Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Zurück zum alten Arbeitsplatz

FarmerImTal

Mitglied
Hallo liebe Community,

ich habe mal eine Anfrage und benötige Tipps wie ich da vorgehen sollte.
In meiner Anfrage geht es um folgendes: Ich habe von 2014-2017 in einem Unternehmen in meiner Heimatstadt gearbeitet. Der Job war soweit toll und ich habe viele gute Kollegen gehabt woraus sogar Freundschaften entstanden sind die bis heute halten. Im Jahr 2017 habe ich ein anderes Jobangebot erhalten und angenommen, weil ich meine Horizont gern erweitern wollte und mir der AG ein Studium ermöglicht hat. Aktuell bin ich im Ausland tätig und werde mein Studium in den nächsten zwei Monaten erfolgreich beenden.

Nun nach den ganzen Jahren abseits von Familie, Freundeskreis und "Heimat" merke ich das es mich wieder zurück dahin zieht wo die Reise begann. Nun steht aber auch fest das ich gern wieder in dem Unternehmen arbeiten würde wo ich bereits von 2014-2017 war. Der Geschäftsführer ist inzwischen neu aber das sollte nun mein Problem sein. Aktuell sind keine Stellen ausgeschrieben aber Bedarf könnte ja trotzdem da sein. Der alte GF hatte mir damals gesagt das in diesem Unternehmen immer Platz für mich sein wird aber der sitzt nun nur noch im Aufsichtsrat.

Ich bin ein Fan davon die Dinge direkt mit den Entscheidenden Personen zu besprechen, also Prinzipiell weiß ich auch was ich zu tun habe. Ich würde in den nächsten Tagen eine Mail an den neuen GF schreiben, in der Hoffnung einen Termin zu bekommen wenn ich auf Heimatbesuch bei meiner Familie bin. Allerdings bin ich total unsicher wie ich die Mail formulieren soll und was ich schreiben soll.

Habt ihr da Ideen oder Tipps?
 

Anzeige(7)

bocksrogger

Aktives Mitglied
Ich hab das auch mal getan 1x und eigentlich sogar 2x. Und heute kann ich mit Abstand sagen "lass es".

Du hattest deine Gründe damals zu gehen, die kennst nur du, und sei waren wichtig genug (für dich) um zu gehen.
Solltest du wieder genommen und eingestellt werden, so werden die Gründe über kurz oder lang zurückkehren.

Bei mir es ähnlich. Hab mir auch eingeredet die Arbeit und die Kollegen sind ach so toll, und die Bezahlung ist ja nicht so wichtig usw. Es ging 2-4 Monate gut und dann haben mich wieder die selben Sachen gestört.

Ich würde in den nächsten Tagen eine Mail an den neuen GF schreiben, in der Hoffnung einen Termin zu bekommen wenn ich auf Heimatbesuch bei meiner Familie bin. Allerdings bin ich total unsicher wie ich die Mail formulieren soll und was ich schreiben sol
Wie groß ist die Firma? Wenn es einen Aufsichtsrat dann wohl etwas größer. Dann muss man auch hier den offizielen Prozeß einhalten. Und ein neuer GF wird sich auch was denken wenn er eine Email von jemand bekommt den er gar net kennt und der mal vor seiner Zeit dort gearbeitet hat.
Wenn er nur einigermaßen alle Sinne beisammen hat löscht er die Email.

Geh den Weg über HR wie jeder andere auch. Dort solltest du vllt auch noch jeman dkennen.
 

Postman1212

Mitglied
Ich sehe es komplett anders. Du solltest es aufjedenfall versuchen und irgendwie deine Kontakte mit einbinden. Was hast du zu verlieren, wenn eh gerade keine Stelle ausgeschrieben ist? :)
Eventuell kannst du ja erstmal wieder über LinkedIn o.Ä. Kontakt herstellen oder schauen welche alten Kontakte noch tätig sind und dir helfen könnten.
 

Yang

Sehr aktives Mitglied
Du bist damals gegangen um das Studium zu absolvieren und deinen Horizont zu erweitern.
Wenn es ansonsten keine weiteren Störfaktoren gab und du diese Firma in guter Erinnerung hast, ist es nur verständlich dass du wieder ins alte Unternehmen einsteigen möchtest.
Im Bewerbungsschreiben würde ich mich auf den damaligen GF als Leumund berufen, mich nochmals für das Angebot von damals bedanken, dass du wieder zurückkommen kannst, und du es nun in Anspruch nimmst.
Man wird sich sodann an dich erinnern und dich gern wieder einstellen.
 

Surrender

Sehr aktives Mitglied
Man soll nicht von sich auf andere schließen, aber...

Wir nehmen unsere Kollegen, die ihren Horizont erweitern wollten, immer eigentlich mit Kusshand zurück.
Wer nicht gekündigt wurde, war ein geschätzter Mitarbeiter. Und dieser Mitarbeiter kommt zurück mit mehr Erfahrung, mehr Wissen und interessanten Geschichten über seinen Erlebnissen?

HELL YEAH.

Definitiv Vorzug vor Neulingen mit ähnlicher Expertise.
 

wt15309

Aktives Mitglied
Guten Morgen,
im Grunde bin ich der Meinung niemals zurück - da es immer Gründe zur Trennung gab. Egal welche Seite die Kündigung ausspricht.
Aber bei dir ist es anders - du hast dich Fortgebildet. Schonmal super.
Mir stellt sich die Frage ob du dich für den gleichen Aufgabenbereich bewerben willst.
Wenn ja, dann verstehe ich den Zwecke der Fortbildung nicht. Diese Frage stellt sich sicherlich auch der GV. Er wird vermuten du benötigst einen Job und wenn was bessers kommt gehst wieder. Mal ganz unabhängig vom Vitamin B.
Wenn du eine gehobenere Stelle anstrebst würde ich zunächst meine Freunde "vorfühlen" lassen. Und dann über die Personalabteilung gehen, wenn dies nicht ohnehin der GV ist.
Logischerweise sollten deine "Freunde" sich gut mit den GV verstehen, sonst geht der Schuß nach ninten los.
Einfach eine Email schreiben würde ich als ehemaliger Mitarbeiter (mit weitreichender Weiterbildung) nicht machen.

Zu verlieren hast du nichts, ausser Aufwand und Zeit.

Gruß
wt15309
 

Youshri

Aktives Mitglied
Du hast also vor vier Jahren diese Firma verlassen. Da wird sich bei ihr wie eben auch bei Dir viel geändert haben. Da Du diesen letzten Posten aber sehr positiv in Erinnerung hast und Du ausserdem gern wieder zurück in Deine Heimatstadt möchtest, ja, warum nicht eine erneute Vorstellung wagen? Du wirst dann ja vor Ort selber merken, ob eine Neuanstellung jetzt, wie die Verhältnisse gerade sind und wie Du jetzt darauf reagierst, Dir dann noch weiterhin passen. Vorstellung ist ja noch keine Anstellung.
Am besten, Du bittest Deinen ehemaligen GF darum, Dich bei dem neuen vorzustellen oder fragst ihn, ob Du ihn als Referenz angeben darfst. Danach setzt Du dann Deinen Text auf und machst eine kleine Bilanz zu Deiner damaligen Arbeit sowie über die gute Zusammenarbeit mit Deinen Kollegen. Vergiss nicht, auch die letzten Worte des ehemaligen GF bei Deinem damaligen Austritt anzugeben, nicht nur anzudeuten! Das sind alles sehr wertvolle Punkte, die Du nicht beiseite schieben solltest.
 

FarmerImTal

Mitglied
Guten Morgen,

danke für die Antworten und die Meinungen.

Wir sind damals tatsächlich nicht im schlechten auseinandergegangen. Der Hauptgründe waren tatsächlich das Studium und einfach das Gefühl das es gut wäre das Nest mal zu verlassen.

In welcher Funktion es dann sein könnte weiß ich ehrlich gesagt nicht, wenn ich mir jetzt darüber Gedanken machen würde, würde ich ja den zweiten Schritt vor dem ersten machen. Erst mal gilt es herauszufinden ob die Gegenseite über Gesprächsbereit ist, sollte da ein Interesse sein kann man über Positionen oder Aufgaben nachdenken.

Ich habe bereits mit meinen Freunden dort gesprochen, sie meinten das ich dem GF einfach schreiben kann da er wohl relativ locker ist und auch offen für Vorschläge usw. ist.

Über die HR-Abteilung zu gehen habe ich auch überlegt, jedoch ist diese sehr klein und am Ende trifft der GF eh alle Entscheidungen.

Das Formulieren der Mail fällt mir Allerdings sehr schwer. Falle ich gleich mit der Tür ins Haus dann könnte das nach hinten los gehen, bleibe ich zu Allgemein und zu sehr im Vagen dann fällt es auch unter den Tisch.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Walter1111 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Gast ssrt1 hat den Raum betreten.
  • (Gast) ssrt1:
    hey
    Zitat Link
  • (Gast) ssrt1:
    hey chantal bist du da
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • @ Rocco:
    Nein ist sie nicht ich warte auch
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben