Anzeige(1)

Zu schwach für mein Leben !!

Sunnshine

Aktives Mitglied
Ich bin so einsamm und so Kraftlos !!!
Ich habe noch so viele Dinge zu erledigen aber ich kann mich zu nichts mehr aufraffen.
Wenn ich doch nur ein Mensch hätte bei dem ich mich ausweinen kann. Wo sind die Schultern wo man keine masken aufsetzten muss, sondern seine ganzen Gefühle rauslassen Kann. Wo ?
Ich habe zwar einb Freund doch der hat für solche Problemme kein Verständnis.
Mir kommt er vor wie ein Roboter der keine Gefühle hat.
Er tröstet mich nicht, hat kein Verständnis für mich..... Er meint immer wir müssen alle Glücklich sein, wei wir ein Dach über dem Kopf haben... zuesssen haben.. aber es gibt so viele Tage in meinem Leben wo ich so ausgelaugt bin so K.o, so Kraftloss und mich so sehr nach einer richtigen Freundinn sehne....
Aber ich dnke das er das einfach nicht kennt. Und ich bin einfach ein Mensch der so hypasensibel ist.
Bin auch fein Mensch der sehr viel Nähhe braucht ( weil ich eine sehr schlimme Vergangenheit habe ) doch er kann sie mir einfach nicht geben.
Ich habe eine viel zu grosse Last, auf viel zu kleinen Schultern.
Ich möchte endlich Glücklich sein, zufrieden sein....
Doch im Moment fühle ich mich einfach tot in mir drinn nur der Schmerz sagt mir das ich noch am Leben bin.
Deshalb brauche ich auch oft Dinge wo ich mich berauschen kann.
Ich kann mich diese Schmerzen ohne berauxhende Dinge, nicht auseinander setzten.
Früher bin ich noch Reiten gegangen da ist es mir besser gegange, aber ich kann mich nicht mal zu dem mehr aufraffen.
Das einzige wo ich mich aufraffen kann sind, um DR. meine Tapletten zu holen:(.
Das ist doch kein Leben so. Denke oft ans Umbringen, habe auch schon zahlreiche Selbstmordbersuche hinter mir.
Aber irgendwo ganz tief in mir drinn ist doch noch ein Hoffnungschimmer. Ja die Hoffnug stibst zuletzt.
Ich bin zu schwach um zu leben, aber auch zu stark um zu sterben.
Aber das dazwischen ist nur ein lebendicger Tot für mich. Warum hat mein Freund kein Verständnis für solche Menschen...sagt sogar noch...:" Warscheinlich sitztenb die alle eh nur da und blärren in den Bildschirm. Bin ich villleicht doch zu undanbar ?
Ich weiss es nicht, ich weiss nur komm ich aus dem Kreis nicht raus ist mein Leben bevor es begann schon aus !
Danke mich schon im Voraus
 

Anzeige(7)

lise

Sehr aktives Mitglied
Deine Zitate stimmen nicht überein mit dem was du schreibst.

Dein Freund,wenn er doch so schlecht ist,wieso bist du noch mit ihm zusammen?
Weisst du wie schwer es ist mit einem Menschen zu leben der depressiv ist?
Wie hilflos man sich da fühlt?
Und wenn man sich da nicht ein wenig abgrenzt emotional dann packt man das nicht.

Und JA,alle die ein Dach über den Kopf und genug zu essen haben können dankbar sein.


Du kannst deine Gefühle so gut beschreiben,dann sollte es dir auch möglich sein dich in deinen Freund hineinzuversetzen...du hast ein grosses Problem mit dir selbst,fang an aufzuräumen,nimm nicht die Vergangenheit als Entschuldigung für wie die Zukunft sein wird...



Lise
 

Sunnshine

Aktives Mitglied
Ja da hast du achon recht.
Aber ein Freund der mich nicht bersteht ist das ein Freund ?
Ich komm einfach nicht von ihm los, wiel ich doch tief in mir drinn sehr an unserer Beziehung hänge.
Und ich habe solche Angst vom alleinseinn.
Ich habee einfach nichts was sich zu leben lohnt so das ich richtig zufrieden sein kann....
 

7aizabuna

Mitglied
hallo sunnshine ich bin die Lili und ich will dir nur sagen hast du wirklich von dir selbst gesprochen oder doch von mir den ich kann dir nur sagen es geht mir genau so mit dem steinkalten mann mit dem ich seit 5 jahren verheiratet bin mit den tabletten vom arzt zu den selbstmord versuchen und die dunkle schlimme vergangenheit ich komme aus einer arabischen familie da werden madchen wie hunde und nicht wie manschen behandelt ich war das opfer von meinem bruder und meiner mutter ich durfte auser zur schule gehen mit begleitug das haus nie verlassen durfte keine freunde zu mir einladen wurde geschlagen und vieles mehr bis ich dan meinem kosen mit 16 geheiratet habe das war auch ihr werk ich habe ihn gemocht aber nicht so sehr geliebt habe auch zich mal selbstmord versucht aber wie du schon sagtest mein wille am leben zu bleiben war sterker ja jetzt bin ich 5 jahren verheiratet habe 2 kinder m4 j 7 monate alt aber ich habe meine lebens kraft verloren ich hasse aless in meinem leben mein mann mich selbst und manchmal auch meine kinder ich habe auch keine freunde und mein mann der ist nur ne hole nuss ohne gefuhle fur irgend etwas ich denke auch an eine therapie nach den diesen herzschmerz halte ich langer nicht mehr aus jeden falls biete ich dir meine freundschaft sehr gerne an wen du willst den wir haben was gemeinsam ansonsten kann ich dir leider nicht helfen ich weis nur recht was du durchmachst .
 

juka

Aktives Mitglied
Hi Sunnshine.

Wenn du möchtest dass sich in deinem Leben etwas ändert musst du auch die Weichen dafür stellen. Ich weiß zwar kaum etwas über deinen Freund, doch wenn er schon vor eurer Beziehung ein emotionsloser(-armer) Mensch war, wirst du niemals die Aufmerksamkeit und das Verständnis bekommen was du brauchst. Du kannst ihm daraus auch keinen Vorwurf machen, denn er nimmt die Welt wahrscheinlich ganz anders wahr als du. Hast du schonmal versuchst einen runden Klotz in ein eckiges Loch zu stopfen? Vielleicht solltest du deine Beziehung reflektieren und schauen ob nicht die Möglichkeit besteht dass du seit längerem schon alleine bist, es nur noch nicht erkannt hast.

lg, J.
 
G

Gast

Gast
Hallo Sunnshine,
Natürlich sollte dir dein Freund beistehen aber letztendlich nusst du dein leben selbst in die Hand nehmen und dir hilfe suchen...Es ist für aussenstehende sehr schwer zu verstehen was in einem vorgeht.
Was hälst du von Therapie?Oder bist du da schon?Kann durch aus ne lösung sein...
die schöönen dinge im leben zu sehen als immer nur vergangenes oder schlechtes...
von herzen viel Kraft!lg schadowsoul
 

Sunnshine

Aktives Mitglied
Da hast du ziemlich recht Juka.
Leider ist es sicher so wie du geschrieben hat ich bin zwar mit ihm zusammen, aber schon länger alleine ohne das es mir aufgefallen ist:(.
Doch tief in mir liebe ich ihn, und deshalb könnte ich ihn auch nicht verlassen, obwohl er mir zuwenig Nähe gibt.
Wie kann ich ihm das Leben nur leichter machen und genauso mir und das wir aber trotzdemm zusammenbleiben können ?
Ich denke ich sollte nicht immer alles schwarz sehen denn er lässt sich sehr schnell von meiner Stimmung beienflussen bzw. Er macht sich immer mächtig Sorgen wenn es mir schlecht geht .
Ja er fühlt sich richtig hilfloss, denn er hängt sehr an mir leider zeigt er es mir halt nicht, doch wenigstens weiss ich es.
Obwohl mir das auch nicht immer hilft. Ich muss ihm einfach mehr Freiraum geben den das Braucht er.
Und ich bedränge ihn auch schon zu sehr...
lg. Sunn
 
Zuletzt bearbeitet:

Ghordan

Mitglied
Hallo Sunnshine

Du hörst dich meiner meinung Deprissive an, Vieleicht wäre es nicht schlecht wenn du uns auch zum Teil deine Probleme schilderst. Dan könnten sich die einen oder anderen besser sich in deine lage versetzen, und dir sicherlich bessere Ratschläge geben. Suizidgedanken sind auch nicht die lösung habe sie selber im momment sehr sehr oft. Tabletten helfen leider auch nur mit einer richtigen Therapie. Ich würde dir halt Raten einen guten Psychologen zu suchen. Oder in eine Psychatrie zu gehen. Psychatrie hört sich vieleicht blöd an aber es ist ein Krankenhaus wie jedes andere auch. Da könnten sie dir warschein am besten helfen.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen

Liebe Grüße Ghordan
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben