Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Zu alt fure Ausbildung?

Punky

Neues Mitglied
Hallo,
ich suche Hilfe fuer meine Zukunft und bei meiner Suche fand ich dieses Forum. Hoffentlich koennt Ihr mir helfen.

Ich bin 32, habe ca 8 Jahre unvollendetes Studium hinter mir und arbeite zur Zeit in Nebenjobs als Hilfsarbeiter (Zeitarbeitsfirma). Das Arbeitsamt sowie die IHK konnten mir bisher nur wenig helfen. Zusaetzlich wohne ich noch zu Hause.

Ich suche nun eine Ausbildung/ Schulung/ notfalls private Ausbildung um mir ueberhaut eine Lebensgrundlage zu schaffen.

Daher meine Frage:
* Wo kann ich Beratung und Hilfe finden?
* Was fuer Ausbildungswege fuer eine Lehre/ Schulung gibt es ueberhaupt noch?
* Wie komme ich ueberhaupt aus dem Loch raus?

Danke fuer Eure Hilfe.

Punky:)
 

Anzeige(7)

paps1959

Aktives Mitglied
Hallo,
Das Arbeitsamt sowie die IHK konnten mir bisher nur wenig helfen.
Punky:)
Es gibt auch die Möglichkeit der Erwachsenenqualifizierung, die nach Festeinstellung über die Firmen möglich ist. (z.B. bei uns als IHK-Ausbildung zum Versicherungsfachmann)

Sicherlich gibt es auch viele andere Berufszweige bei denen es auf Vorkenntnisse nicht so ankommt, da das Anforderungsprofil ein wesentlich anderes ist.
Vielleicht findet sich da ja was.
 

Punky

Neues Mitglied
Es gibt auch die Möglichkeit der Erwachsenenqualifizierung, die nach Festeinstellung über die Firmen möglich ist. (z.B. bei uns als IHK-Ausbildung zum Versicherungsfachmann)

Sicherlich gibt es auch viele andere Berufszweige bei denen es auf Vorkenntnisse nicht so ankommt, da das Anforderungsprofil ein wesentlich anderes ist.
Vielleicht findet sich da ja was.
Hi paps1959,
danke - koenntest Du bezueglich der Erwachsenenqualifizierung etwas mehr posten oder links geben? Ich gehe davon aus, dass dies fuer Erwachsene ist die bisher noch keine Ausbildung haben - richtig? Eine PM wuerde mir auch helfen. Danke.

Punky:)
 

Germ

Aktives Mitglied
Du bist nicht zu alt für eine erneute Ausbildung.
Vielleicht gibt es auch ne Möglichkeit über die
Altenpflege/Erziehungsbereich wieder beruflich festen
Boden zu bekommen.
Darüber hinaus sind es häufig die "Nischen", die interessant
sind, z.B. Gebührenberaterin beim WDR/Köln auf selbständiger
Basis, wie ich hörte ( Kurzausbildung ) ....
Es fällt mir bestimmt noch mehr ein, müsste mal drüber nachdenken.

Herzlichst

Germ
 

nadiiine31

Mitglied
Hallo,

auch ich würde Dir empfehlen Dich an die Bundesagentur für Arbeit zu wenden, bitte um einen Beratungstermin und lass Dir die Möglichkeiten aufzeigen, als Erwachsener eine Ausbildung, Qualifizierung zu absolvieren. Und glaube mir: Es gibt genügend Möglichkeiten.

lg
nadine
 

paps1959

Aktives Mitglied
bei einem möglichen Bewerbungsgespräch kann man immer fragen, welche Fortbildungsmöglichkeiten es gibt.
-----------------------------------------
Wie sind die Aufstiegschancen?
Was muß ich dafür tun?
Wie unterstützt mich die Firma dabei?
-----------------------------------------
Aus zahlreichen Bewerbungsgesprächen auf der "bösen" Seite weis ich, dass das immer beantwortet werden wird.
Wenn nicht, vergesst den Job.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben