Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Abitur im Halbjahr wieder aufnehmen

Flobbo

Neues Mitglied
Guten Tag liebe Gemeinschaft,

ich bin recht neu hier auf dieser Plattform und bitte daher vorweg, keinen Anspruch auf richtigen
Ort für diese Themenerstellung, bzw. sonst irgend eine Beherschung, hier gängiger Forenmechaniken
zu stellen.

Nun gut, ich melde mich hier, da ich eine Frage zum gängigen Schulsystem in Sachsen habe. Ich
wiederhole aktuell die elfte Klasse auf dem Gymnasium, welche ich im Schuljahr 17/18 absolvierte,
allerdings im zweiten Halbjahr nicht schaffte aus Krankheitsbedingten Gründen. Kurz gesagt ist das
Halbjahres Zeugnis des letzten Jahres recht solide und nur das Enndjahreszeugnis ist unannehmbar.

Der Aktuelle Stand bei der Wiederholung der Klasse, ist der, dass ich schon wieder lange Zeit
erkrankte und daher einiges (viel zu viel) aufzuholen habe. Dieser ganze Druck und der Stress
drängen mich auch psychisch in eine Tendenz zur Depression. Meine Frage ist nun, ob es möglich ist,
Das Zeugnis zum Halbjahr des letzten Jahres zu meinem aktuellen Abitur anzurechnen, damit ich
mir zur kompletten Erholung eine Auszeit vom Schulichen und Gesellschaftlichen Druck nehmen kann.
Mein Entschluss wäre also, an das bereits vorhandene Halbjahreszeugnis des letzten Schuljahres
anzuknüpfen, um von nun an bis zum Ende des aktuellen Schuljahres eine Pause von allem zu haben.

Was den Lehrplan betrifft, möchte ich beteuern, das alle Themen, die ich im letzten Jahr hatte,
nun wieder finde. Es hat sich bisher keine Veränderung im Lehrplan meiner gewählten Fächer
gefunden. Außerdem höre ich von vielen Lehren und Mitschülern, für wie schlau sie mich halten
und dem möchte ich mich nur Anschließen. Bevor ich aufs Gymnasium kam war ich auf der Realschule
zum Abschluss Jahrgangsbester, ohne auch nur einmal zu lernen. Ich möchte hier nicht pralen,
sondern nur betonen, dass der Anschluss an den Unterrichtsinhalt kein Problem sein dürfte. Es geht
mir lediglich um die Gesetzeslage.

Ich rechne damit, dass ich ein psychologisches Gutachten dafür vorzuweisen müsste, was kein
Problem für mich darstellt. Ich bin zudem Entschlossen in diesem Vorhaben und auch darin, mein Abi
zu schaffen.

Mit lieben Grüßen

Flobbo

PS: Es handelt sich hier stehts um ein und die selbe Schule und ich gedenke nicht, jene zu wechseln.
 

Anzeige(7)

Ikaria

Mitglied
Bist du dir sicher, dass du dir eine Auszeit nehmen willst, wenn du jetzt schon Probleme hast, den Stoff nachzuholen? Das wird nämlich nicht besser, wenn du die Schule nicht besuchst. Ich weiss, dass ich nicht auf deine eigentliche Frage eingehe (deren Antwort mir ohnehin nicht bekannt ist), aber vlt wäre es trotzdem wert, darüber nachzudenken.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben