Anzeige(1)

Zukunftsangst

G

Gast

Gast
Mein leben hat auch eine nicht Schöne Vergangenheit. Aber zu meinem Problem. Ich bin mit meinem Mann 6 Jahre zusammen, seit 3Jahren verheiratet und haben einen 5jährigen Sohn. Eigentlich alles harmonisch und perfekt. Ich mache mir große Sorgen, mein Mann hatte schon mal die Arbeit gewechselt, er hatte sowas ähnliches wie burNOut. Vor ca zwei Jahren War das. Anfang dieses Jahres War es mit der Arbeit genau so, er War kaum ansprechbar, ist morgens wortwörtlich aus dem Bett gekrochen und hatte schwere rückenschmerzen. Er machte krank und suchte sich eine neue Arbeit. Laut ihm lag es an der Arbeit. Seit Juli hat er eine neue Arbeit, aber er fängt an wieder komisch zu werden. Noch ist alles gut, glaube ich, aber morgens ist er komisch. Habe das Gefühl es fängt wieder an. Und, frage an euch, das kann doch dann nicht an der Arbeit liegen? Insbesondere bekomme ich langsam ZukunftSÄngste.
 

Anzeige(7)

L

Lenja

Gast
Ich kann deine Angst verstehen, liebe Gästin, da die Situation scheint sich zu wiederholen und keine Lösung zu finden ..

Vielleicht ist nicht die Arbeit an sich der Grund des Problems deines Mannes, sondern seine innere Einstellung dazu ..?

Wenn er seiner Arbeit zu grosse Wichtigkeit zuordnet, sich ihr extrem hingibt, dann kann ihr Gewicht ihn psychisch schnell erdrücken und all das Private, was ein entlastendes Gegengewicht dazu schaffen könnte, überschatten oder unwirksam machen.

Wenn es so wäre, könntest du als seine Frau ihm behutsam dabei helfen, seine Arbeit zu relativieren, sein Interesse an andere wichtigen Inhalten des Lebens lenken, deine Wertschätzung anderer Aspekte seiner Persönlichkeit, deine Freude daran deutlich machen, - ihm also helfen, sich mehr als Mensch, als eine Rolle und Funktion seiner Arbeit zu erleben.

Ich wünsche euch alles Gute!
L.G. Lenja
 
K

Kassenzettel

Gast
Arbeitest DU denn? Es kann für einen Mann ziemlich nervenzehrend sein, der Hauptverdiener zu sein. Verantwortlich für drei Menschen gleichzeitig kann es eine schwere Last auf seinen Schultern sein. Vermutlich steht er mit dem Gedanken auf er MUSS jetzt arbeiten, sonst habt ihr alle nichts zu essen.

Dann hilft es vielleicht, wenn ihr die Rollen tauscht und du arbeiten gehst, während er die Kinder hütet. Oder ihr arbeitet beide in Teilzeit? Unterstütze ihn, damit er sich nicht allein gelassen fühlt.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben