Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Zwangsgedanken über Sex, Ejakulation

Denny.03

Mitglied
Ich wünsche dir einfach dass du jemanden lieben lernst und es irgendwann zu Sex kommt... Einfach weil es passt. Dann ist da jemand der sich in dich hineinfühlt. Vielleicht wird es unkomplizierter als du denkst :)
Dankeschön:)

Das kann man sicher nicht pauschal sagen... denke nicht, dass es dazu irgendeine gültige Statistik gibt und nicht Jeder spricht ja auch offen über seine Vorlieben.
Es gibt aber sehr viele Statistiken über Lieblingsstellung, wie oft jemand Sex hat, wie oft jemand masturbiert oder wie oft jemand Pornos schaut . Warum gibt genau zu diesem Thema was ich wissen möchte kaum Daten? Und wären solche Statistiken überhaupt vertrauenswürdig? Könnte so eine Statistik überhaupt repräsentativ sein? Sind Menschen die solche Fragen beantworten oder bei Umfragen teilnehmen sexuell offener sein und versammeln im Internet? Wie würdest du den prozentualen Anteil schätzen, die so was ausüben?

Ich glaube ich habe mein Problem verstanden. Da Sex für mich ein Neuland ist, vergleiche ich mich mit anderen Menschen und recherchiere im Internet um herauszufinden wie es sich anfühlen könnte. (Wahrscheinlich repräsentiert das Internet nicht alle Menschen.) Durch diesen Vergleich zwischen mir und diesen anderen Menschen, fühlte ich mich beängstigt, da ich davon ausging, dass man nur dieses oder jenes beim Sex machen darf. Aber bei Sex gibt es wahrscheinlich nur eine Regel: Man muss mit seinem oder seiner Partnerin besprechen, was man machen möchte. Und unabhängig von diesem Thema, wenn ich mich mit anderen Menschen in anderen Themen vergleiche wie man sein Leben führt rutscht man in Depressionen. Und wahrscheinlich, wenn ich Sex haben würde, würde ich mich nicht das konzertieren was mir nicht gefällt. Sondern was mich befriedigt. Jetzt kommt der schwierige Teil: Versuchen zu lernen die Meinung und Ansichten anderer Menschen zu akzeptieren. Das ist extrem schwer für mich, weil ich leicht beeinflussbar bin. Wenn ihr dazu Tipps habt dann gebt mir bitte Bescheid. Ich frage mich ob ich die obigen Gedanken wieder verwerfen werden und mit meinen alten Gedanken weitermachen werde.
 

Anzeige(7)

SFX

Aktives Mitglied
Hallo,

Sex ist dazu gut, um Kinder zu machen. Und dazu muss der Mann in die Vagina der Frau reinspritzen.

Das haben die Menschen schon sehr früh entdeckt und daher ist der sogenannte "Coitus Interruptus" (=rausziehen und außerhalb der Vagina abspritzen) eine der ältesten, wenngleich auch der unsichersten Verhütungsmethoden.

Weswegen du dich davor fürchtest, ist absolut unverständlich. Eventuell hilft jedoch Desensibilisierung, also bewusste Konfrontation mit diesem Thema. Vielleicht kann es dir helfen, sich genau mit der Thematik des Abspritzens zu befassen. Es ist interessant, wie viele Vorgänge innerhalb des Körpers dabei gleichzeitig stattfinden! Ich empfehle dir hierzu den Wikipedia-Artikel Samenerguss

Viele Grüße und alles Gute,
SFX
 
Zuletzt bearbeitet:

Denny.03

Mitglied
Wenn ich mir das nochmal so überlege, fällt mir gerade auf, dass ich mehrere tausende Schritte in die Zukunft denke:
- Ich wurde noch nie geküsst
- Ich hab noch nie rumgemacht
- Ich hatte noch nie eine Freundin
- Ich bin sehr zurückziehend (Schon vor Corona)
- Ich habe kaum Bekannte oder Freunde, deßhalb kenne ich keine Mädchen
- Ich sollte mich auch mehr über Verhütung nachdenken ( Ich weiß es gibt Pille und Kondom, genauer habe aber darüber nicht recherchiert).
Es gibt viele Dinge die ich an mir verbessern sollte/will bevor ich überhaupt eine Freundin suche und Sex habe:
- Abnehmen, mehr Sport machen
- Sozialisieren (Geht wegen Corona im Moment nicht, hoffentlich aber später)
- Ich habe auch im Herbst 2020 meine Therapie angefangen
 

Laciekelde

Mitglied
Den ersten Erotikfilm habe ich vor mehr als fünfzig Jahren in einem normalen Kino gesehen. ich glaube, der hieß "Graf Porno und die liebesdurstigen Töchter"(??). Heute würde dieser Film wohl unter FSK 16 eingeordnet werden. GV wurde - so weit ich mich erinnere - in diesem Film nur angedeutet. Ich war damals so um die Zwanzig.
Ein paar Jahre später habe ich mir dann auch "richtige" Pornofilme angesehen und ich kann mich genau daran erinnern, dass mich das Ejakulieren außerhalb des weiblichen Körpers auch im Alter von dreißig Jahren noch furchtbar abgestoßen hat. Ich mochte mir das wirklich nicht ansehen.
Dann traf ich irgendwann auf eine Frau, die mich darum gebeten hat "ich mag es, zu sehen wie's herausschießt und spüre es gern auf meinem Körper". Ich hab das dann ihr zuliebe zuerst widerwillig gemacht und irgendwann gefiel's mir auch, es manchmal zu tun.

Heute ist es eine von vielen normalen Sexpraktiken für mich.
Sorge Dich nicht, das ist total normal und verwächst sich. Ich empfand in Deinem Alter eher mein exzessives Masturbationsverhalten sehr störend, weil es mir schwerste Gewissenskonflikte beschert hat. Dass ich mal auf einen Frauenkörper ejakuliere, konnte ich mir damals auch nicht vorstellen.

Tu, was Dir/Euch gefällt, ob allein oder zu zweit!
 

recuperation

Mitglied
Ich denke mal, dass die meisten von uns so erzogen wurden, dass man seine Körperflüssigkeiten nicht sinnlos in der Gegend verteilt, niemandem ins Gesicht niest o.ä. Vermutlich verleiht das dem Ejakulieren auf eine andere Person einen gewissen Reiz des "Verbotenen". GV hat ja viel mit dem Ablegen von Hemmungen zu tun.

Die mit dem für den passiven Partner verbundene leicht degradierende Komponente kann auch für beide Seiten zum Lustgewinn beitragen. Das gibt es ja bei diversen Spielarten.

Außerdem kann das Ejakulieren in der Frau für den Mann unangenehm sein; je nachdem wie er ausgestattet und insbesondere wenn die Frau sehr eng gebaut ist. Das ist zwar beim eigentlichen GV meistens eher angenehm, kann sich beim Ejakulieren aber wie ein unangenehmes "Abschnüren" anfühlen.

- Ich wurde noch nie geküsst

- Ich hab noch nie rumgemacht

- Ich hatte noch nie eine Freundin
Übrigens, hör auf solche Listen zu führen. Du machst dir nur selbst unnötigen Druck und baust dir aus den einzelnen Punkten Hürden, die sie nicht sein müssten. Außerdem, wer sagt denn, dass du nicht zwei oder drei dieser Hürden auf einmal nimmst? Küssen, Rummachen, Sex kann alles ineinander übergehen und schon kannst du deine halbe Liste abhaken. Aber du vergrößerst die Chance darauf nicht gerade, wenn du aus allem eine Wissenschaft machst. Es ist auch nicht so, dass du zwingend irgendeine Reihenfolge einhalten musst. Ich hatte z.B. zuerst Sex und habe erst danach eine Frau "richtig" geküsst. Der Norm entspricht das vermutlich nicht, aber wen kümmert das schon? Es kommt, wie es kommt.
 

Christia_n

Mitglied
Ich denke mal, dass die meisten von uns so erzogen wurden, dass man seine Körperflüssigkeiten nicht sinnlos in der Gegend verteilt,
Naja, dass der auf den Boden spukenden "Jugend" zu vermitteln wird was schwerer ;)

Das faszinierendste und begeisternste an einer Person, ist ihr Gesicht. Ihr Lachen, Runzeln, kritisch Gucken... und es ist trotz aller faszinierender Schönheit, Eleganz und ausgemachter Persönlichkeit gar nicht so einfach auf ein Gesicht zu spritzen.
 

Denny.03

Mitglied
Ach keine Ahnung, meine Meinung schwankt ständig zwischen "Ist doch ok, dass es mir nicht gefällt, ich muss es nicht machen" und "WARUM MACHT MAN SO WAS?!! Ich ertrage das nicht!!"
Übrigens, hör auf solche Listen zu führen. Du machst dir nur selbst unnötigen Druck und baust dir aus den einzelnen Punkten Hürden, die sie nicht sein müssten. Außerdem, wer sagt denn, dass du nicht zwei oder drei dieser Hürden auf einmal nimmst? Küssen, Rummachen, Sex kann alles ineinander übergehen und schon kannst du deine halbe Liste abhaken. Aber du vergrößerst die Chance darauf nicht gerade, wenn du aus allem eine Wissenschaft machst. Es ist auch nicht so, dass du zwingend irgendeine Reihenfolge einhalten musst. Ich hatte z.B. zuerst Sex und habe erst danach eine Frau "richtig" geküsst. Der Norm entspricht das vermutlich nicht, aber wen kümmert das schon? Es kommt, wie es kommt.
Ja da gebe ich dir Recht, es kann auch alles beim Sex passieren oder auch später, ich denke da zu weit in die Zukunft.
Ich kriege Angst, weil ich mich dazu gezwungen fühle diese Praktik zu machen, das ist größte Problem, ich habe auch 0 Erfahrung damit.
 

recuperation

Mitglied
Ach keine Ahnung, meine Meinung schwankt ständig zwischen "Ist doch ok, dass es mir nicht gefällt, ich muss es nicht machen" und "WARUM MACHT MAN SO WAS?!! Ich ertrage das nicht!!"
Würde mich auch interessieren, warum das für dich so ein Thema ist...

Ich kriege Angst, weil ich mich dazu gezwungen fühle diese Praktik zu machen, das ist größte Problem, ich habe auch 0 Erfahrung damit.
Niemand muss im sexuellen Bereich etwas machen, was ihm nicht gefällt. Wenn eine Partnerin von dir etwas verlangen sollte, was du nicht tun willst, sag halt, dass es nicht dein Ding ist und gut. Sollte sie dich dann weiter dazu drängen - was ich für sehr unwahrscheinlich halte -, kannst du den GV jederzeit abbrechen. Und wenn wirklich die Möglichkeit im Raum steht, sie könnte dich auf sexuellem Gebiet zu irgendetwas zwingen, wären wir im Bereich einer Straftat. Sexuelle Nötigung, wenn nicht schlimmer. Also, das sind Szenarien, die du bei deinen Überlegungen eher ausklammern kannst.

Ich glaube, dir hat der Pornokonsum wirklich ein bisschen die Vorstellung ruiniert, wie Sex in der Realität aussieht. Keine Frau erwartet von dir, dass du sie stundenlang in 25 ausgefeilten Stellungen durchrammelst und dann 2 Liter Sperma auf ihrem Körper verteilst. Falls doch, wurde ihre Wahrnehmung durch Pornokonsum genauso verzerrt wie deine.

Bei realem Sex geht es viel mehr um Intimität als um "Leistung". Sex kann drei Minuten dauern und toll sein. Natürlich will niemand einen Porno sehen, in dem der Mann nach drei Minuten kommt. Also trainieren die Darsteller jahrelang ihre "Standfestigkeit" und pfeifen sich oft vor dem Dreh noch irgendwelche Mittel rein, um länger durchzuhalten. Mit Lust oder Befriedigung dürfte das alles sehr wenig zu tun haben. Worum es bei Sex wirklich geht, Nähe, Vertrautheit, Intimität, wird bei Pornografie einfach komplett ausgeklammert bzw. als nebensächlich dargestellt. Da geht es rein um den physischen Akt. Aber so ist realer GV nicht. Lass dir von Pornos nichts anderes erzählen.
 

Denny.03

Mitglied
Ich glaube, dir hat der Pornokonsum wirklich ein bisschen die Vorstellung ruiniert, wie Sex in der Realität aussieht. Keine Frau erwartet von dir, dass du sie stundenlang in 25 ausgefeilten Stellungen durchrammelst und dann 2 Liter Sperma auf ihrem Körper verteilst. Falls doch, wurde ihre Wahrnehmung durch Pornokonsum genauso verzerrt wie deine.
Also mir ist klar, dass es physikalisch sehr schwer ist mehrere Stunden in dutzend verschiedenen akrobatischen Stellungen Sex zu haben und diese Cumshots habe ich immer übersprungen, weil ich sie absolut nicht mag. Mir ist auch klar, dass man verschiedene Möglichkeiten zu Empfängnisverhütungen anwenden soll, was in Pornos nicht gezeigt wird. Ich wollte herausfinden warum Cumshots so häufig in Pornos vertreten sind, deshalb habe ich im Internet nachgeschaut und auf einigen Foren nachgelesen, dass es viele Männer geil finden ihn vorher rauszuziehen und auf die Frau zu kommen. (Davor dachte ich dass es selbstverständlich ist ins Kondom zu ejakulieren). Dadurch entstand bei mir das Bild, dass es über 90% aller Männer und Frauen das machen, dann dachte muss ich das etwa auch machen, danach habe ich dieses Forum angeschrieben. Ich weiß halt nicht. Machen das viele Männer?
Ich habe aber heute und gestern nachgelesen, dass Pille und Kondom die häufigsten Verhütungsmethoden sind.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Zwangsgedanken oder lesbisch? Sexualität 6
P Zwangsgedanken Sexualität 8
A Zwangsgedanken Homo/Bisexuell (psychisch am Ende) Sexualität 4

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast serge hat den Raum betreten.
  • (Gast) serge:
    hallo jemand da?
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben