Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Zwischen zwei Stühlen stehen

Smmm61

Neues Mitglied
Hallo und guten Tag
Heute schreibe ich das erste mal über meine Sorgen und Ängste vor allen aber über meine Verzweiflung.
Ich bin verheiratet seit 16 Jahren und lebe seit 26 Jahren mit meiner Frau zusammen .meine Frau brachte 3 Kinder mit in diese Beziehung zwei Töchter und einen Sohn .beite Mädels haben geheiratet und auch je zwei Kinder bekommen ,leider sind alle zwei Ehen gescheitert und in der Beziehung in der sie jetzt leben sind sie auch nicht glücklich, die eine wurde von ihren Freund betrogen und die andere wird von ihren Mann nicht geliebt. Der Sohn von meiner Frau hat eine Behinderung Stoma seit seiner Geburt und lebt allein ,was auch dazu führen tut immer auf ihn aufzupassen obwohl er schon 41 jahre ist .
Seit fast 10 Jahren streiten sich die Kinder mit meiner Frau, ob das wegen der Enkelkinder ist oder wegen ihren Beziehungen oder anderen Sachen.
Der Streit eskaliert dann soweit das man sich Monate lang nicht mehr sehen geschweige reden tut .
Der letzte Streit war Ostern zwischen einer Tochter und Mutter und eskaliert so sehr das diese ihren Koffer gehackt hat und wieder Nachhaue gefahren ist, ihre Schwester wurde von ihr informiert und so wurden wieder alle Türen geschlossen.
Ich habe das erste mal in meinem Leben geweint und hatte einen Nervenzusammenbruch, die Reaktion von den Kindern Kontakt zur Mutter wird abgebrochen und ich darf weiterhin der liebe Stiefvater sein .
 

Anzeige(7)

Styx.85

Aktives Mitglied
Es sind gerade solche Konstellationen, wo es mehr als angebracht ist, sich vor einem Ratschlag alle Seiten des Konfliktes anzuhören.

Ist denn an den Vorwürfen der beiden Töchter deiner Frau was dran?
Haben sie viel Leid erfahren eventuell vor deiner Zeit mit deiner Frau?
Hat deine Frau Anteil an diesem Leid?

Falls du die drei Fragen guten Gewissens mit Nein beantorten kannst, rate ich dir, deiner Frau den Rücken zu stärken.
Eine schlechte, nicht erfüllte Kindheit ist oft die Ausrede für das Scheitern im Leben später. Einfach, weil es einfach ist: Ein Mensch scheitert, andere haben schuld... nichts zu ändern. Eigenverantwortung war bzw. ist nicht vorhanden.

Auf solchen Fehlannahmen werden ganze Lebensmodelle aufgebaut und nicht selten bis zum Lebensende durchgehalten.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Kleiner Löwe hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Kleiner Löwe hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben