Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

14jährige Tochter

Emsi

Mitglied
Hallo,unsere 14jährige Tochter gleitet uns aus den Händen.Durch einen dummen Zufall hörte ich ein Gespräch zwischen meiner Tochter und ihrer Freundin.
Dort erfuhr ich das unsere Tochter sich nachts aus dem Haus schleicht,die Nächte mit Alkohol und 17-18 jährigen Jungs bis 2-3 Uhr verbringt,klaut,raucht und offenbar sexuelle Handlungen mit den Jungs vornimmt und schlichtweg gesagt nur Mist baut.
Sie belügt uns,hat uns mehrere komplett versemmelte Klassenarbeiten verschwiegen und muss nun auf die Hauptschule wechseln.
Was sollen wir tun?Ich bin total geschockt, weil ich das nie erwartet hätte.Ich hab immer großes Vertrauen in unsere Tochter gesetzt.Aber dieses Vertrauen wurde nun mit Füssen getreten.
 

Anzeige(7)

löwenherz

Aktives Mitglied
Hallo,

tja, das ist echt krass.

Ich habe auch eine 14jährige Tochter und ähnliche Probleme, allerdings nicht so extrem wie bei dir.

Rede mir ihr. Notfalls würde ich mir Unterstützung bei der Jugendberatung holen.

Liebe Grüße
 

Emsi

Mitglied
Aber warum macht sie das?Sie hat ein geordnetes Umfeld,wir (die Eltern) trinken und rauchen nicht, wir sind weder am unteren sozialen Rahmen, noch wohnen wir in einem Problembezirk.
Ihre bisherigen Freundinnen fragen sich auch warum sie nun plötzlich mit (Ausdruck meiner Tochter bei dem Gespräch) den Gettho-Assis rumhängt.Unsere Tochter war bislang typisch Mädchen,d.h. Kleidung und Styling waren wichtig.Nun hängt sie mit Emigrantenkindern(eben die 17/18jährigen) rum und macht nur Blödsinn.
Wie bekommen wir unsere alte Tocher zurück??
 

löwenherz

Aktives Mitglied
Meine Mutter sagte immer : Sag mir mit wem du geht und ich sage dir wer du bist.
- ich habe diesen Satz gehasst - jetzt verstehe ich ihn!

Stell sie vor vollendete Tatsachen und mach einen Termin bei der Jugendberatung aus. Das ist keine Schande! Im Gegenteil.
Ihr macht euch Sorgen und zwar zurecht. Sie ist 14 und braucht eure Hilfe.
 

x3cherriex3

Mitglied
Hallo,unsere 14jährige Tochter gleitet uns aus den Händen...
Heii also ich bin selbst erst 15 aber ich veruche das jetzt einmahl aus unserer sicht zu schildern...

wir ereichen ein alter wo wir auf alles neugierig werden auf alkohol, rauchen,sex,das party leben...manche auch auf drogen....

wir wollen einfach alles aus probieren das hatt garnichts mit der erziehung zum tuhn auch wenn sie jetzt die schlächteste mutti auf der weld weren ( was ich nicht glaube )
hette sie das auch ausprobiert...
auch wenn sie die strengste mutti wären hette sie das auch ausprobiert...es wäre in diesem moment egal wie man aufgezogen worden ist ... wir wissen genau das unsere eltern das niemahls erlauben würden mit jungs bis in die nacht zu feiern ...
und deswegen schleichen wir uns einfach raus ...

ich hab das auch schon so offt gemacht und dann habe ich mir gedacht es bringt sich doch nichts wenn ich all das mahce was ich erst mit 16-17-18 dürfte jetzt schon mache dan kann ich mich doch garnicht mehr auf zB meinen 16 freuen wo ich vom gestetz her schon bis unbegrenst drausen bleiben dürfte ich habe es dann meiner mum gesagt und sie war mir nicht einmahl so böse weil ich es ihr gesagt habe wäre sie mir drauf gekommen wäre sie sicher wütend gewesen ....

ich sage ihnen eines diese fase geht vorbei es ist einfach so dass wir alles ausprobieren wollen
 

Lacrima.

Mitglied
Hallo,

Ich bin auch erst 15. Vor 1 1/2 Jahren war ich genauso.. ich hab alles getrunken, was man mir hingestellt hat, weil ich Alkohol einfach so wahnsinnig cool fand. Aber die Phase ist ziemlich schnell vorbei gewesen, nachdem ich zwei Mal völlig zugesoffen war...

Hätten meine -nennen wir sie- Eltern damals etwas davor mitbekommen, es wäre mir völlig egal gewesen. Und die einzige möglichkeit mich davon abzuhalten, wäre gewesen, mir alles zu verbieten und alles zu kontrollieren. Und irgentwann hätte es dann trotzdem eine Möglichkeit gegeben, etwas "Verbotenes" zu tun.

Ich darf Alkohol trinken, auch neben ihr, aber ich pass immer darauf auf, dass ich nicht zuviel trinke. Sie zwingt mich nicht zum lernen, aber ich mach's weil ich es will. Ich hab alles ausprobiert (hab letztes Jahr viel Mist gebaut), aber kann selbst darüber entscheiden, was ich mache und bin auch selbst dafür verantwortlich.
Und ich bin sicher kein Musterkind, das viel "Vertrauen" verdient.

Natürlich wäre es mir im Nachhinein gesehen, lieber gewesen, wenn sie mich "damals" zum lernen motiviert hätte. (hab viele 5en geschrieben, letztes und vorletztes Jahr) Aber selbst wenn sie das getan hätte, ich hätte nicht gelernt, wenn ich nicht selber gewollt hätte. Und Handy wegnehmen, Fehrnsehverbot usw. zieht bei mir auch nicht..

Ich kann die Sorgen gut nachvollziehen, aber ich weiß nicht wie man darauf reagieren soll und ob man überhaupt etwas dagegen machen kann.

Mein Beitrag ist wahrscheinlich keine so große Hilfe. Einfach warten bis es vorbei geht; ist auch kein toller Rat. Aber das sind zumindest meine Erfahrungen.
 
F

fuchs

Gast
Hallo,


Auch ich stehe vor dem Rroblem,das meine 14jährige,Tochter mir entgleitet.Ich habe verschiedene Termine und Gespräche mit dem Jugendamt gehabt.Nun muss aber was passieren,es fängt an zu eskalieren.Und ich muss auch an meinen Sohn denken der Angst vor seiner Schwester bekommt.Ich weiß nicht weie das mit einber betreuten Wohngruppe aussieht.Aber so wie es im Moment ist,ist es für uns alle das beste.
 
S

SAMUZ

Gast
Lehn dich zurück und vertrau auf die positive Entwicklung deiner Tochter. Denn du hast sie geschaffen und ihre Phase ist ein Entwicklungsschritt in der Abnabelung 'Hotel Vater'
 

Incomplete

Mitglied
hallo , ich bin 15 werde 16j.
ich bin wie soll ich sagen genauso wie deine tochter fast.. bin auch nur nachts unterwegs trinke jeden tag alkohol das ist schon erheblich viel , baue scheisse, war mal in untersuchungshaft für 3 wochen und war einmal im jugendarrest.
ich weis auch nicht so richtig warum ich es mache vielleicht weil ich stress habe?
vielleicht hat deine tochter irgendwas was sie nicht sagen will.. vielleicht solltest du dich mal mit ihr zusammen setzen und fragen was los ist.. also ich meine frag sie mal wie sie sich ihre zukunft vorstellt.. was sie später mal werden will..sag zu ihr was alles passieren kann wenn sie so weiter macht , sie kann so enden wie ich bald mal im Knast! .. sie muss realisieren das was sie macht das , dass scheisse ist.. ich mein sie is erst 14 und hat noch viel vor sich und ist bestimmt noch nicht so runter gekommen wie ich!..
Rette sie vor dem leben auf der straße bevor es zu spät ist! ..
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben