Anzeige(1)

Angst vor essen

federleicht

Mitglied
Wir treffen uns Freitag mit Freundinnen für einen Mädelsabend. Wir wollen Raclette machen und Cocktails trinken. Aber ich habe so schreckliche Angst davor, absagen kann ich aber nicht. Ich möchte nicht so viel essen, dass ich danach wieder so viel zugenommen habe. Ich kann es keinem sagen, essen werde ich trotzdem müssen. Ich würde am liebsten mich in eine Ecke setzen und weinen, aber ich muss stark bleiben.
Weiß jemand, wie ich den Freitag mit dem vielen essen besser ertragen kann? Ich habe heute angefangen zu fasten und morgen auch noch. Ich hoffe ich nehme dann nicht zu viel zu. Ich weiß nicht was ich tun soll.
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Du scheinst ein sehr ungesundes Verhältnis zum Essen zu haben, richtig? Wenn es Dir solch einen Leidensdruck bereitet... Weiß jemand aus Deinem Umfeld, wie Du Dich fühlst?
 
C

chronos89

Gast
Genieß das Raclette und mach`- falls nicht bereits geschehen- einen Termin bei einem Therapeuten mit Schwerpunkt Essstörungen ab.
So aus der Ferne ist es schwer, zu helfen. Wenn du Angst vor etwas Lebensnotwendigem hast, welches gemeinhin mit Lust und Zufriedenheit zu tun hat, dann hat dies Gründe.
Pepita hat recht. Du solltest wirklich zu einem Therapeuten gehen der dir hilft. Sowas kann sonst wirklich zu einem ernstzunehmenden Problem werden. Und wegen Freitag: Versuch das Raclette und die Cocktails zu genießen auch wenn es schwer fällt. Und mach dich über das WE schlau wo du einen Therapeuten finden kannst und ruf den am Montag an.

LG chronos
 
V

Vogelfrei

Gast
Hallo Du,

Ich mag schon deinen Namen hier nicht schreiben, weil auch er genau dein Problem wiederspiegelt.
Ich kann dir sagen was du machen solltes dir HILFE holen. Es hört sich wirklich so an als würdest du unter einer Essstörung Leiden. Und das ist auch wenn du das nicht glauben willst sehr ernst zu nehmen und keine erstrebenswerte Krankheit. Dünn und am besten die Dünnste von allen zu sein ist nicht erstrebenswert und niemand bewundert dich dafür. Es ist keine Leistung und kein zeichen von Kontrolle . Es ist ein zeichen von KOntrolle auf dich selbst die du nicht mehr Kontrollieren kannst. Glaube mir diese Krankheit wenn einmal agefangen verselbstständigt sie sich wenn man sich keine Hilfe holt und dazu macht sie dich kaputt bis hin ka sie zum Tod führen.

Du kannst mir glauben den ich habe erfahrung mit dieser Krankheit auch ich litt Jahre Lang an ihr und nur mit einen sehr langen Klinikaufenthalt konnte ich noch mein Leben Retten. Ich habe dort auch gelernt das mit dieser Krankheit nie ein wirkliches Leben statt finden kann.

Wenn du Rat brauchst oder bestimmte Adressen kannst du dich gerne auch Privat bei mir melden.
Hier eine Internetseite wo du einiges finden kannst und auch Adressen in deiner Umgebung:
BZgA Essstörungen: Startseite
 
G

Gast

Gast
Wieso ( mußt ) du essen und auch noch " viel " ?
Wurdest du als Kind ( ;Gemästet ;) und warst dick?
Raclette sind kleine Mirco Pfännchen, da geht nix rein.
Und jeden Bissen 30 mal kauen, dann geht das.
Davon wirst du nicht dick, wenn du sonst kaum was ißt.
Ist es Krankhaft bei dir, dann Vorsicht; Bist du in Behandlung deswegen?
Es ist praktisch nicht möglich, eine Definition dafür zu finden, was "normales" Essverhalten ist und wann genau schon eine Essstörung vorliegt.
Aber es gibt ganz charakteristische Verhaltensweisen im Essverhalten, der eigenen Körperwahrnehmung und den Gedanken, die typisch für eine Essstörung sind.
Um so früher du diese Verhaltensweisen als krank erkennst und dich behandeln läßt, desto besser sind deine Chancen dafür, die Essstörung erfolgreich zu überwinden.
Wenn dem so ist, solltest du dir helfen lassen, je früher, desto besser.
Du kannst dir so viel Leid ersparen.
Denn Essstörungen sind mit einem großen gesundheitlichen Risiko verbunden.
 
G

Gast

Gast
Zusammen mit Deinem Nickname hier gehen bei mir die Alarmglocken an. Kann es sein, dass Du essgestört bist?
Du nimmst doch von einmal Raclett nicht "viel" zu! Um 1 kg zuzunehmen, musst Du 7000 kcal über den normalen Tagesbedarf (bei einer Frau um die 2000 kcal) essen! Das muss man erstmal mit Raclett hinkriegen. ;) Mach Dir also keine übertriebenen Sorgen! Wenn Du Dir unsicher bist, wie viel ok ist, dann schau doch einfach bei den anderen. Schließlich nehmen sie von dem einen Abend auch nicht extrem zu.

Längerfristig solltest Du dringend über Dein Verhältnis zum Thema Essen nachdenken und Dich, wenn nötig, in Behandlung begeben! Wenn das Nicht-Essen-Wollen Dein soziales Leben einschränkt, ist das schon arg bedenklich!

Wieviel wiegst Du denn auf welche Größe?
 
S

seele28

Gast
Du musst ja nicht so viel essen. Bei Raclette stopft eigentlich nur der Käse. Daher wird man auch schon nach 2-3 Pfännchen voll. Du kannst selbst aussuchen was du auf diese Pfännchen haben willst. Mach einfach nur Gemüse drauf, ein bisschen Kartoffel und eine halbe Käsescheibe. Vielleicht gibt es ja noch Salat, dann esse davon halt mehr.


Ganz ehrlich fasten bringt nichts um abzunehmen. Klar verliert man Gewicht, aber sobald du wieder mehr isst(was du auf kurz oder lang musst und wirst, denn sonst verhungerst du) nimmst du wieder zu. Der klassische Jojo-Effekt.

Besser wäre, Ernährung umstellen und das auch so beibehalten. Falls du Übergewicht hast oder etwas zu viel auf den Rippen, dann wäre es besser wenn du etwas weniger isst, mehr Sport machst aber hungern bringt nichts. Dann must du nämlich für immer Hungern, was nicht klappen wird. Heißhungerattacken sind übrigens auch schon vorprogrammiert. Der Körper fordert irgendwann Nahrung ein. Das ist ein ganz falscher Weg um abzunehmen. Aber das wirst du sicher irgendwann selbst merken.
 

federleicht

Mitglied
Ich bin 1,68m, 19 Jahre und wiege 49,5Kg heute morgen. Ich trau mich nicht zu einem Arzt zu gehen, da ich dafür noch nicht dünn genug bin und sie mich so denke ich nicht ernst nehmen werden...
 
G

Gast

Gast
Ich bin 1,68m, 19 Jahre und wiege 49,5Kg heute morgen. Ich trau mich nicht zu einem Arzt zu gehen, da ich dafür noch nicht dünn genug bin und sie mich so denke ich nicht ernst nehmen werden...
Dazu müßtest du ja auch erst dein eigenes Verhalten hinterfragen und ( Ernst ) nehmen.
50 kg bei 1.68 ist aus meiner Sicht einfach noch ganz normal schlank, aber in einem Einzelfall kann es mager, in einem anderen gesund aussehen.
Wenn Du sportlich bist und Dich viel bewegst kann so ein Gewicht völlig normal und gesund für eine junge Frau sein.
Solange du dich so gut fühlst besteht da kein Problem (laut WHO-Kriterien bist du nicht untergewichtig).
Ich will dir sicher keine Esstörung unterstellen, aber ich könnte mir vorstellen, daß viele Frauen durch die ständige Thematisierung vor allem der idealen schlanken Figur über kritisch mit ihrem Körper sind und vielleicht auch eine ähnlich verzerrte Wahrnehmung des eigenen Aussehens entwickeln, wie das bei Eßstörungen der Fall ist.
Sicher nicht so regelhaft und extrem, aber das gesellschaftliche Ideal ist heute zumeist eben das der leicht untergewichtigen Frau.
Ist eine Frage des Selbstbewußtsein sich selber zu mögen.
https://www.palverlag.de/Selbstliebe-Lebensberatung.html
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Ascadia Riesige Angst vor Urlaub Ich 10
P Angst vor dem alleine sein Ich 8
G Fühle mich wie ein Alien /Angst vor Digitalisierung Ich 38

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben