zu gehen, der kann das testen und diagnostizieren.
Wie gesagt ich habe mich damit auseinandergesetzt. Ich weiß, dass es eine Entwicklungsstörung ist, die stetig verläuft. Und ich habe mir die Symptome durchgelesen. Und da passt fast alles, außer dass ich gut Mimik lesen kann und keine Schwierigkeiten in sozialen Kontakten (nicht mehr) habe. Einen ICD habe ich nicht zur Hand. Kann nur unter Wikipedia und Gesundheitsforen schauen. Ich wollte ja auch nicht wissen ob ich es habe, sondern ob es dann noch sein kann
 

Castorp

Mitglied
Hallo Castorp,
vielleicht wäre es gut, dir vorab klar zu machen,
dass jede psychiatrische Klassifikation nur ein
Konstrukt ist, also keine objektive Wahrheit wie
die Körpertemperatur.

Man kann solche Sachen nicht beweisbar messen,
sondern nur schauen, ob das, was mehr oder we-
niger kluge Menschen aufgeschrieben haben, auf
das eigene Erleben zutrifft (also ob da ein Konsens
entsteht).

Was du subjektiv selbst erlebst und wie du dich
fühlst, wie du das benennst etc. steht auf einem
anderen Blatt. Hier bist du auch frei. Du kannst
es Castorpismus nennen und wenn ich dem dann
zustimme und sage: Klingt gut – dann sind wir
schon zwei. :)

Was wäre denn das Ziel für dich? Was soll sich
mit einer Benennung deiner Fähigkeiten und
Besonderheiten für dich ändern? Das fände ich
eine sinnvolle Frage.
Ändern würde sich nicht viel. Ob und was man dem für einen Namen gibt ist egal,das stimmt schon. Aber ich würde gerne wissen was mit mir los war und ist. Mein sonderbares Verhalten in der Kindheit, meine Tics, meine Zwänge. Es trifft halt sonst vieles auf mich zu. Aber wenn ich ein Test machen würde, wäre er wahrscheinlich negativ.Weil ja die ganzen anderen Sachen nicht zutreffen. Was ja auch ok wäre,aber es wäre interessant zu wissen um darauf eingehen zu können. Problemfrei ist mein Leben auch heute nicht. Also ich habe irgendwas und das seit der Kindheit, das steht fest
 
G

Gelöscht 114532

Gast
Bei den meisten Menschen mit Asperger-Diagnose trifft nicht alles zu. Man sollte nicht denken dass ein Asperger-Autist einfach alle Kriterien ohne Ausnahme erfüllt. Wenn dem so wäre wäre wohl (fast) niemand Asperger. Es könnte also durchaus sein dass ein Test bei dir positiv ausfallen würde. Die viel wichtigere Frage ist: Was hast du davon, deinen Problemen einen tollen Namen zu geben?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Andreas900 Autismus /Asperger / Anders sein Ich 24

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben