Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Zivilcourage - oder hättet ihr da nicht die Polizei gerufen?

Lavendelgrau24

Aktives Mitglied
Guten Morgen,
mal eine Frage in Sachen Zivilcourage...

Ich wohne extrem ländlich am Feld, mein Hauseingang mündet direkt in eine Sackgasse und einen Feldweg. Es ist hier Nachts also wirklich tote Hose und zappenduster ;)

Gestern am späten Abend habe ich irgendwann einen lauten Streit von draußen gehört. Da hier normal niemand Nachts unterwegs ist, fällt das natürlich auf. Zudem liegt mein Wohnzimmer in Feldrichtung.
Habe dann kurz aus dem Fenster geschaut und ein Auto in der Sackgasse stehen sehen, dabei standen 3 Jugendliche (optisch höchstens 18 Jahre alt). Die haben sich richtig gefetzt, einer hat ständig gerufen „Jetzt lass mich doch in Ruhe, ich will das nicht“ usw usf.
Irgendwann ging es dann im Streit um Gras und dass er das gekauft hätte, das wäre seins, sie würden ihn bedrängen…. da habe ich dann die 110 gewählt und der Polizei Bescheid gegeben.

Innerhalb von nicht mal 5 Minuten kam eine Streife ohne Licht in die Sackgasse geschossen und hat das Auto festgesetzt. Nach 1 Stunde waren 3 Streifen da und ein Drogenspürhund. Die drei Kerle hatten ein paar Tütchen im Auto, eine Menge Alkohol und alle drei hatten mächtig einen sitzen (sind aber ja mit dem Auto noch her gefahren). Das Ortskennzeichen stammt von einer Ortschaft 60 km weit weg…
Fazit: alle drei wurden mitgenommen, das Auto steht jetzt noch in der Sackgasse. War wohl ein guter Fund.

Ich finde, das war genau richtig. Weder sollen die fröhlich Drogen verkaufen, noch müssen die stock betrunken / bekifft durch die Weltgeschichte fahren. Ursprünglich ging es mir ja auch eher um den Einen, der so bedrängt wurde.

Nun reagiert aber jeder mit dem ich darüber spreche, irgendwie komisch. Meist kommt es mir vor, als hätte sonst keiner die Polizei gerufen und es einfach ignoriert.
Meine Mutter meinte zB sie hätte viel zu viel Angst, dass die Polizei ihren Namen sagt, dass sie da angerufen hätte. Eine andere Freundin meinte, das wäre doch heute einfach normal.

Mal ehrlich…. hättet ihr da nicht angerufen und einfach weg gesehen? Oder auch als Spaziergänger zB? Einfach weiter gehen? Macht man doch nicht....
 

Daoga

Urgestein
War völlig in Ordnung! Mit Streit um "ein bißchen Gras" fängt es an, und irgendwann hat dann einer ein Messer im Bauch und keiner will schuld gewesen sein. Da sollte die Polizei lieber früh zugreifen und das Gericht früh mal ein paar Maßnahmen gegen diese Nachwuchskriminellen festsetzen.
 

Rosy80

Mitglied
Du hast absolut richtig gehandelt.

Erstens wusstest du ja nicht, was los war. Hätte ja sein können, dass der eine in Gefahr war. In meiner Stadt werden laufend Leute abgestochen wegen Drogen oder anderem Kram.
Zweitens konnte die Polizei so einen betrunkenen und bekifften Fahrer aus dem Verkehr ziehen und damit eine Gefahr für Dritte (und natürlich für die jungen Männer selbst) beseitigen.

Die Polizei nennt keine Namen von Anrufern. Also jedenfalls kenne ich das so.
 

Daoga

Urgestein
Den Namen werden die Täter von der Polizei nicht ohne weiteres erfahren, erst vor Gericht oder bei Akteneinsicht durch den Anwalt.
Jein. Von der Polizei nicht, aber wenn Lavendelgrau24 selber mit der Geschichte bereits hausieren gegangen ist, wie er/sie schreibt ... auf dem Dorf geht Klatsch aller Art in Windeseile herum, und springt dank Handys oder Vitamin B garantiert auch auf den Nachbarort über, wo die Typen herstammen.
 

dreampudelchen

Aktives Mitglied
Mal ehrlich…. hättet ihr da nicht angerufen und einfach weg gesehen? Oder auch als Spaziergänger zB? Einfach weiter gehen?
Nein, man sieht nicht weg. Du hast genau richtig reagiert.

Als Spaziergänger sollte man sich aber abhängig von der Situation nicht unbedingt persönlich einmischen und dadurch in Gefahr bringen. Da hättest du dann ganz schnell zwei oder alle drei gegen dich gehabt. Und was dann?
Lieber auch da die Polizei informieren und in sicherer Entfernung bleiben.
 

_cloudy_

Urgestein
Hallo.

Dem einen Jungen hast du auf jeden Fall geholfen, der bedrängt wurde.

Und besoffen und bekifft Autofahren, denen gehört der Schein weg, zu ihrem eigenen Schutz und der anderen Menschen natürlich.

Hast du richtig gemacht.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben