Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Zukunft aufbauen, Partner finden etc...

Das_Ich

Aktives Mitglied
Hallo miteinander,

an mir nagt mal wieder ein problem.. ich habe hier schon öfter geschrieben etc.. im moment hab ich ne kleine nervliche krise weil ich einfach unglücklich bin.. ich bin schon 21 jahre alt, habe mir auch schon allein einiges aufgebaut, lebe seit meinem 15. lebensjahr alleine, hab ne wohnung mit der ich zufrieden bin, ein selbstbezahltes altes auto und ne ausbildung, bin im dritten lehrjahr aber weiß nicht ob ich die schaffe. jedenfalls hatte ich schon mehrere beziehungen, die längste lief fast 2 jahre, wegen dem wohne ich auch in diesem kaff hier, wohnten 1 jahr mehr oder minder zusammen bis er mich dann wegen einer anderen verlassen hat, ich habe 8 monate gelitten wie ein schwein, woran er auch durch fehlverhalten schuld ist. also er hat mich unnötig lange leiden lassen. wie auch immer, ich bin froh dass ich das hinter mir habe, also dass ichs verkraften konnte. wobei es schon echt knapp war. so aber ich dachte eigentlich damals, dass es das wäre, dachte an familie und co - schuss in den ofen. heute habe ich von einem klassenkameraden gehört, 23, dass er im dez vater wird. sie ist 21. das hat mich gefreut aber auch ziemlich runtergezogen. mir gehts eh nicht gut wegen den themen, habe keine lust auf irgendwas, gehe nicht einkaufen weil ich einfach keine lust habe, alles chaotisch hier, ich glaub ich brüt ne depression aus. ich bin 21 und noch immer allein, wieso haben andere partner und ich nicht. ich wünsch mir so sehr eine familie, also jemanden mit dem ich was aufbauen kann, etwas mit zukunft, und dann ein gemeinsames kind. ich weiß dass es vielen auch so geht, dass sie allein sind, aber ich will nicht ewig allein bleiben, dann mit 29 immernoch, ich bin echt verzweifelt denn ich denke ich lebe damit an meiner bestimmung vorbei. ich bin echt nicht unattraktiv aber ich gerate immer an A********* die mir immer wieder das herz brechen. ich bin ziemlich verzweifelt. was soll ich nur tun?? ich weiß dass man nichts erzwingen kann aber so hat das leben für mich keinen sinn.. die arbeit bringt mir nix, ich hab einfach andere vorstellungen vom leben....

vielleicht hat ja jemand nen ratschlag für mich.. wie kommt man an einen mann der einen nicht verarscht und mit dem man was aufbauen kann? wieso sind alle männer nur noch idioten??

danke :(
 

Anzeige(7)

Das_Ich

Aktives Mitglied
Hallo, klar, das sagt mir jeder, aber leicht ist das nicht.. wenn man an nichts anderes mehr denken kann. Da ich so jung bin nimmt das Problem auch keiner ernst. Aber mich macht es völlig fertig!
 

Zitronengelb

Aktives Mitglied
Mach dir klar, dass du nicht jeden willst. Du willst den Richtigen! Und außerdem hast du doch auch sicher ne Menge zu bieten. Also verkaufe dich nicht unter Wert, indem du den erst Besten nimmst. Aber sei aufgeschlossen, gehe aus, zu Freunden... so lernt man neue Leute kennen. Und wer weiß...
 

Das_Ich

Aktives Mitglied
Klar, ich habe einiges zu bieten.. ich bin eine immer zuverlässige Partnerin, habe noch nie jemanden verarscht oder verletzt und meine es immer ernst, wenn ich was eingehe. Den erstbesten nehme ich auch nicht aber es ist immer so, was ich will das krieg ich nicht, und was ich haben kann, das will ich nicht. Ich hab einfach Schiss, ich bin schon 21, da haben andere schon paar Jahre Beziehungen laufen, auch einige aus meinem Umfeld. Und ich ?? Bei mir läuft immer alles schief... am Ende sitz ich mit 30 noch allein da, ohne Existenz, Zukunft und Familie..
 

deadwood

Aktives Mitglied
Mach mal halb lang.
21 ist wahrlich kein Alter, um in Torschlusspanik zu geraten.
Klar kann unser aller Leben bereits morgen vorbei sein.
Aber es ist doch äusserst unwahrscheinlich, dass dich dieses Schicksal ereilt, noch bevor du in der Lage gewesen bist, eigene Kinder in die Welt gesetzt und großgezogen zu haben.
Noch unwahrscheinlicher erscheint mir, dass du als alte, verbitterte Jungfer enden wirst.
Du kannst immer noch mit Mitte 30 mit der Familiengründung beginnen.
Ich glaube, manche Frau, die zu früh Mutter geworden ist,
wird dich um deine Freiheit und Unabhängigkeit beneiden
und wünschen, dass sie diese Phase besser für den Aufbau einer eigenen beruflichen Karriere hätte verwenden können.
Sei froh, dass du diese Chance hast und dich kein unreifer Kerl frühzeitig zur Mutter gemacht hat.
Nutze lieber die Zeit, indem du z.B. an deinem beruflichen Fortkommen arbeitest oder versuche zu lernen (vielleicht wäre ja ein Studium o.ä. interessant?) und Erfahrungen zu sammeln.
Alles Andere kommt dann bestimmt von ganz allein.
 
G

Gast#1

Gast
Hallo Das_Ich,

ich kann deine Bedenken in gewisser Weise nachvollziehen...allerdings solltest du mit gerade mal 21 keine entsprechende Torschlusspanik bekommen....denn wer kann dir denn garantieren, dass du in 10 Jahren noch mit derselben Person in einer glücklichen Beziehung bist und eine super Familie gegründet hast??

Ich bin jetzt 32 und frage mich selber gerade ziemlich oft und intensiv, was denn bei mir in den letzten Jahren schiefgelaufen sein muss, da ich noch alleine bin. Hatte wenige aber intensive Beziehungen und arbeite seit nunmehr 1 Jahr an der Trennung von meiner letzten Freundin...und irgendwie macht mich das grad ziemlich fertig, da ich mir auch gerne gewünscht hätte, dass ich jemanden hätte, zu dem ich langfristiges Vertrauen und eine gemeinsame Zukunft aufgebaut haben könnte...und jetzt habe ich schon etwas Angst, dass ich niemanden mehr treffen werde in den ich mich verlieben werde und mit dem ich *zusammen alt* werden kann.

Tja...ausserdem werde ich in knapp 2 Monaten nochmals komplett bei Null anfangen...habe einen neuen Job und muss dafür in eine neue Stadt umziehen...d.h. ich hab weder Plan davon, was ich jobtechnisch da machen werde noch kenne ich irgendjemanden in der Stadt...das macht mir natürlich schon Angst, denn da wäre es natürlich viel besser, wenn man jemanden hätte, der an einen glaubt und mit dem man seine neuen Erfahrungen teilen kann.

ich wünsche dir alles Gute...aber deine Zukunft liegt noch weit vor Dir :)
 

Trekkie

Mitglied
Eins möchte ich mal sinngemäß zitieren: "am Ende sitz ich immer noch da mit 30, allein"

Ja hmm... hallo erstmal, ich bin knapp 30 und allein. Wenn ich mich mal so umschaue im Freundes- und Bekanntenkreis, dann sehe ich auch Gleichaltrige, die schon geschieden sind und Kinder aus diesen Beziehungen haben. Nicht, dass das schlecht ist - aber wenn ich bedenkt, was die Personen dann schon alles durchgemacht haben... das möchte ich nicht. Dann gibt es noch andere Freunde und Bekannte, die von einer Wochen"beziehung" in die andere stolpern. Diese typische "Großstadtsexualität". Liebeskummer zu haben gibt es da nur noch in rudimentärer Form, denn einen Freund/eine Freundin zu haben ist zum Massengeschäft geworden. Dann gibt es diejenigen, die glückliche Paare sind - und das zum Teil schon lange. Die sind sicher zu beneiden, aber das Glück hat eben nicht jeder gleichzeitig. Aber bevor man jetzt depressiv wird und sich dadurch noch mehr eingräbt, sollte man diese Zeit des Singleseins doch trotzdem genießen - auch wenns vielleicht nicht die erste Wahl ist. Was mich persönlich sehr stark aufgebaut hat ist die Tatsache, dass ein guter Freund von mir (über 40) eine super liebe Freundin (ebenfalls über 40) gefunden und zur Frau und Mutter gemacht hat. Manchmal lohnt es sich eben, auf den/die Richtige(n) zu warten - alles andere schafft nur neue Probleme.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben