Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Zwangsgedanken über Sex, Ejakulation

Denny.03

Mitglied
Hallo,

bevor ihr mein Problem durchlest, würde ich euch gerne wissen lassen, dass ich KEIN Troll bin und dieses Problem mich wirklich belastet und ich würde euch darum bitten mein Problem ernst zu nehmen.

Ich (17/männlich/ hatte noch nie eine Freundin) habe eine starke Abneigung gegen Cumshots/externes Ejakulieren in Pornos und will das nicht, das in der Realität machen (Ich denke darüber ständig . Ich weiß nicht ob mich das anmacht oder ich vom Wort SEX erregt werde). Dann habe ich im Internet recherchiert und herausgefunden, dass die meisten Pornos von Männern konsumiert werden und somit auf sie mit diesen Inhalten abzielen. ABER ich bin männlich, es spricht mich nicht an, und mir ging es einfach schlecht als ich herausfand, dass diese Fantasie viele Männer im Internet teilen. Ich kann, dass absolut nicht nach voll ziehen, warum dass so vielen Männer gefällt, es doch angenehmer in die Vagina zu kommen oder ins Kondom. Ich dachte das ist selbstverständlich ein Kondom zu benutzen?! Was ist der Sinn ihn vorher rauszuziehen und dann mit der Hand weiterzumachen? Bei Sex ist doch der Vorteil, dass der Partner einen zum Orgasmus bringen kann? Ich weiß nicht warum ich warum mich dieses Thema so schwer belastet. Ich hatte diesen Gedanken mehrmals vor mehreren Monaten und er ist letzte Woche nochmal erschienen. Denn habe ich mit meiner Therapeutin besprochen, wir haben uns darauf geeinigt, dass die wenigen so was ausüben und es nicht wichtig ist was andere sagen, da es darauf ankommt was ich möchte. Nach dem Gespräch meiner Therapeutin (ich sehe sie jeden Freitag nach der Schule) ging es mir für zwei Tage gut, dann erschien der Gedanke wieder stört mich im Unterricht zu konzentrieren. Ich schreibe morgen eine Englisch-Schulaufgabe und habe wenig gelernt, der Gedankte lenkt mich ab. Aber eigentlich bin ich ganz gut in Englisch. Hier sind Gründe von denen ich glaube, dass sie diese Zwangsgedanken auslösen:
  • Ich hatte noch nie Sex ( Ich mache mir vielleicht zu viele Gedanken )
  • Ich habe Angst was beim Sex Falsch zu machen
  • Ich bin leicht beeinflussbar von der Meinung anderer, es fällt mir schwer mir meine eigene Meinung zu bilden.
  • Ich habe keine Freunde/Bekannte die ich darüber fragen kann
  • Bin ich neidisch auf andere, dass sie schon Sex haben?
Obwohl ich Pornos schaue, dachte ich es wäre eigentlich selbstverständlich ein Kondom zu verwenden und nicht auf die Frau zu spritzen, mir ist auch klar, dass Pornos absolut gar nicht die Realität abbilden. Mich schockiert, dass es Menschen gibt, die das nachmachen. Wie schaffe ich es darüber nicht mehr nachzudenken? Stimmt mit mir etwas nicht? Unabhängig von diesem Problem mache ich mir extrem viele Gedanken um irgend so ein Scheiß.

Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

L

Lunare Krav

Gast
Es werden nicht viele Leute dabei sein, wenn du Sex hast. Ihr könnt dies gemeinsam absprechen.
Kondome sind super.
 
Oh wei. Ich fürchte du hast da einfach Kontakt mit etwas gehabt, wofür du noch nicht bereit warst. Nicht dass du wenn du älter wärest da unbedingt gefallen dran finden würdest. Aber zumindest besser damit umgehen könntest.
So wie Bilder aus einem Horrorfilm, die einen nicht aus dem Kopf gehen und vom schlafen abhalten, können pornografische Bilder die gleiche Wirkung haben.
Vielleicht hilft es dir, wenn du es in deinem Kopf eher in dir Horrorfilm-Schublade schiebst. Und nicht einen Zusammenhang zu echtem Sex versuchst herzustellen.
Pass auf was du dir ansiehst. Lass dich nicht unnötig verstören.
 

Otter

Moderator
Teammitglied
Schweift bitte nicht in Nebendiskussionen ab.

Fakt ist: Pornos sind nicht die Realität und es wird sehr viel misst dort gezeigt was evtl auf wenige Menschen zutrifft.

Die Realität sieht nunmal anders aus. Pornos sind nicht ohne Grund absolut überzogene Fantasien die definitiv mit Absicht so sind.

Nur weil in 90% der Pornos XYZ gemacht wird, heisst es nicht das es in der Realität gleich ist.

So ist es z.B. nicht normal das jede Frau durch solche idiotischen Dinge wie cumshots oder auch Anal durch muss.

Wem dies gefällt der darf es gerne praktizieren, wem dies nicht gefällt der muss es nicht.

Pornos haben einen viel zu großen Einfluss auf das Sexleben von z.B. minderjährigen, da diese den Männer vermitteln das sie XYZ machen müssen und den Frauen sie müssen dies über sich ergehen lassen.

Fakt ist nunmal das niemand irgendwas muss, Sex ist zwischen 2 Menschen die genau das Praktizieren was beiden Spass und Erregung bringt.

Lass dich nicht durch Pronos verunsichern, lass dich nicht durch Trolle im Internet verunsichern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Knirsch

Aktives Mitglied
Dass diese Bilder immer wieder kommen, muss nichts mit dir an sich zu tun haben. Sowas passiert öfter mal, wenn man etwas gesehen hat, das einen aus der Bahn wirft. Hier hat es schon jemand beschrieben, wie in einem "Horrorfilm".
Im Grunde zeigt das nur deutlich, dass du mit dieser Praktik einfach nichts anfangen kannst und glaube mir, das bist du nicht der einzige Mann und sicher auch kein Exot. Kann schon sein, dass es da Einige gibt, die das mittlerweile machen oder als Standard sehen, weil sie viele Pornos konsumieren, denn anders würde ja keiner auf eine solche Idee kommen. Wie du schon sagst, er ergibt nicht so viel Sinn eine angenehme Sache zu unterbrechen, nur um dann umständlich auf eine Frau zu ejakulieren, die das vermutlich auch nicht so toll findet.
Wem das gefällt, der kann das machen. Wem das nicht gefällt, eben nicht. Und sowieso sollte man nie etwas tun, was nicht beide halbwegs in Ordnung finden.
Ich bin jedenfalls eine Frau, sicher älter als du, aber noch Anfang 30 und habe sowas noch nie erlebt, wurde noch nie dazu aufgefordert und habe auch nur ein paar erstaunte Kommentare und Witze von Männern gehört, wieso das eigentlich in Pornos immer gezeigt wird. Scheint also doch auch Einigen so zu gehen wie dir. Die waren nicht schockiert, aber eher belustigt, weil sie dass als unnötige Unterbrechung sahen und sich selbst nicht vorstellen konnten, welche Frau das gut finden sollte.
Aber wer weiß. Wird sowohl Männer, als auch Frauen geben, die das mögen. Irgendwer muss ja auf diese Pornos gekommen sein, aber das muss dich nicht interessieren. Viele sehen sich auch Dinge an, die sie selbst nie machen oder mögen würden, einfach nur aus Jux. Wir sehen uns ja auch Horrorfilme an, obwohl wir nicht life dabei sein wollten. Manchmal ist das bei Pornos ähnlich.
Dafür muss man das aber trennen können. Mit der Realität haben diese Filmchen eben nichts zu tun.

Sieh dir vielleicht einfach nicht so viele Pornos an, wenn dich das noch so mitnimmt oder nimm einfach deine Reaktionen nicht so Ernst. Dann saust es eben ein paar Mal durch deinen Kopf. Mit dir ist alles in Ordnung. Wenn du gerne Pornos konsumierst, findest du vielleicht eine Kategorie, die weniger schräg ist und dir besser gefällt. Gibt ja femal friendly. Das kann auch Männern gefallen. Da passiert nicht so viel Unfug.
Keine Sorge, in der Pubertät macht das alles noch Eindruck. Die Gedanken verschwinden sicher, wenn du sie nicht mehr Ernst nimmst und einfach akzeptierst, dass sie jetzt da sind.
 

unbeleidigte Leberwurst

Aktives Mitglied
Was ist der Sinn ihn vorher rauszuziehen und dann mit der Hand weiterzumachen?
Meiner Meinung nach ist der einzige Sinn, dass in Pornos so "bewiesen" werden kann, dass der Mann auch wirklich kommt.

Ich persönlich finde das völlig albern, ihn kurz vorher rauszuziehen und bin da völlig bei Dir, dass es viel schöner ist, in der Frau zu kommen. Für beide...

Das reale Leben hat nichts mit einem Porno zu tun.
 

KaffeeKatze

Aktives Mitglied
Naja... es gibt Männer - und auch Frauen - die eben auf sowas stehen, auch außerhalb von Pornos. Das ist jetzt nichts total realitätsfernes, auch nichts krankes oder abartiges. Solang beide Partner drauf stehen. Jeder hat andere Vorlieben, grad im sexuellen Bereich sind die Vorlieben halt auch mitunter breit gefächert.

Ich bin hier zwar auch bei der Meinung der Mehrheit, dass es schöner ist, wenn der Partner in einem kommt. Finde das auch zu 90% schöner, aber zu 10% steht ich halt auch manchmal auf das andere. Daran ist ja auch nichts verwerflich... komm mir jetzt vor wie so eine Porno-Darstellering, wenn ich das hier alles so lese. No offense. ;)

Aber wenn du nicht drauf stehst, ist das doch auch absolut normal und legitim. Du musst doch auch keine Dinge tun, die du nicht willst und auf die du nicht stehst. In einer gesunden Partnerschaft kommunuziert man solche Dinge eben und keiner muss irgendwas machen, was der andere nicht möchte oder wo man nicht drauf steht. Kommunikation ist eben eine wichtige Beziehungsbasis.

Du solltest wirklich versuchen dir nicht so krass viele Gedanken um dieses Thema zu machen. Ich kenne mich leider mit Zwangsgedanken nur allzu gut aus und manche Dinge sollten sich im Kopf nicht so manifestieren.

Generell wäre es für dich vielleicht gesünder, wenn du dem ganzen Sex-Thema nicht so eine riesige Wichtigkeit beimisst und dir jetzt schon vorher ewig viele Gedanken und Sorgen darüber machst. Du wirst sonst nur zu verkopft und gehemmt, was das angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Denny.03

Mitglied
Vielen Dank , für eure Antworten. Wie ich das verstehe sind das die meisten Aussagen eurer Antworten:
  • Es ist in Ordnung, das ich das nicht mag
  • Ich muss mit meinem Partner reden
  • Ich sollte das nicht so ernst nehmen
  • Die meisten von euch mögen das auch nicht
Aber ich habe trotzdem noch einige Fragen:
  • Wie viele Menschen üben Cumshots jetzt aus ? Ich treffe ständig auf verschiedene Zahlen 70% zu 30%, 50% zu 50%, 90% zu 10%, 66% zu 33%.
  • Üben Menschen Cumshots aus, weil sie Pornos inspiriert haben?
  • Wie höre ich auf mich von anderen Menschen/Pornos zu verunsichern ? (Ist das das Problem?)
  • Wie höre auf ständig darüber zu recherchieren wer, wann und wo gespritzt hat?
  • Wie akzeptiere ich, dass es Menschen die Dinge machen die mir nicht gefallen?
  • Wenn ich erwachsener bin werde ich dann aufhören darüber zu denken?
Ich kann nicht aufhören darüber nachzudenken, weil ich keine gescheiten Artikel darüber finden oder Informationen und zu keinem Schluss gekommen bin, ich kann erst aufhören wenn ich eine Lösung gefunden habe. Ich habe auch Angst, dass ich mich jemand fragt ob ich das machen möchte. Immer wenn ich daran denke wird mir schlecht, ich kriege Bauchschmerzen. Es klingt absurd, aber wenn alle Menschen der Welt es geil finden würden angeschissen oder an uriniert, dann würde ich genauso reagieren und mir ständig darüber Gedanken machen. Ich habe nie auf Cumshots in Pornos onaniert und Pornos haben nie bei mir solche krassen Gedanken ausgelöst, erst als ich erfahren haben, dass es manche Menschen wirklich gibt die das in Echt machen bin ich in eine Obsession gerutscht.

Liebe Grüße
 

KaffeeKatze

Aktives Mitglied
Wie viele Menschen üben Cumshots jetzt aus ? Ich treffe ständig auf verschiedene Zahlen 70% zu 30%, 50% zu 50%, 90% zu 10%, 66% zu 33%.
Das kann man sicher nicht pauschal sagen... denke nicht, dass es dazu irgendeine gültige Statistik gibt und nicht Jeder spricht ja auch offen über seine Vorlieben.

Üben Menschen Cumshots aus, weil sie Pornos inspiriert haben?
Einige sicherlich, ja... aber es gibt auch einfach Vorlieben und Fetische. Nicht bei Jedem wird das durch Pornis inspiriert.

Wie höre ich auf mich von anderen Menschen/Pornos zu verunsichern ? (Ist das das Problem?)
Das Sexleben anderer Menschen sollte dich nicht kümmern und schon gar nicht solltest du dich davon verunsichert lassen... denn wie gesagt, Jeder mag was anderes, hat seine eigenen Vorlieben, usw... man sollte sich nicht mit anderen vergleichen oder verunsichern lassen.

Wie akzeptiere ich, dass es Menschen die Dinge machen die mir nicht gefallen?
Jeder Mensch hat sicherlich Dinge, die er nicht mag... die andere Menschen hingegen aber schon mögen. Nicht nur im sexuellen Bereich. Das ist völlig normal und menschlich. Ich weiß nicht, wie du lernen kannst das zu akzeptieren... ich denke das kommt mit der Zeit von selbst, irgendwann wird es auch aufhören dich so sehr zu beschäftigen und du wirst es einfach hinnehmen - denn ändern kannst du es ja sowieso nicht. Also bleibt dir nur es zu akzeptieren und dich im Kopf nicht ständig damit zu beschäftigen.
 

Didda

Neues Mitglied
Ich wünsche dir einfach dass du jemanden lieben lernst und es irgendwann zu Sex kommt... Einfach weil es passt. Dann ist da jemand der sich in dich hineinfühlt. Vielleicht wird es unkomplizierter als du denkst :)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Zwangsgedanken oder lesbisch? Sexualität 6
P Zwangsgedanken Sexualität 8
A Zwangsgedanken Homo/Bisexuell (psychisch am Ende) Sexualität 4

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • M (Gast) Madili
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Madili hat den Raum betreten.
  • (Gast) Madili:
    Hallo
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Huhu
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben