Anzeige(1)

Angst vor Besuch weil ich nur eine Toilette habe (Zwangserkrankung)

Hallo,

ich habe eine Zwangserkrankung und habe diese grundsätzlich im Griff.

Mein Zuhause sehe ich als meinen Rückzugsort an und ich tue mich sehr schwer mit Besuch, da ich nur ein Badezimmer habe.
Ich meinem Kopf denke ich dann immer, dass die Gäste irgendwas unhygienisches machen oder meine Schränke öffnen oder oder oder.

Aus diesem Grund treffe ich Menschen i.d.R. draußen und lade selten ein.
Muss ich mir eine neue Wohnung mit Gästeklo suchen oder kann mir jemand helfen?
Therapie habe ich schon gehabt und Fluoxetin schlucke ich auch, aber diese Angst um mein Bad bekomme ich nicht ausgeblendet.
Das Bad ist für mich das Zentrum der Hygiene :hehe:

Ich bin verheiratet und meine Partnerin lädt wegen meiner Ängste auch weniger Leute ein, als wir könnten...

LG
 

Anzeige(7)

Helpseeker

Mitglied
Das übliche: Angst besteht nur in meinem Kopf. Die Menschen sind nicht so bösartig. Ich muss mich stellen, die Angst aushalten, überleben, lernen, dass nichts passiert.

Überlebt habe ich, die Angst und die Gedanken bleiben.
Je besser es mir geht, desto eher denke ich, dass man mir zuhause was will, sei es auch nur, dass die Männer im Stehen pinkeln.

PS: ich bin der TE
 

kasiopaja

Aktives Mitglied
Fakt ist - auf dem Klo sind gar nicht so viele Keime


 

Santino

Aktives Mitglied
Ich mag das auch nicht. Ich hab jetzt keine "Angst", aber ich mag das auch überhaupt nicht. Und ich hab hier im Haus vier Toiletten. Trotzdem putz ich danach die, die der Gast benutzt hat.

Viele Leute sind einfach eklig. Ist so. Sieht man ja schon, wie es bei denen daheim ausschaut - insbesondere im Bad sieht man das bei den Leuten, in den Ecken in der Dusche, beim Spülkasten, etc. - alles so Flächen, die nicht geputzt werden, wenn jemand nicht so reinlich ist, weil man sie nicht direkt sieht. Und daheim im Stehen pissen ist einfach eklig. Kannst nix anderes sagen, ist so. Meinen Gästen kann ich aber nicht sagen, dass sie sich hinhocken sollen (ist schon übergriffig) - da wisch ich, wenn die weg sind, dann halt gut drüber, desinfizier das und gut ist.

War echt schockiert, als Corona kam und offenbar viele Menschen zum ersten Mal Desinfektionsmittel kauften. Nicht wenige berichten, dass sie kaum mehr krank sind, seit sie sich regelmässig die Hände waschen. Unfassbar, haha - dass da erst eine Pandemie ausbrechen muss, damit die Leute grundlegende Hygieneregeln beachten und deren Sinn verstehen. All die Dinge, die man jetzt "neu" machen soll, mach ich schon immer...

Ich bin generell sehr sauber. Ja, ich setz mich daheim zum Pinkeln hin . Mir hat mal eine Frau gezeigt, wie eklig das Klo und der Boden drum herum werden, wenn man im Stehen pinkelt, egal wie gut man "zielt" (hat damit nix zu tun), und auch, wenn man das nicht mit blossem Auge sieht - echt widerlich. Seither sitze ich. :D

Was hast du denn in den Schränken, was dir peinlich wäre? Das würde ich rausnehmen, bevor jemand kommt, es ggf. generell woanders verstauen. In den Gästetoiletten sind bei mir gar keine Sachen, die mir irgendwie unangenehm sein könnten. Wenn ich eine Frau bei mir daheim habe, die mit mir meine Privaträume teilt, räum ich Sachen, die mir unangenehm sein könnten, wenn darin jemand rumsnoopt, tatsächlich teilweise einfach weg (Tagebuch z.B.).

Ich würde im en-Suite-Bad dann jetzt auch keine Fusspilzcreme offen im Schrank liegen lassen. :D Von daher kann ich das schon verstehen, dass es Dinge gibt, die einem unangenehm sein könnten. Aber dann räum die doch einfach weg, bevor jemand kommt bzw. bewahr die halt generell woanders auf.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöscht 114600

Gast
Nicht wenige berichten, dass sie kaum mehr krank sind, seit sie sich regelmässig die Hände waschen.
Echt wahr, echt? Das kann doch nicht sein. Man wäscht sich doch die Hände nach jedem Toilettengang, bevor man Lebensmittel anfasst, nachdem man Haustiere gestreichelt hat usw.
Meinen Gästen kann ich aber nicht sagen, dass sie sich hinhocken sollen (ist schon übergriffig)
Das finde ich gar nicht. Nö. Ein dezenter Hinweis, es gibt da lustige Aufkleber oder Entsprechendes zum Ausdrucken, ist durchaus erlaubt und nicht unhöflich.
Das würde ich rausnehmen, bevor jemand kommt, es ggf. generell woanders verstauen.
Menschen, bei denen ich das befürchten müsste, kämen gar nicht so weit. Ich lasse bei weitem nicht jeden in unsere Wohnung. Das ist ein privates Reich, ein sehr privates, das bleibt es auch.
Ich kann Dich da gut verstehen, TE. Aus diesem Grund haben wir auch ein En-Suite-Bad. und Menschen, die meine Grenzen übertreten (meistens aus Neugierde), sind dann das letzte Mal zu Besuch gewesen.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben