Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Abitur abbrechen?

M

Mila

Gast
Hallo,

Ich bräuchte mal ganz dringend einen Rat!!! Ich habe vorletztes Jahr meinen Realschulabschluss mit einem Durchschnitt von 1,8 gemacht & bin anschließend aufs Gymnasium gewechselt, da mein Traumberuf schon immer Lehrerin war.

Das letzte Jahr war der Totale Horror. Ich komme auf der Schule nicht so wirklich zurecht. In Mathe habe ich ausschließlich 5&6 geschrieben (das erstemal in meinem Leben) & auch sonst bin ich in jedem Fach deutlich schlechter geworden. Zudem habe ich durch den Druck und Stress eine Esstörung entwickelt.

Ich bin am überlegen die Schule abzubrechen, da ich sehr überfordert bin & sehr schlechte Noten habe.

Ich habe das Gefühl, ich bin einfach zu dumm dafür. Hinzukommt, das ich fast jeden Tag (!), erst um 17Uhr nachhause komme & mir einfach die nötige Kraft und Motivation fehlt um mich auf den nächsten Unterricht vorzubereiten, zu lernen, Hausaufgaben zu machen & Vokabeln zu lernen. Ich habe in fast jedem Fach Probleme, gerade in Mathe, Latein, Englisch & Deutsch (Gedichtsanalysen)

Mir geht es seit dem ich auf der Schule bin super schlecht.. Ich würde die Schule am liebsten sofort abbrechen. Ich habe allerdings riesige Angst davor, diesen Schritt zu bereuen, denn ich würde dann auch meinen Traumberuf '' Leherin "aufgegeben müssen... 😢😢

Allerdings bin ich mir auch nicht sicher, selbst wenn ich mich jetzt dadurch quälen würde, ob ich mein Abitur bestehe oder es gut Hebung ist, um zu studieren..
Ich weiß einfach nicht, was der größere Fehler ist, dort zu bleiben. Oder mein Traum aufzugeben.

Auf der anderen Seite, hätte ich Lust wieder glücklicher zu sein & nicht den ganzen Tag (Sinnlos) am Schreibtisch zu sitzen. Wieder glücklich sein und LEBEN.. Geldverdienen.. Aber jeden den ich nach seiner Meinung fragen, rät mir davon ab :(
 

Anzeige(7)

Yang

Sehr aktives Mitglied
Woher kommt dieser gravierende Leistungsabsturz?
Vorher Note 1,8 und jetzt kommst du plötzlich in fast gar keinem Fach kaum noch mit. Woran liegt das?
Wenn es dir nicht möglich ist ein entsprechendes Leistungsniveau zu schaffen, dann ist es wirklich besser die Schule erst einmal abzubrechen. Du musst dabei auf deine Gesundheit achte, sie ist wertvoller als ein Schulabschluss. Mach zuerst einmal eine Ausbildung, ergreife einen Beruf in dem du mit Kindern zu tun hast, z.B. Gesundheits- und Krankenpflegerin, Erzieherin, Ergotherapeutin, Logopädin, Gesundheits- und Krankenpflegehelferin, eventuell ein Duales Studium Gesundheitswesen, es gibt in diesem Bereich viele Möglichkeiten für dich.
Das Abi kannst du später noch nachholen und dann immer noch Lehrerin werden.
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Ich kenne einige MSAler, die in der Oberstufe gescheitert sind.
Da du offensichtlich unter starkem Druck stehst und leidest, solltest du über eine Ausbildung nachdenken.
Wenn du im Abi schon so massive Probleme hast, werden die im Studium nicht weniger.
Meiner Ansicht nach.
 

Lotus37

Mitglied
Woher kommt dieser gravierende Leistungsabsturz?
Vorher Note 1,8 und jetzt kommst du plötzlich in fast gar keinem Fach kaum noch mit. Woran liegt das?
Wenn es dir nicht möglich ist ein entsprechendes Leistungsniveau zu schaffen, dann ist es wirklich besser die Schule erst einmal abzubrechen. Du musst dabei auf deine Gesundheit achte, sie ist wertvoller als ein Schulabschluss. Mach zuerst einmal eine Ausbildung, ergreife einen Beruf in dem du mit Kindern zu tun hast, z.B. Gesundheits- und Krankenpflegerin, Erzieherin, Ergotherapeutin, Logopädin, Gesundheits- und Krankenpflegehelferin, eventuell ein Duales Studium Gesundheitswesen, es gibt in diesem Bereich viele Möglichkeiten für dich.
Das Abi kannst du später noch nachholen und dann immer noch Lehrerin werden.
Da ich damals selbst den Schritt versucht habe, kann ich Dir das erklären:

Das Niveau ist auf Realschulen z.T. wesentlich geringer als auf Gymnasien was den Stoff angeht.
Auf der Realschule gehörte ich zu den besten Schülern, auf dem Gym. dann zu den schlechtesten Schülern.

Ich hätte damals direkt nach der Orientierungsstufe aufs Gym. gehen sollen, dann hätte man sich direkt an das höhere Pensum gewöhnen können.

Daher mein Rat an den TE:

Wenn es Dich zu sehr belastet, brich erstmal ab (hoffentlich sind Deine Eltern verständnisvoll) und gönn Dir eine Auszeit und lass dringend Deine Essstörung behandeln! Bitte ignorier das nicht wie eine Ex von mir.
Dann kannst Du immernoch eine Ausbildung, Fachhochschulreife oder Abitur auf dem 2. Bildungsweg nachholen. Das tun viele und ist auch gar nicht schlimm! :)

Alles Gute für Dich.
 

cucaracha

Sehr aktives Mitglied
Hast du Nachhilfe Unterricht ?

Fragen in Bezug auf Schulstoff werden auch bei ..Gute Frage....im Internet beantwortet.

Du könntest auch einmal sitzen bleiben, um Schulstoff nachzuholen und unbeliebte Fächer in der Oberstufe abwählen.


Der 2. Bildungsweg ist oft leichter.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kerrx

Gast
Realschule und Gymnasium kann man wirklich nicht vergleichen. Und ein Fachabi ist auch deutlich einfacher als das Allgemeinabitur. Dumm bist du defintiv nicht. Aber wenn man an Realschule gewöhnt ist, kommt man schwer mit dem Lernen auf dem Gymnasium zurecht und das bis zum Abschluss.

Ich würde an deiner Stelle erstmal eine Pause einlegen, und sobald du psyisch fit bist schauen, auf welchem Weg du noch Lehrer werden kannst. Dafür musst du nicht auf einem Gymnasium gewesen sein, allerdings ist das Studium nochmal anspruchsvoller als die Oberstufe, also wäre vielleicht eine andere Richtung besser zb etwas wofür eine Ausbildung reicht.

Wünsche dir alles Gute
 
Du könntest dich aus gesundheitlichen Gründen beurlauben lassen und müsstest dann nicht wieder bei Null anfangen, mit Anmeldung etc., sondern könntest wieder auf diese Schule gehen, wenn es dir besser geht. Gesundheit geht dringend vor!! Ich finde es etwas traurig, dass du offenbar nicht ausreichend vorbereitet wurdest, weder seitens der RS noch seitens des Gymnasiums. Hast du eine Art Betreuungslehrer, der dich unterstützen kann? Wenn gerade alles aber wirklich so ein großes Paket ist, würde ich dir wirklich empfehlen, zu pausieren und dich um deine Gesundheit zu kümmern.
Hast du denn auch schon Praktika o.Ä. gemacht, die dich an deinem Beurfswunsch festhalten lassen? Ich kann den Wunsch sehr gut verstehen :)), allerdings habe ich schon ganz schön gekämpft am Anfang meines Berufslebens, weil ich mit so Vielem klarkommen musste, was ich mir so nicht ausgemalt hatte.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
F Abitur abbrechen oder lieber doch nicht? Schule 5
B Panische Angst vor Abitur Schule 7
L Abitur nachholen, wichtig Schule 8

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer

    Anzeige (2)

    Oben