Anzeige(1)

Antriebslos & schlapp!

S

Schinkenwürfel

Gast
hallo ihr lieben,


ich hoffe echt ihr könnt mir helfen...



seit ungefähr einem monat bin ich total antriebslos, schlapp, wütend und traurig drauf zugleich und total gelangweilt. ich habe einfach keine lust auf nichts....


ich bin grad mal 20 und habe bald meine abitur prüfungen. ich habe sehr angst davor und gelernt hab ich auch nicht, da ich mich einfach nicht dazu motivieren kann und total schlapp bin. einerseits weiss ich wie wichtig das abitur ist, ich wollte es bis vor kurzem immer schaffen und war auch stolz dass ich soweit gekommen bin doch seit ca einem monat ist mir das total egal. ich liege nur noch dumm rum zuhause und schwänze oft ein paar schulstunden. ich weiss natürlich, dass das nicht gut ist aber ich habe echt keine ahnung wieso ich keine kraft mehr habe.

das ganze macht sich nicht nur schulisch bemerkbar, auch mich selbst lasse ich total gehen. seit neustem habe ich soar masive schlafstörungen und seltsame pickel im gesicht und augenränder. ich fühle mich einfach nur fertig und das leben erscheint mir ohne sinn.

dicke freunde habe ich auch nicht wirklich aber dass ist an sich nicht schlimm, denn das war immer so und ich war immer ein einzelgänger aber im moment habe ich total lust was zu unternehmen, vielleicht mal feiern zu gehen oder abends was zu machen aber auf der anderen seite fehlt wieder der antrieb. dann denke ich immer nur "wofür das ganze, macht doch keinen sinn"

es gibt wirklich keine aktivität mehr für die ich mich begeistern kann. man könnte mir eine millionen euro für eine leicht verrichtbare arbeit anbieten. ich würde es nicht annehmen so faul und träge bin ich. ich liege einfach nur rum und mach mir sorgen um meine zukunft.

und gleich nochmal was : mit meinem lehrer sprechen mag ich nicht. warscheinlich würde ich wieder in tränen ausbrechen, denn er ist die intoleranteste person die ich kenne und macht mich sowieso gelegentlich fertig wenn ich etwas nicht habe oder verstehe.

mit meinen eltern drüber reden ist auch schwierig. mit denen rede ich über sowas nicht und wenn dann kommt eh nur " dann geh zum arzt".

ich fühle mich einfach nur missverstanden. meine ganze situation lässt sich kaum in worte fassen. an nichts mehr interesse, antriebslosigkeit, sinnlosigkeit, müdigkeit ect.

ich hoffe ihr habt ein paar ratschläge für mich den ich fühle mich momentan total alleingelassen.

danke schonmal..

christina
 

Anzeige(7)

Y

yoru

Gast
Hmm... du scheinst mir überabreitet bzw. überlastet.

Wichtig ist, dass du jemanden findest mit dem du reden kannst.
Gibt es den einen anderen Lehrer? Vertrauenslehrer? Oder einen Bekannten, guten Freund/Vertrauten? Es gäbe noch die Option Hausarzt? Oder du versuchst es, wie manch einer, hier. Aber auf jeden Fall, reden.

Wie sieht den momentan dein Tagesablauf aus?
Was hast du für Ziele? Was willst du nach deinem Abi machen?
 
S

Schinkenwürfel

Gast
hmm du ziele hab ich keine...wie gesagt, ich bin an nichts interessiert und glaube auch nicht dass ich irgentwas besonders gut kann....


tagesablauf:

aufstehen
fertig machen
schule ( wenn ich mal nicht liegen bleib) (manchmal geh ich auch eher weil ich es nicht mehr aushalte)
zuhause duschen, manchmal ein bisschen aufräumen wenn ich einen guten tag habe
den rest des tages im bett liegen oder durch die wohnung huschen
schlafen gehen

es ist immer das selbe... =(
 
Y

yoru

Gast
Hmm... dann musst du wohl bei 0 anfangen.

Als erstes solltest du jemanden finden, dem du dich anvertrauen und reden kannst.

Dann solltest du versuchen eine Art Hobby zu finden, oder zumindest etwas, was dein Interesse weckt. Fotografieren, zeichnen, lesen, spazieren gehen, joggen, Musik,... da gibt es ja sehr viele verschiedene Dinge.
Oder raf dich einfach mal früh aus dem Bett, mach einen Morgenspaziergang oder unternimm etwas mit Freunden. Versuch diesen Schweinehund zu überwinden.

Wichtig ist jetzt, dass du deinen Kopf wieder frei bekommst, damit du dich auf dein Abi konzentrieren kannst. Wäre ja wirklich schade, wenn es so kurz vor dem Ziel, scheitert.
 
G

Gast

Gast
Weiß nicht, ob es ein guter Ansatzpunkt hier ist, etwas zu suchen, was das Interesse weckt. Offenbar gibt es ja nichts und das hört sich für mich nach Depressionen an und da würde ich schon zu einem Arzt gehen.

Grundsätzlich stimme ich zu, dass die Überwindung depressiver Gefühle und Antriebslosigkeit immer eher dadurch geschieht, dass man sich aufrafft, aber ich kenne diese Phasen, in denen ich nicht kann. Da hilft mir eigentlich meist nur abwarten, aber manchmal finde ich auch etwas, woran ich mich hochziehen kann (Filme, Musik, Bücher und sowas, oder irgendeine neue Unternehmung mit Freunden).

Wenn du nichts findest, von dem du sagen kannst, das willst du machen, dann grenz die Suche ein und schreib alles auf, was du nicht machen willst. Außerdem gibt es bestimmt irgendwas, was auch dir attraktiv erscheint, ich wette, du hast es nur irgendwo vergraben und als "unmöglich" abgestempelt oder so.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
I Sporadisch antriebslos, einsam uvm. Ich 2
S Unmotiviert und antriebslos in jungen Jahren Ich 1

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben