• Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

/.

M

merve75

Gast
Hallo,

ich habe vorhin mit einer guten Freundin von mit telefoniert... ich kenne sie jetzt seit 2 Jahren wir machen die selbe Ausbildung, nur das sie wo anders als ich lernt (nur die Berufsschule ist gemeinsam).

also wir verstehen uns sehr sehr gut und sie ist seit 4 Wochen in einer Therapie da sie borreliose hat. also sie selber wusste nichts davon hat selber erst seit April / Mai von der Krankheit Kenntnis . und die Krankheit ist bereits im endstadium sie ist deshalb in dieser Therapie. bei der Erstellung ihres Medikamentplans hat bereits der Arzt gesagt das bei der Dosis die er ihr jetzt verschreibt, mindestens ein Organ versagen könnte/wird. würde er die einnahmen pro Tag runter stufen, so würde es nicht zur Heilung führen (?)...
also weiß man bei ihr noch gar nicht wie es nach der Therapie weiter gehen wird, (ob es noch weiter gehen wird :( ) ?

nun als wir telefoniert haben (sie ist im Hotel in der Nähe des Krankenhauses) hat sie einen Anruf erhalten das ihr Opa gestorben ist. und sie ist (aufgrund dieser Therapie) nur am Wochenende zu hause, sie darf kein Auto fahren. sie hat am Telefon geweint, so habe ich sie selten erlebt --> harte schale weicher Kern

und ich kann irgendwie eh nicht trösten und hab außer einem "tut mir leid" nicht mehr raus bekommen. ich bin irgendwie selber auch noch durch den Wind weil das so plötzlich war irgendwie...
ich werde morgen schauen das ich am Mittwoch Urlaub bekomme damit ich zu ihr runter fahren kann.

könnt ihr mir vlt helfen bzgl dem, wie ich in der Situation umgehen soll? vlt auch Tipps mit wie ich sie von dieser Sache ein bisschen ablenken könnte ?

vielen vielen dank schon mal!
 

Anzeige(7)

Mystic Prophecy

Aktives Mitglied
Ohne Deine Freundin zu kennen ist es schwierig, Dir Tipps zu geben, wie Du sie ablenken kannst.

Es hängt ja auch davon ab, wie ihre körperliche Verfassung ist und was Du daher mit ihr unternehmen kannst.

Das, was Du in jedem Fall machen kannst, ist, ihr deutlich zu machen, dass Du für sie da bist und ihr zur Seite stehst. So dass sie weiß, dass sie sich an Dich wenden kann.
Es könnte ihr auch gut tun, wenn Du sie einfach in den Arm nimmst und eine Weile festhälst und ihr dadurch zeigst, dass sie nicht allein ist.

Natürlich hängt es davon ab, ob Du das zum einen überhaupt willst und zum anderen, ob sie es zulässt.

Jedenfalls finde ich es schön von Dir, dass Du nach ihr sehen willst und Dir auch Gedanken darüber machst, was Du machen könntest.
Sie kann sich glücklich schätzen, eine Freundin wie Dich zu haben.
 
G

Gast

Gast
Hallo,

ich habe vorhin mit einer guten Freundin von mit telefoniert... ich kenne sie jetzt seit 2 Jahren wir machen die selbe Ausbildung, nur das sie wo anders als ich lernt (nur die Berufsschule ist gemeinsam).

also wir verstehen uns sehr sehr gut und sie ist seit 4 Wochen in einer Therapie da sie borreliose hat. also sie selber wusste nichts davon hat selber erst seit April / Mai von der Krankheit Kenntnis . und die Krankheit ist bereits im endstadium sie ist deshalb in dieser Therapie. bei der Erstellung ihres Medikamentplans hat bereits der Arzt gesagt das bei der Dosis die er ihr jetzt verschreibt, mindestens ein Organ versagen könnte/wird. würde er die einnahmen pro Tag runter stufen, so würde es nicht zur Heilung führen (?)...
also weiß man bei ihr noch gar nicht wie es nach der Therapie weiter gehen wird, (ob es noch weiter gehen wird :( ) ?

nun als wir telefoniert haben (sie ist im Hotel in der Nähe des Krankenhauses) hat sie einen Anruf erhalten das ihr Opa gestorben ist. und sie ist (aufgrund dieser Therapie) nur am Wochenende zu hause, sie darf kein Auto fahren. sie hat am Telefon geweint, so habe ich sie selten erlebt --> harte schale weicher Kern

und ich kann irgendwie eh nicht trösten und hab außer einem "tut mir leid" nicht mehr raus bekommen. ich bin irgendwie selber auch noch durch den Wind weil das so plötzlich war irgendwie...
ich werde morgen schauen das ich am Mittwoch Urlaub bekomme damit ich zu ihr runter fahren kann.

könnt ihr mir vlt helfen bzgl dem, wie ich in der Situation umgehen soll? vlt auch Tipps mit wie ich sie von dieser Sache ein bisschen ablenken könnte ?

vielen vielen dank schon mal!
hi,

ich denke dein "tut mir leid" war nen guter einstieg, was hättest du den schon
großartig mehr am telefon sagen können? "ich weiß es auch net"

was das ablenken angeht, ich denke dein auftauchen bei ihr wird ihr einige ablenkung verschaffen,
ausserdem zeigst du damit wie wichtig sie dir ist und es sagt mehr aus als "tut mir leid" das du extra
zu ihr fährst, denke du machst das alles ganz super,...

lg
 
M

merve75

Gast
Ja ich habe Urlaub bekommen...zum Glück!! und man hat ihr auch angesehen das sie sich sehr gefreut hat. also wir haben jetzt auch nichts großartig unternommen...wir haben viel geredet...das hat ihr denk ich gut getan...und mir irgendwie auch.
nochmal danke danke danke :^)
 

Mystic Prophecy

Aktives Mitglied
Freut mich, dass das geklappt hat!

Und ich denke auch, dass es gar nicht wichtig war, viele Dinge zu unternehmen. Es wird ihr schon sehr viel geholfen haben, allein dass Du einfach für sie da warst. Denke auch, dass es gut war, dass ihr so die Zeit hattet, zu reden.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Oben