Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Zu erwachsen für mein Alter..

purry

Mitglied
Hallo!
Mein Problem sind (glaube ich) schwierige/blöde Umstände. Also alles von vorn: ich (w,15) habe nur mit deutlich (25-40) älteren im privaten zu tun. Das ganze liegt daran, dass ich ein Pferd von meinen Eltern bekommen habe. Ich reite total gerne auch Turniere und versteh mich mit den Leuten dort auch sehr gut. Leider bin ich, weil ich einfach schon von Kind auf gelernt habe so Verantwortung zu übernehmen und mein privates Umfeld so viel älter ist viel erwachsener als normale in meinem Alter. Und mit denen im Stall versteh ich mich zwar gut, aber da ich zb noch auf keine Party komme oder so seh ich die auch nur so ohne das es jetzt wirklich gute Freunde sind. In meiner Klasse habe ich große Probleme mit gleichaltrigen. Es ist einfach anders und zb einen Freund finde ich auch nicht weil die die mit mir gut auskommen ungefähr alle 20 Jahre sind. Es ist für mich eine blöde Situation weil ich so keine gute Freundin finde und keinen Ansprechpartner habe. Mit meiner Klasse komm ich immer weniger aus und irgendwo weis ich garnicht was ich jetzt machen soll. Meine gesamte Denkweise (und auch ausdrucksweise) ist einfach viel erwachsener (wird mir auch so immer wieder gesagt). Wie finde ich endlich gute Freunde, finde mich in der Klasse besser zurecht und fühle mich nicht so sinnlos und überflüssig. Ich tu mich einfach schwer und weis nicht mehr weiter. Es ist auch nicht so das ich jetzt hässlich, dick,.. Usw wär. Das hört sich jetzt vill nicht so schlimm an aber ich bin am Ende dieses Doppelleben von Klasse und Privat.
 

Anzeige(7)

T

ThomsenBW

Gast
Hallo!
Mein Problem sind (glaube ich) schwierige/blöde Umstände. Also alles von vorn: ich (w,15) habe nur mit deutlich (25-40) älteren im privaten zu tun. Das ganze liegt daran, dass ich ein Pferd von meinen Eltern bekommen habe. Ich reite total gerne auch Turniere und versteh mich mit den Leuten dort auch sehr gut. Leider bin ich, weil ich einfach schon von Kind auf gelernt habe so Verantwortung zu übernehmen und mein privates Umfeld so viel älter ist viel erwachsener als normale in meinem Alter. Und mit denen im Stall versteh ich mich zwar gut, aber da ich zb noch auf keine Party komme oder so seh ich die auch nur so ohne das es jetzt wirklich gute Freunde sind. In meiner Klasse habe ich große Probleme mit gleichaltrigen. Es ist einfach anders und zb einen Freund finde ich auch nicht weil die die mit mir gut auskommen ungefähr alle 20 Jahre sind. Es ist für mich eine blöde Situation weil ich so keine gute Freundin finde und keinen Ansprechpartner habe. Mit meiner Klasse komm ich immer weniger aus und irgendwo weis ich garnicht was ich jetzt machen soll. Meine gesamte Denkweise (und auch ausdrucksweise) ist einfach viel erwachsener (wird mir auch so immer wieder gesagt). Wie finde ich endlich gute Freunde, finde mich in der Klasse besser zurecht und fühle mich nicht so sinnlos und überflüssig. Ich tu mich einfach schwer und weis nicht mehr weiter. Es ist auch nicht so das ich jetzt hässlich, dick,.. Usw wär. Das hört sich jetzt vill nicht so schlimm an aber ich bin am Ende dieses Doppelleben von Klasse und Privat.

Mein Problem sind (glaube ich) schwierige/blöde Umstände. Also alles von vorn: ich (w,15) habe nur mit deutlich (25-40) älteren im privaten zu tun.
Das doch schonmal nichts schlimmes


Das ganze liegt daran, dass ich ein Pferd von meinen Eltern bekommen habe. Ich reite total gerne auch Turniere und versteh mich mit den Leuten dort auch sehr gut. Leider bin ich, weil ich einfach schon von Kind auf gelernt habe so Verantwortung zu übernehmen und mein privates Umfeld so viel älter ist viel erwachsener als normale in meinem Alter.
Ist blöd wenn man daheim nicht einfach "Kind" sein darf und erwachsen werden MUSS


Und mit denen im Stall versteh ich mich zwar gut, aber da ich zb noch auf keine Party komme oder so seh ich die auch nur so ohne das es jetzt wirklich gute Freunde sind. In meiner Klasse habe ich große Probleme mit gleichaltrigen. Es ist einfach anders und zb einen Freund finde ich auch nicht weil die die mit mir gut auskommen ungefähr alle 20 Jahre sind.
Mit so einer Denke bist Du nicht alleine. Gibt einige die mit ihren Altersgenossen, gerade in dem Alter einfach nichts anfangen können.
Ist doch gut wenn Du dich mit älteren gut verstehst, auch wenn da ein krasser Altersunterschied besteht.
Habe mich auch damals lieber mit Eltern von Freunden unterhalten als eben mit den Gleichaltrigen, oder im Internet Bekanntschaften zu älteren gesucht weil die einfach mehr zu erzählen hatten, mehr Erfahrungswerte vorzuweisen.

Es ist für mich eine blöde Situation weil ich so keine gute Freundin finde und keinen Ansprechpartner habe. Mit meiner Klasse komm ich immer weniger aus und irgendwo weis ich garnicht was ich jetzt machen soll. Meine gesamte Denkweise (und auch ausdrucksweise) ist einfach viel erwachsener (wird mir auch so immer wieder gesagt). Wie finde ich endlich gute Freunde, finde mich in der Klasse besser zurecht und fühle mich nicht so sinnlos und überflüssig. Ich tu mich einfach schwer und weis nicht mehr weiter. Es ist auch nicht so das ich jetzt hässlich, dick,.. Usw wär.
Willst DU denn überhaupt den Kontakt zu gleichaltrigen? Oder nur weil eben "alle" anderen so ticken und Du denkst du müsstest das um "normal" zu sein?
Ja wie schliesst man sich an ? Zeigt etwas Interesse an den für dich vllt unwichtigen Themen anderer, versuch mit zu reden und seh das ganze nicht zu ernst. Ob Du damit aber glücklich wärst weiss ich nicht, musst Du für Dich wissen/herausfinden.

Das hört sich jetzt vill nicht so schlimm an aber ich bin am Ende dieses Doppelleben von Klasse und Privat.
Dieses Doppelleben wird es immer geben, so blöde sich das anhört.
Private und "Arbeit" sind nunmal unterschiedliche Dinge, in denen man sich auch unterschiedlich "einordnet"
Sei einfach Du selbst und verstell dich nicht, versuch dich selbst so anzunehmen wie Du bist und verbieg dich eben nicht nur weil andere eben "anders" erscheinen.
Steh zu dir und zieh dein Ding durch, im Endeffekt geht es nicht darum wieviele Freunde du mal hast, ob du mit Menschen in deinem Alter zurechtkommst oder was weiss ich.
Sondern darum das du dein Leben so lebst das es dir Spaß macht, ohne dich abhängig von Anderen zu machen.
Kopf hoch, das legt sich schon. Spätestens wenn du bissl älter wirst und dein Umfeld auch anfängt *erwachsener* zu sein.

Hoffe du kannst das ein oder andere aus dem Text für dich aufnehmen, liebe Grüße
 

purry

Mitglied
Vielen dank für die ausführliche Antwort.
Ich werde versuchen, mich selbst einfach so hinzunehmen wie ich bin und möglichst viel aus dem Text versuchen nachzumachen (was nicht immer so leicht ist).
Das ich nie Kind war Nacht mir nichts aus, weil ich es nicht anders kenne (;
Es ist einfach blöd, aber was bleibt übrig als sich den gegebenheiten anzupassen ?!
Danke nochmal !!
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben