Anzeige(1)

Zu viele Baustellen der Probleme und zu wenig Kraft

grübelienchen

Aktives Mitglied
der Berg scheint so groß. zu viele baustellen die ich vor mir habe und zu wenig kraft sie zu bewältigen


ich habe ein problem mit übergewicht. bin an dem punkt angelangt, an dem ich über eine op nachdenke. ich glaube ich wäre bereit es einzugehen mitlerweile. mir einen schlauchmagen machen zu lassen ( magenverkleinerung)
doch meine größte angst ist derzeit die hängende haut.

bereits nach 25 kg abnahme frage ich mich, wo meine ohne hin nie übermäßig große brust( im verhältnis zu meinen pfunen) ist. wenn ich sie anschaue und dran denke wie es nach einer weiteren gewichtsabnahme ausehen würde treibte s mir die tränen in die augen. schaue ich die sendung extremschön, kann ich gar nicht mehr aufhören zu weinen. denn ich weiss diesen weg muss ich auch beschreiten, um endlich da anzugelangen wo ich hin muss: einem körper, der nicht mehr unnötigen balast mit sich tragen muss, der nicht seiner gesundtheit und seiner seele schadet und der mich befreit durchs leben gehen lassen würde.

das wäre das ziel. doch bis dahin ist der weg lang. und meine derzeitigen kraftvorräte würden nicht ausreichen. ich habe keine rückendeckung.ich weiss nicht woher ich die kraft für diesen schritt nehmen soll.
und ich hab keine psychologische begleitung und mir fehlt die kraft auf welche zu warten denn ich erreiche noch nic ht mal jemanden und an die wartezeiten möchte ich erst gar nicht denken. also stehe ich alleine da. alleine ohne liebe, ohne den rückhalt eines geliebten partners so sieht meine größte angst derzeit aus:

Figurkorrektur: Fotos vor und nach plastischer Chirurgie

ich weiss das wäre nur eine begrenzte zeit doch dieser gedanke ist nichtig klein und wertlos. denn von der magenverkleinerung bis zu einer körperstrafung vergehen minimum 1,5 jahre


mir wird alles zu viel. alles haut mich grade um. ich gammel mal wieder vor mich hin. hoffe endlich auf die liebe die mir wieder ein stück näher scheint. doch fehlt mir die geduld zu warten.
ich sehne mich nach trost. ich sehne mich nach jemandem der mich in den arm nimmt der mich bestärkt und mir mut macht. der für mich da ist und den weg mit mir geht. alleine scheine ich es grade nicht zu packen.


alles raubt mir kraft. ich darf gar nicht dran denken das nächste woche die schule wieder beginnt. ich sehe miene ausbildung gefährdet. gerne würde ich einen erneuten aufenthalt in einer klinik in betracht ziehen. doch egal was ich machen es ist beides scheiße. ich will meine ausbildung nicht unterbrechen. nicht wieder von vorne anfangen mit dem zweiten aubsildungsabschnitt. aber die qualität der ausbildung leidet. mir fehlt die kraft, die konzentration und die motivation, mir fehlt das interesse. mein kopf ist gar nicht mehr dort.

wie soll das alles gehen?

Silbermond: Himmel auf - "iPlugged" (HD) - YouTube
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Mir fällt dazu vor allem eins ein: Die 1,5 Jahre vergehen so oder so, ob du was draus machst oder nicht. Was passiert bzw. passieren muss weisst du. Jetzt geh nach vorn.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
nichtLiam viele kleiner bis größere Probleme Ich 26
weißnichtwer Habe so viele störungen - es ist so schwer :( Ich 5
JuliaSarah Ängste, der Tod und zu viele Gedanken Ich 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben