Anzeige(1)

Zwischen Leben und Suizid

hopeless93

Neues Mitglied
Hallo,

ich weiß nicht mehr was ich machen soll... ich mache mir selbst angst mittlerweile...
jetzt nach silvester geht es mir einfach nur noch schlecht... ich komme mit gar nichts mehr klar und habe heute nacht genaustens meinen suizid durchgeplant... mit dem leben komme ich nicht mehr klar.. aber ein kleiner teil sagt, dass ich noch dableiben muss für ein paar wenige menschen in meinem bisherigen leben...
dieser umstand zerreißt mich und ich würde gerade einfach nur noch den plan umsetzen...
ich bin seit stunden am heulen und lachen zugleich.. weil ja einfach alles zu ende sein kann noch heute... ist ja gar nicht schwer..
was für gründe gibt es dass das leben noch lebenswert ist?
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
HI hopeless,

ich bin vielleicht genauso weit wie Du und weiß nicht warum ausgerechnet ich nun schreibe aber ich denke Du bist noch wesentlich jünger als ich (´93?) und hast bestimmt noch genügend Alternativen. Wenn es noch Menschen gibt in Deinem Leben, für die Du da sein möchtest dann sollten genau die auch jetzt für dich da sein. Ruf jemand an oder fahr hin.
Wenn Du magst - ich bleib online
 

Silvestergirly

Aktives Mitglied
was das Leben wünschenswert macht, liegt ganz allein bei dir?

Träume, Wünsche und Ziele können das Leben wünschenswert machen.

Was wünschst du dir?
Wie kann es dir besser gehen?
Was möchtest du erreichen?
Was verändern?
Was möchtest du von ganzem Herzen?

Auch Freunde, Familie sind da sehr wichtig.
Denk daran was du anderen Menschen antust, wenn du dich einfach umbringst?
KAnnsdt du beführworten wenn sie wegen deinem Suizid total am Ende sind?
Einfach umbringen ist nämlich nicht nur EINFACH
Es hat wie jede andere Entscheidung Konsiquennzen für dich und andere

Schreibe mal alles positive und negative für einen Selbstmord auf,

Ganz erlich, du kannst mir wirklich nicht sagen, dass das die beste Lösung ist!
letztendlich ist es nur eine Flucht, unbd dieses mal OHNE RÜCKKEHR
mach dir das bewusst!
 

hopeless93

Neues Mitglied
Das es ohne Rückfahrtschein ist weiß ich... aber ich sehe nichts lebenswertes mehr hier.. für meine eltern bin ich völlig gleichgültig... die werden nicht traurig sein wenn ich weg bin.. die einzigen die traurig sein werden sind zwei oder 3 personen in meinem leben.. und genau wegen diesen personen überlege ich noch und zweifle... aber ich weiß dass ich es nicht weiter schaffe ... die kraft ist aufgebraucht und es kommt keine besserung...
und was für wünsche und ziele ich habe... mein wunsch ist das einfach alles aufhört und mein ziel hier weg zu sein... nicht mehr jeden tag runtergemacht werden von den eigenen eltern und als nichtsnutz dazustehen... mittlerweile glaube ich das schon und was soll ein nichtsnutz noch hier bleiben. da kan nich auch weg sein und nicht wieder kommen
 

Silvestergirly

Aktives Mitglied
es gibt immer mehrere Lösungen.

Und wenn ich jetzt mal hart klingen darf
Du bist in meinen Augen feige, einfach so das Leben beenden zu wollen!

Komm wegn von deinen Eltern, es gibt genug Hilfe, und wenn du das siehst und dich da auch bemühst, kannst du auch aus dem teufelskreis raus kommen.

Aber es liegt nur bei dir!

Und außerdem, irgendwo haben alle Eltern ihre Kinder lieb, manche können das einfach nicht zeigen. Und glaube mir sie werde bestimmt trauern wenn du einfach so dein leben nimmst.

Dein Leben liegt in DEINER HAnd, nur du hast den Schlüssel und es besser zu machen und ein Suizid macht das absolut nicht besser!
 
W

wastemytime

Gast
hey, ich hab mir mal deine beiträge durchgelesen. was du so schreibst hört sich echt scheiße an und ich will dich einfach nur davon überzeugen, dass das leben auch lebenswert sein kann und dich von deinen suizidgedanken, selbstverletzungen abbringen.
ok... da werd ich nicht der einzige sein, blos vielleicht kann ich dir ja weiter helfen. mit deiner familie hast du ja leider nicht das große los gezogen.
bringen dich die probleme mit deiner familie, oder die arbeitslosigkeit dazu oder stecken noch tiefgründigere dinge dahinter? es gibt für fast alles einen "plan b" und es ist dein leben. deine familie gehört zwar dazu, aber letzten endes triffst du die entscheidungen. ich habe eine ähnliche phase durchgemacht, aber irgendwann kommen auch andere tage und mit der zeit sehen die menschen manche dinge anders.. später werden sie froh sein dich zu haben und sie wollen ganz bestimmt nicht, dass du dir etwas antust, vermutlich wissen sie gar nicht was du empfindest, aber da stehst du drüber.
jeder mensch ist in seiner hinsicht einzigartig, so wie du allein du kannst dein leben verändern. denke mal darüber nach. wenn du noch darüber reden willst, können wir auch privat darüber weiter schreiben.
also kopf hoch und sehe das positive am leben, denn du hast nur eins.
 
M

marcHSG

Gast
Niemals aufgeben. Wenn du aufgibst, läufst du vor dir selbst weg. Und die Antwort liegt nun mal in dir drin. Nur du entscheidest über dein Leben. Kämpf dich in kleinen Schritten zurück.
Ich gehe mal davon aus, du bist 18. Kannst du bei den "2-3 anderen Personen" nicht vielleicht unterkommen? Oder hast du vielleicht andere Verwandte, die dir weiterhelfen können?

Du könntest dich da rauskämpfen, ich weiß das klingt dumm und das Leben kann verdammt hart sein. Aber überleg mal, was dir dann blühen würde. Du würdest auf eigenen Beinen stehen. Beginne ein Leben ohne deine Eltern. Mach kaputt, was dich kaputt macht. Vielleicht kannst du dir irgendwann eine eigene Wohnung leisten oder in einer WG leben. Du kannst dein Leben leben wie du es für richtig hältst. Halte dir das vor Augen. Ziel und Sinn deines Lebens bestimmst nur du selbst. Und es lohnt sich, immer wieder aufzustehen.
 
G

Gast

Gast
Mein noch unbekannter Freund:

Ich verstehe dich =) ich weiß genau was du meinst... und wie es dir geht falls du einfach mal reden möchtest scheu dich nicht!! DENN: REDEN IST DAS MÄCHTIGSTE WERKZEUG DER MENSCHHEIT!!! wenn du möchtest antworte auf deisen post und ich werde alles in die wege leiten damit wir reden können ;)

und eines möchte ich dir nich mitgeben, gleich ob du reden möchtest oder nicht.
Das ist (leider) keine lösung..... i know what i'm talking about
 

GastRaja

Mitglied
Morgen

Diese Sätze könnten auch von mir sein. Nur der Unterschied ist, ich habe keine Freunde. Daher habe ich auch innerlich abgeschlossen und mag einfach nur hier weg sein. Aber mich hinteert auch was, nämlich mein Hund.
Ich hab ein meinem Leben nichts erreicht, keine Ausbildung, kein Job uvm. Und ich sage mir immer "Du bist eins Nichst".

Meine Frage ist nur. Warum bist so fertig das Du nur noch weg sein möchtest? Hast Du versucht Dir Hilfe von einem Psychologe aufgesucht? Was würde Dir helfen damit Deine Gedanken verschwinden?

lg
 

Landau

Mitglied
Und wenn ich jetzt mal hart klingen darf
Du bist in meinen Augen feige, einfach so das Leben beenden zu wollen!
Der Suizid ist alles andere als feige. Es gehört viel Mut dazu diesen Schritt in die Tat umzusetzen.
Und Suizid ist eine Möglichkeit. Es ist allerdings so, dass potentielle Suizidenten ihre Situation häufig zu schwarz sehen und gar nicht andere Auswege erkennen können. In ihrer Verzweiflung malen sie sich auch häufig Suizidpläne aus. Bis zu deren Umsetzung ist es aber noch ein weiter Weg und letztlich werden sie dann doch nicht umgesetzt. Es ist eher beruhigend für den Suizidenten zu wissen, dass es in Notfällen im Tod immer einen Ausweg gibt. Das Erdenken vermeintlich wasserdichter Suizidpläne ist demnach meistens vielmehr ein Ventil und nicht die Beabsichtigung dies wirklich zu tun.
Einige Soziologen gehen sogar von einer positiven Wirkung von Suizidforen mit Methodendiskussion auf Suizidenten aus, was aber umstritten ist.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben