Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Angst...

G

Gast

Gast
Hallo,
ich weiß nicht mehr genau wie ich auf dieses Forum gekommen bin aber ich habe hier ein paar nette sachen gelesen...
Ich bin mir ziemlich sicher das mir keiner mit meinen Problemen helfen kann...
Aber vieleicht bekomm ich wenigstens eine Richtung gezeigt...
Nun erstmal zu mir.
Ich bin 20Jahre alt, wohne seit 27.07.08 in Kassel ca. 400km von zuhause weg.
und seit 13.10.08 Singel.
Bin mit meiner Freundin hier her gezogen und habe hier Arbeit gefunden...
erstmal zur arbeit:
Ich arbeite über eine Zeitarbeitsfirma bei einer ziemlich großen firma...
Naja ich hab am 13.10 einen Arbeitsvertrag angeboten bekommen...
Aber nicht mit dem entgeld das ich mir eingebildet habe... und an dem Tag war ich allgemein sehr schlecht gelaunt... ich habe abgelehnt...
Nun habe ich eine Kündigung zum 19.12. bekommen... Also auch von der Zeitarbeitsfirma...

Dan zu meiner Wohnung:
Die wohnung läuft auf meine Freundin und mich...
Sie wurde zum 31.01 Gekündigt muss aber schon vorher leer sein und gestrichen usw...
Ich hab noch keine neue hier gefunden... bzw. keine die ich mir leisten kann...

Zur liebe:
Ich habe diese beziehung beendet...
Ich bin mir sicher das hätte nicht geklappt...
Wir haben auch vor dem umzug gesagt das wir egal was passiert erstmal wie in einer wg leben is ja immerhin ne 3Zi wohnung...
Das wir uns gegenseitig nich im stich lassen und eine freundschaft führen wollten...
Am selben tag als wir schluss gemacht haben hatte sie einen neuen freund...
den sie wiederum am tag darauf (sie hat nochmal in der wohnung geschlafen)
mit mir betrogen hatte...
Sie sah mir in die augen und sagte: sie liebt mich und will mich nicht verlieren...
am abend (nach der arbeit) wahren ihre wichtigsten sachen weg und sie sagte sie sei für immer gegangen...
am tag darauf kam sie vorbei und wir schrieben die kündigung für die wohnung...
als sie ging... merkte ich wie sie mich ansah... ich flüsterte ihr ins ohr:
Du würdest mich jetzt gern in den arm nehmen und mich nochmal küssen oder?
Sie antwortete mit ja.
Ich habs nicht gemacht, fand das ihrem freund gegenüber nich fair...
Sie sagte: es fällt mir so unheimlich schwer von dir zu gehen...
Dann ging sie...
Naja, nun will sie nicht mal mehr eine freundschaft weil ihr neuer so extrem eifersüchtig is...
Dabei hätte ich sie verdammt gern als gute Freundin...

Zum schluss:
Ich habe einen brief vom Kreiswehrersatzamt bekommen...
Musterung...
Ich wurde auch schon gemustert...
Nun könnte es sein das sie mich noch am 1.1 einziehen...
was aber heißt das sie meine miete nich übernehmen und ich wieder nach hause ziehen müsste...
oder ab 1.04...
was aber heist ich muss jemand finden bei dem ich vom 1.1 - 1.4 arbeit finde...
oder 1.07 is auch möglich...
aber wer stellt mich schon an wenn sie nach der wehrpflicht fragen und ich sag: joa kommt bald...

Im moment hab ich leider niemanden der zu mir hält...
einige bekannte sagen immer:
Ja ich bin für dich da... ich komm nächstes we...
und zu 100% wird abgesagt...

Heute is noch ein Problem aufgetreten...
Meine "Erste große Liebe" hat seit unserer trennung vor ca. 2 jahren Bulimie...
Ich habe ihr damals schon versprochen ihr zu helfen und alles in meiner macht stehende zu versuchen das es ihr besser geht!
Heute hab ich einen Anruf von ihrem freund bekommen (mit dem sie ca. 1 jahr zusammen ist) das wenn ich mich nochmal bei ihr melde das er mich umbringen will...
wobei mich das eigentlich weniger belastet...
es belastet mich mehr das sie ihm sagte er soll anrufen...
dabei haben wir uns die tage so gut unterhalten und es schien endlich besser zu werden...
Und dann sowas?

Und nun weiß ich nochtmal ob ich einfach nur zu "jung" bin und zu dumm um damit klar zu kommen oder ob ich mir das alles nur einbilde das das schwer ist...
Ich weiß nicht ob die Angst zu scheitern einfach nur Selbsmitleid ist...
Oder ob es wirklich hart is... :(

Wenn ihr hier drauf antwortet, bitte kein: oh du armer, oder tust mir leid...
Eine idee wie ich das alles ins positive wandeln kann wäre hilfreich. :p

Lg.
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Eine idee wie ich das alles ins positive wandeln kann wäre hilfreich. :p
Hallo Gast,
na, das ist doch schon selbst eine gute Idee - EINE Idee, die ALLES ins Positive wandelt :)

Nein, ernsthaft: Deine Situation ist ziemlich verzwickt und du bist zu Recht im Stress. Meine Idee wäre, dass du deinen Problemen ins Auge siehst, sie als Realität akzeptierst und dann eine Reihenfolge aufstellst, wie du sie angehen willst. Dabei vielleicht zuerst die existenziellen Dinge (Wohnung, Geld, Arbeit), dann die Beziehungsthemen angehen.

Wenn du dich mal auf eines festlegst, das zuerst gelöst werden sollte, was wäre das? Vielleicht hilft dir das schon oder wir geben dir hier noch konkrete Tipps.

Gruß, Werner

P.S. Auch Alter schützt vor Dummheit nicht ;)
 

Gemini

Urgestein
Hallo Gast,

nun du hast zurzeit 3 Baustellen (lasse die Liebe mal weg) zu bewältigen.

Arbeit gekündigt zum 19.12.
Wohnung zum 31.01.09
Und GWD zum 1.1., 1.4. oder 1.7.

Meiner Meinung nach ist der GWD der Knackpunkt. Solange du den Termin nicht kennst, kannst du nicht richtig planen. Setze dich mit dem Kreiswehrersatzamt in Verbindung und bitte um Mitteilung eines festen Einzugstermins. Erkläre Ihnen, dass du im Dezember arbeitslos wirst und dir keine neue Arbeit suchen kannst, wenn du schon am 1.1. zum Bund musst. Das gilt ebenso für die Suche nach einer neuen Wohnung.
In deiner Situation, wäre es eigentlich am Besten, wenn du darum bittest zum 1.1. eingezogen zu werden. Es wird bestimmt schwierig eine Arbeit zu finden, wenn du 2009 eingezogen wirst und für wenige Monate findet man auch nicht so leicht eine Wohnung.

Wenn du nicht gerade einen *** als Sachbearbeiter hast, wird er versuchen, auf deine Belange einzugehen. Probiere es.

Ach, und du bist nicht zu dumm, um damit klarzukommen, sondern die Termine liegen einfach total ungünstig eng beisammen. Hinzu kommt noch der Ungewissheitsfaktor, wann du eingezogen wirst.

Gemini
 

brandonf.

Aktives Mitglied
Der Wehrdienst ist aber doch eigentlich eine gute Chance.
Du müsstest dir keine Sorgen um die Arbeitsplatzsuche machen und auch die Wohnungssuche wäre erst einmal vom Tisch.
Während dem Wehrdienst kannst du dann Bewerbungen schreiben. Wobei ich dir aber raten würde, den Wehrdienst zu verweigern, damit du Zivildienst machen kannst. Im Wehrdienst wird dir lediglich der Sold bezahlt und du wirst schlecht behandelt.
Beim Zivildienst wird einem das Essensgeld + Sold ausgezahlt. ( also zuletzt waren das (200) ca. 480 Euro in den ersten drei Monaten.

Es ist außerdem keine Schande mit 20 bei den Eltern zu wohnen, da es ja vielen Abiturienten die Zivildienst machen genauso geht.
Nutze den Zivildienst dazu dein Leben zu ordnen.

Bezüglich der Bulimiefreundin: Sie hat halt Pech gehabt, wenn sie keinen Kontakt mehr will. Entweder sie ist für oder gegen dich. Anscheinend ist sie gegen dich und solche Menschen brauchst du in deinem Leben absolut nicht.

Mein Tipp:
1. Kriegsdienstverweigerung
2. Bewerbung für Zivildienststelle in deiner Heimatstadt
3. Für Zivildienstzeit bei Eltern einziehen und weitere Schritte planen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Emotionaler Missbrauch, Mobbing, Schicksalsschläge, nur noch Angst vorm Leben Leben 4

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben