Anzeige(1)

Angstzustände & berufliche Zukunft?

buecherwurm2019

Neues Mitglied
Hey ihr,
Aus lauter Verzweiflung habe ich mich entschlossen,meine Probleme und Sorgen einfach mal hier zu teilen,vielleicht weiß ja jemand von euch einen Rat oder kann Mut zusprechen...
Also ich bin 19 Jahre alt. 2017 hatte ich eine Ausbildung zur Hotelfachfrau angefangen,diese jedoch nach 4 Monaten Probezeit abgebrochen, da der Beruf einfach nicht zu mir gepasst hat.Ich hatte danach bis Sommer 2018 nichts neues angefangen,sprich ich war knapp über ein halbes Jahr zuhause weil ich unter anderem Angst hatte,etwas neues anzufangen und auch psychisch ging es mir echt schlecht,vielleicht gerade deswegen weil ich viel mit Angstzuständen zu kämpfen hatte und es heute immer noch tue. Letztes Jahr im Sommer habe ich mich dann entschlossen, doch nochmal weiter zur Schule zu gehen und mein Fachabitur nach zu holen. Ich ging also bis vor kurzem noch in die Schule,habe mich jetzt vor kurzem aber dazu entschieden, nicht mehr weiter zu machen. (gehe gerade noch in die 12.Klasse,habe aber diese Woche meine letzte Woche dort). Meine Noten sind ohnehin zu schlecht und das Fachabi hätte ich damit hinten und vorne nicht geschafft,außerdem geht es mir an dieser Schule genauso schlecht wie damals in meiner Ausbildung.Ich kann einfach nicht mehr,deswegen melde ich mich dort ab.Nun stehe ich praktisch ohne etwas da,was auch erneut eine Lücke in meinen Lebenslauf bringt ( ich weiß,es ist nicht besonders gut etwas abzubrechen ohne etwas neues zu haben,aber wie gesagt,ich habe es dort nicht mehr ausgehalten).Hinzu kommt außerdem, dass ich sehr introvertiert bin und auch stark zu Angstzuständen neige,deswegen ist es nicht leicht für mich,mich einfach mal so irgendwo zu bewerben um beispielsweise Praktika zu machen.Ich würde mir gerne einen Aushilfsjob oder ein Praktikum suchen aber allein bei dem Gedanken daran, mich irgendwo zu bewerben und dann zum Vorstellungsgespräch zu müssen, bricht bei mir die Panik und Angst aus...Vielleicht weiß ja jemand was ich tun könnte oder ob es sehr schlimm ist, dass ich jetzt quasi nichts hab,was ich machen kann..ich würde mich sehr über Antworten freuen,denn ich weiß einfach nicht mehr weiter und es belastet mich einfach jeden Tag den ganzen Tag über,kann an nichts anderes mehr denken..:(
DANKE AN JEDEN DER SICH ALLES DURCHGELESEN HAT UND MIR ANTWORTET!:)
 

Anzeige(7)

lapinoskoff

Mitglied
Hi,

das Problem, egal was Du machen möchtest, um ein Vorstellungsgespräch wirst Du nirgendwo rumkommen. Ich würde Vorstellungsgespräche mit Leuten simulieren, zu denen ich vertrauen habe, es würde helfen, das ganze zu entdramatisieren. Parallel aber würde ich mir wegen der Angstzustände professionelle Hilfe suchen, sie schienen bei Dir weit fortgeschritten zu sein, ohne Hilfe wirst Du da alleine nicht weiterkommen. Liebe grüße.
 

Drachenlady

Mitglied
Hallo, vielleicht tut dir eine Auszeit ganz gut, in der du Gesundes tust. Frag mal bei der Krankenkasse nach bezuschussten Gesundheitskursen, z.B. Entspannungsmethoden, Online Coaching, Anti-Stress oder Akutbehandlung Psychotherapie. Positive Activities Listen sind auch momentan in! Selbsthilfegruppen gibt es auch! Wenn du Kraft getankt hast, kannst du weiterschauen!
Rehas beantragst du bei der DRV, frag dort mal, wie das in deinem Alter ist, damit kenn ich mich leider nicht aus! Oder frag mal die Arbeitsagentur, welchen Weg sie für dich vorschlagen würde! Alles Liebe auf deinem weiteren Wege!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Panikattacken und Angstzustände wegen Arbeit Beruf 7
I Keine berufliche Perspektive mit 28 Beruf 11
O Berufliche Neuorientierung Beruf 11

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben