Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Am Limit

A

Am Ende

Gast
Hi,
meine Arbeit kotzt mich momentan einfach nur noch an. Ich bin im IT-Projektmanagment tätig und bereits seit einigen Monaten äußerst unzufrieden, bzw. habe Wechselgedanken. Bis zuletzt ging es aber noch einigermaßen, weshalb ich die Gedanken nicht in Taten umsetzte.

Nun ist es aber so, dass uns ein Kollege vor vier Wochen verlassen hat und wichtige Projektdetails nicht an uns kommunizierte. Dies führt dazu, dass sich ein Kundenprojekt stark verzögert. Mein Chef hat uns den schwarzen Peter zugeschoben und erwartet, dass wir das aufarbeiten. Ich bin noch recht frisch im Beruf und komme teilweise nicht hinterher, bzw. übersteigen manche Tätigkeiten mein know how. Das führt dazu, dass ich nachts sehr schlecht schlafe und morgens bereits mit Bauchschmerzen den Rechner hochfahre.

Habe über eine AU nachgedacht, da es mir echt dreckig geht. Möchte die Kollegen aber nicht im Stich lassen. Außerdem würde natürlich auffallen, dass ich gerade in dieser Situation krank feiere. Dann wäre das Tischtuch wahrscheinlich zerschnitten. Auf der anderen Seite halte ich das nicht mehr lange durch.

Was ratet ihr mir?
 

Anzeige(7)

I

IT_Knecht

Gast
Hi Am Ende,

gleiche Situation bei mir, nur der Unterschied das ich IT-Berater bin und beim Kunden Projekte leite.
Auch nicht schön. Habe ein Projekt geerbt was schon nicht zu retten ist.

6 Jahre arbeite ich derzeit bei meinen AG.

Aber als PL soll ich das richten so die Erwartungshaltung meines Vorgesetzten aber auch des Kunden.

Ich hatte also drei Möglichkeiten:

1) Change it --> Mein Chef war nicht bereit mich aus dem Projekt zu nehmen. Da ja Corona.
2) Love it --> Das Projekt kann man nicht lieben. Ich habe schon viel Müll gesehen, aber das
übersteigt es. Ich habe keinen Bock mich Gesundheitlich für das Kaputt zu machen.
3) Leave it --> Ich habe parallel einen neuen AG gesucht und gekündigt. Zum 01.06. bin ich weg.

Das Leave it habe ich mit ein paar Einbußen bezahlen müssen (Gehalt).

Aber ich bin zufrieden das ich hier rauskomme. Ich freue mich auf meinen neuen AG.

Entscheide Du was dir wichtig ist, ich habe auch mit mir gekämpft.

Ich denke das man trotz Corona schnell einen Job finden kann, gerade in der IT-Projektleitung.
Ich habe ca. 4 Wochen gebraucht. Muss aber dazu auch sagen das ich intensiv Bewerbungsgespräche geführt habe (Online).

Wenn Du Gesundheitlich kaputt gehen solltest, solltest Du besser auf deine Gesundheit achten und zum Arzt gehen.

Kann dich gut verstehen.

Ich wünsche dir alles gute und pass auf dich auf.
 

Fetzbold

Mitglied
Mach dir klar, dass du deinem Arbeitgeber nicht ein Ergebnis schuldest, sondern nur dein Bemühen. Wenn du mit deinem Bemühen an fachliche oder zeitliche Grenzen stößt, solltest du deinem Vorgesetzten darauf aufmerksam machen. Das heisst, wenn du eine Aufgabe nicht ausführen kannst, weil du zu wenig Zeit hast, dann musst du das offen kommunizieren. Wenn du eine Aufgabe aus Mangel an Informationen oder Fähigkeiten nicht ausführen kannst, dann musst du das auch mitteilen.
Falls dein Chef dir sagt "Dann mach es so und so", dann versuche es so und falls es nicht klappt, wieder zurückspielen.

Dein Chef ist dafür da die Mitarbeiter zu befähigen ihre Arbeit zu machen. Solltest du aufgrund verschiedener Umstände nicht dazu befähigt sein, muss diese Information an deinen Chef gelangen, das ist die Aufgabe des Mitarbeiters.


Leider arbeiten viele von uns in einer Kultur, in der es verpönt ist seine Schwächen offen anzusprechen oder zu sagen, dass man etwas nicht kann. Dadurch entsteht ein innerer Druck bei dem Mitarbeiter alles schaffen zu müssen. Durch diesen Druck und die mangelnde Kommunikation über die Lage an den Chef, kommt es dann zu psychischen Problemen, die des Öfteren bei Therapeuten oder im Burn-Out landen.

Im Übrigen würdest du nicht krankfeiern, wenn du dich krankmeldest, weil dir alles zu viel wird, du schlecht schlafen kannst etc. Das sind Anzeichen einer akuten psychischen Belastungslage und ist ein echtes Krankheitsbild. Werte deine negativen Gefühle nicht ab, nur weil sie keine körperlichen Symptome auslösen!

Ich rate dir zuerst anzufangen offen zu kommunizieren über Aufgaben, wo du an deine Grenzen stößt und deinen Chef bitten dafür zu sorgen, dass diese Grenzen aus der Welt geschafft werden.

Das könnte so aussehen:

Chef: Bitte erstellen Sie den Projektablaufplan für Projekt X
Du: Alles klar.

--> Später:
Du: Chef, ich kann den Plan nicht erstellen, weil mir Informationen über das Projekt fehlen.
Chef: Dann suchen Sie diese Informationen zusammen.
Du: Ich habe bereits hier und dort gesucht und leider nicht alle Informationen zusammen. Ich kann den Plan so nur mit unzureichender Qualität erstellen.
Chef: Dann suchen Sie nochmal dort.

--->später:
Du: Chef, ich habe nochmal dort gesucht und die nötigen Informationen nicht gefunden, der Plan kann so nicht erstellt werden.

usw...

Das setzt dein ernsthaftes Bemühen voraus und setzt den Chef unter Zugzwang, wenn du nicht weiter kommst und dabei bleibt alles sachlich.
 
I

IT_Knecht

Gast
Ich glaube aber auch das der Themenersteller der ja eine doch herausfordernde Stelle bekleidet gut einschätzen kann wo seine Grenzen sind.

Ich bin ehrlich, ich habe nach 6 Jahren für mich zum ersten mal die Segel gestrichen. Sonst habe ich immer gekämpft und bin an der Herausforderung gewachsen.

Diesmal steht keiner hinter mir und die Wertschätzung fehlt mir komplett.

Manchmal kann man aber auch mal was aufgeben, ich habe meine aktuelles Projekt aufgegeben und mache nur noch Dienst nach Uhr.

Darf ich Fragen, was dich davon abhält einen neuen Job zu suchen? Geld, Sicherheit, andere Dinge beim AG?

Wege für dich ab. Nachdem ich gekündigt habe, viele mir zunächst die Last von der Schulter und wie schon geschrieben, ich freue mich auf den neuen AG.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
P Komplettes Chaos auf der Arbeit, ich bin nur noch am limit Beruf 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben