Anzeige(1)

Zittrige Hände

A

anothaone

Gast
Liebe Leser.
wie ihr vielleicht Wisst bin ich hier weil ich oft traurig bin. Dazu kommt noch, dass ich mich mitten in meinem Studium befinde, und mein Hausarzt hat mich schon darauf hingewiesen, dass dies eine sehr belastende Zeit sein kann.
Und privat hatte ich auch viel Druck und Stress.

In den letzten Wochen habe ich seit langer Zeit wieder Fotos gemacht. Und alle Bilder waren verwackelt! die Belichtungszeit war mit 1 Sekunde auch recht lange eingestellt, aber trotzdem: Ich glaub ich habe schwache Nerven! Und dadurch zitrigge Hände!
Soll ich mal zu meinem Arzt gehen? Ich glaub, das wäre ganz gut. Valium -habe ich gehört- sei ganz gut gegen Zittrige Hände.
Aber das gibt es bestimt nur auf Rezept...ich geh nur nicht so gern zum Arzt. Der nimmt mich nicht so ernst. Ich sehe nämlich so Gesund aus, dann glaubt der mir nicht, dass meine Hände zittern...
 

Anzeige(7)

karma

Aktives Mitglied
Wenn du eine genaue Diagnose willst, mußt du dich wohl oder übel zu einem Psychiater/ Neurologe untersuchen lassen. Denn Händezittern kann viele Ursachen haben.

bei mir kam eine neurologische Erkrankung heraus. Aber sie kann natürlich auch psychogene Ursachen haben.

lies das

Tremor, Ursachen des Zitterns


karma
 
A

anothaone

Gast
Danke Karma!
Tremor hört sich ein wenig seltsam an. Mir bleibt wohl doch nichts anderes übrig, als mit meinen zittrigen Händen zum Arzt zu gehen.
Ich glaube ja, dass es einfach nur die Nerven sind.
...
anothaone
 
M

Mahdia

Gast
Hallo!

Es könnte durchaus sein, dass Du wegen den ganzen Aufregungen und dem Stress in letzter Zeit zitterst. Irgendwie muss sich der Körper ja bemerkbar machen, dass es ihm grad nicht gut geht... :eek:

Ich kenn ja nicht Deine örtliche Situation, aber wenn Du Dich bei einem Arzt nicht wohlfühlst, solltest Du Dir besser einen anderen suchen....

Ob Valium dagegen helfen oder etwas anderes, kann ich natürlich nicht beurteilen. Aber ich hoffe, dass es Dir bald wieder besser geht!

Liebe Grüße
Mahdia
 

HappyHippo

Mitglied
mir hilft einfach nur zucker, wenn meine hände anfangen zu zittern. das passiert bei mir meistens ins stresssituationen die länger andauern, da mein zucker dann einfach mal runter geht...
 
G

Gast

Gast
Liebe Leser.
wie ihr vielleicht Wisst bin ich hier weil ich oft traurig bin. Dazu kommt noch, dass ich mich mitten in meinem Studium befinde, und mein Hausarzt hat mich schon darauf hingewiesen, dass dies eine sehr belastende Zeit sein kann.
Und privat hatte ich auch viel Druck und Stress.

In den letzten Wochen habe ich seit langer Zeit wieder Fotos gemacht. Und alle Bilder waren verwackelt! die Belichtungszeit war mit 1 Sekunde auch recht lange eingestellt, aber trotzdem: Ich glaub ich habe schwache Nerven! Und dadurch zitrigge Hände!
Soll ich mal zu meinem Arzt gehen? Ich glaub, das wäre ganz gut. Valium -habe ich gehört- sei ganz gut gegen Zittrige Hände.
Aber das gibt es bestimt nur auf Rezept...ich geh nur nicht so gern zum Arzt. Der nimmt mich nicht so ernst. Ich sehe nämlich so Gesund aus, dann glaubt der mir nicht, dass meine Hände zittern...
Bei Einer Sekunde Belichtungszeit verwackeln - sorry das geschieht mir auch öfter - ich fotogafiere mit einer Spiegelreflex -die nicht zu den leichtgewichten gehört vor allem wenn mein großes Tele dranhängt (mittlerweile aber auch mit einfachst Handy Knipse) . Das ist völlig normal - mach dir deshalb keine Sorgen !
Sas ist noch lange kein Grund irgendweiches Beruhigungszeugs in dich reinzustopfen . Das Zeugs ist Süchtig machend (!!) und kein "Spielzeug"!!
Probier es einfach beim Fotografieren mit einem Stativ oder lehne den Foto einfach mal gegen was festes .
Oder such dir eine bessere Verschlusszeit (wenn es kein Vollautomat ist ) .Tip Bedinungsanleitung -oder einfach mal Ausprobieren .
 
A

anothaone

Gast
Danke lieber Gast. Ich weiß, ist echt schwer eine Sekunde die Kamera in den Händen ruhig zu halten. Spiegelreflex is es nicht, aber auch kein "Cyber-Shot" mist.
Und ja Mahdia. Ich bin auch ziemlich überzeugt das meine Händezittern von meinem Lebensstil herrührt.
Es geht aber auch ein wenig tiefer. Es ist so eine allgemeine Unruhe und Unzufriedenheit. Jetzt will ich aber auch nicht den Teufel an die Wand malen. Eigentlich führe ich ein Bilderbuchleben -naja nicht ganz, vielleicht -ich weiß es nicht.
Valium macht abhängig? Hab neulich erst gelesen es sei nur leicht sucht erzeugend...
Ich habe bloß gedacht ich könnte die auch ab und zu mal abends zum einschlafen verwenden. Wenn ich nicht gerade lange gearbeitet, oder den Tagüber körperlich sehr aktiv war (letzteres passiert mir als Student eher selten) habe ich leichte Schwierigkeiten beim Einschlafen.
Oft träume ich dann den ganzen Abend vor mich hin in die Dunkelheit hinein, bis ich erst müde werde wenn die Vögel wieder anfangen zu zwitschern. Und dann verschlafe ich natürlich den ganzen Vormittag! -Ach, man hat vielleicht Probleme!
Vielleicht tut's ein Sportverein ja schon.
Zucker?
Wenn ich so richtig nicht mehr kann, weil ich den ganzen Tag vergessen habe was zu essen, oder einfach keinen Appetit hatte, dann genehmige ich mir auch einen kleinen Zuckerschock.
Naja...
Ach, und apropos: Ich mag meinen Arzt und er mich, nur kauft der mir meine Beschwerden nicht ab. Eben weil ich Gesund aussehe. Vom Sport sind aber all meine Knochen kaputt, nur sieht man das nicht, wenn man mir ins Gesicht schaut.
Auch meine Freunde sagen ich hätte hypochondrische Tendenzen.

Es wird schon wieder. Und da fällt mir auch wieder ein Lied ein!
Udo, du alte Gangsterbraut!

Ein Herz das kann man reparier'n,...
Ich kenn da'ne Kur, da hilft küssen nur
Ein Herz das kann man reparier'n, ist doch gar nicht schwer,
und 'n Arzt brauchen wir nicht mehr......


Ok, geht nicht um zittrige Hände, aber 'n Arzt brauch ich auch nicht mehr!
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben