Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Zwischen Selbsthass, Mobbing, Leistungsdruck... Und Geschwisterliche Fürsorge

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Seelenkämpferin

Neues Mitglied
Hallo, Zusammen!

Ich werde so gut wie es, geht versuchen das Thema kurz zu halten... Hoffe das klappt auch in einer gewissen Weise,

Wir, starten weiter vorne ab, meiner Kindergartenzeit wurde ich gemobbt, dieses Mobbing zog sich über Jahre hin bis, Heute. Damals, war ich leider nicht die schlangeste was, das Mobbing dem nach verstärkte. In, der Grundschule hatte ich dann keine, wirklichen Freundschaften ehr war, ich immer die Lückenfüllerin für die die grade keine anderen hatten.

Heute ist dies leider akzakt gleich. Und, dazu kommt extremer Leistungsdruck und, viel selnbstzweifel Selbsthass, Und Selbstverletzungen.

Ich, mache mir leider extrem viel Stress in der Schule und möchte alles sofort und perfekt, machen. Was, aber leider nicht immer so funktioniert... Und, wenn dies nicht funktioniert Stress ich mich noch mehr. Und, Versuche alles zu erzwingen.. Mit, stundenlangen Lernen auch, mal bis in die Nacht...

Zu, diesem Stress Faktor kommt noch meine Familie. Und, Ich habe zwei Schwestern (3,8jahre) ich, Versuche immer für sie dazu sein perfekt zu sein. Um, ihnen ein Vorbild zu sein. Im, Mai kommt übrigens Die Dritte.

Weil, unsere Väter es, Für uns nie waren... Und, Momentan vieles Schwierig sich gestaltet.

Dadurch, Bin ich immer öfters krank zb. Habe ich psychosomatisches Astha oder, Lag im November mit einer stress Reaktion der, Gallenblase im Krankenhaus. Ich, Hatte 12wochen Grippe weil, Ich zu dieser zeit Leistungsprüfungen hatte und, Auf keinen Fall fehlen wollte verschleppte ich diese. Oder, aktuell darmblutungen.

Seit, einer geraumen Zeit... Geht's, Mir einfach nur noch schlecht. Mannchmal, Hasse ich mich selbst und hungere Regelrecht, um abzunehmen. Was aber unter Einwirkung des Stress nicht wirklich gelingt.

Mittlerweile, Lieg ich momentan nur auf Dem Bett, Lustlos... Meine, Familie die einzigen Menschen die ich momentan um mich habe werden, Zur Belastung. Oft, kann ich mich um mich selbst noch nicht einmal Kümmern, was Pflege an geht.
Seit, mehreren Wochen verletze ich mich auch selbst. Einfach, Um den Druck und Hass auf mich selbst abzubauen. Ich, habe ständige Leere, eine kleine Situation lässt mich hochfahren In Tränen, Verzweiflung und Angst... Jede noch so kleine Situation lässt, mich denken wie unbrauchbar ich bin. Das, Geht jetzt schon mehrere Wochen so...

Ich, Speere mich ein. Rede, Mit niemandem. Und, es Fließen Viele Tränen. Und, nachts habe ich extreme Albträume... Und, Kann überhaupt nicht mehr schlafen.
Tagsüber, Habe ich jedoch keine Kraft zu nichts.
Und, Verzweifele still und leise vor mich hin....

Ich, war mal bei ein, Paar Ambulante Therapie Stunden, die eigentlich wegen was anderem gedacht waren... Aber, seit dem wurde alles irgendwie schlimmer....

LG.
Seelenkämpferin
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Binchy

Aktives Mitglied
Liebe Seelenkämpferin,

ich finde das so schrecklich, wenn ein so junger Mensch wie Du schon soviel erleiden musste.

Du hast seit der Kindheit offensichtlich nie den Rückhalt gehabt, um trotz des Mobbings ein Selbstwertgefühl zu entwickeln. Es klingt so, als setzt Du Dich so extrem unter Leistungsdruck, um dadurch Anerkennung - und vielleicht Liebe - zu erfahren.

Du bist sehr jung, Du kannst nicht auch noch die Mutter für Deine Schwestern sein. Was ist mit Deiner Mutter und Deinem Vater - bzw. Vätern? Lassen sie Euch im Stich?

Du kannst natürlich nur das schreiben, was Du schreiben willst, das ist klar.
Wir fragen hier oft viel im Forum, um uns ein besseres Bild zu machen und bessere Ratschläge zu geben und uns einfühlen zu können, soweit das überhaupt möglich ist.

Hast Du eine Vertrauensperson, jemanden, der Dich liebt und gut kennt und Dir helfen kann?
Du hast soviele Baustellen, ich kann mir vorstellen, dass da eine stationäre Therapie das Beste wäre.
Da können Dir sicherlich Leute, die das hier lesen werden, besser helfen. Das mit dem Ritzen ist auch wirklich schlimm, soviel Aggression gegen Dich selbst. Bitte lass Dir helfen, geh zu einem Hausarzt oder Vertrauenslehrer oder falls Du lieber mal mit der Telefonseelsorge sprechen möchtest, so gibt es da auch Möglichkeiten.

Liebe Seelenkämpferin, schön, dass Du nun hier bist und wir, hoffe ich, ein bisschen was für Dich tun können.

Lg, Binchy
 

Seelenkämpferin

Neues Mitglied
Liebe Seelenkämpferin,

ich finde das so schrecklich, wenn ein so junger Mensch wie Du schon soviel erleiden musste.

Du hast seit der Kindheit offensichtlich nie den Rückhalt gehabt, um trotz des Mobbings ein Selbstwertgefühl zu entwickeln. Es klingt so, als setzt Du Dich so extrem unter Leistungsdruck, um dadurch Anerkennung - und vielleicht Liebe - zu erfahren.

Du bist sehr jung, Du kannst nicht auch noch die Mutter für Deine Schwestern sein. Was ist mit Deiner Mutter und Deinem Vater - bzw. Vätern? Lassen sie Euch im Stich?

Du kannst natürlich nur das schreiben, was Du schreiben willst, das ist klar.
Wir fragen hier oft viel im Forum, um uns ein besseres Bild zu machen und bessere Ratschläge zu geben und uns einfühlen zu können, soweit das überhaupt möglich ist.

Hast Du eine Vertrauensperson, jemanden, der Dich liebt und gut kennt und Dir helfen kann?
Du hast soviele Baustellen, ich kann mir vorstellen, dass da eine stationäre Therapie das Beste wäre.
Da können Dir sicherlich Leute, die das hier lesen werden, besser helfen. Das mit dem Ritzen ist auch wirklich schlimm, soviel Aggression gegen Dich selbst. Bitte lass Dir helfen, geh zu einem Hausarzt oder Vertrauenslehrer oder falls Du lieber mal mit der Telefonseelsorge sprechen möchtest, so gibt es da auch Möglichkeiten.

Liebe Seelenkämpferin, schön, dass Du nun hier bist und wir, hoffe ich, ein bisschen was für Dich tun können.

Lg, Binchy
Vielen, Lieben Dank!

Für, diese Worte...

Ich, Versuche immer alles zu geben. Und scheitere letztendlich dran. Momentan, Ist das alles nicht einfach...Meine, Mutter arbeitet sehr viel. Und, Ist viel unterwegs...

Der, Vater meiner Jüngsten und der Ungeboren :Ist hochgrader Alkoholiker, Und hat wie so oft im Moment seinen Tripp.

Mein, Vater hat shizofrenie Und Depression... Hat, Meine Mutter Verlassen als ich Drei war... Wegen, ihm wäre ich jetzt nicht mehr hier... Ihr, Hat mich als kleines Kind fast ersticken lassen.

Der, Vater meiner Mittleren ist, Nicht mehr auffindbar....Von, Niemanden..


Und, ich habe zukunftsangst... Und, Sehe keinen Ausweg mehr... Jetzt, Kurz bevor das Homeschooling beginnt wird es noch schwerer für mich. Denn, Ich habe keine Kraft mehr... Ich, Bin kaputt...

Das, problem ist bei mir gab es auch schon Medikamente Missbrauch...
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben