Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Zerrissen auf alle Ewigkeit!

Snowy Owl

Mitglied
Hallo liebe hilferuf.de Gemeinde!

Irgendwie habe auch ich jetzt den Weg in dieses rege und schöne Forum gefunden. Zwar hab auch ich einen ganzen Haufen Probleme, wie vermutlich viele von Euch, doch werde ich nie wirklich darüber sprechen.

Verglichen mit den vielen anderen von denen ich hier bereits lesen durfte, sind es noch nicht einmal ernsthafte Sorgen. Darum möchte versuchen bis zu dem Tag, an dem ich mich still und heimlich davonschleichen werde, oder mich doch dazu entschließe um Hilfe zu suchen, dem ein oder anderem ein paar hilfreiche Worte entgegenzubringen.

Um mich kurz vorzustellen, hinterlasse ich zwei Aussagen zu denen ich stehe und die mein Wesen durchaus beschreiben.


Ich wünschte, ich könnte den Schmerz all derjenen, die ihn nicht mehr selbst tragen können, auf meine Schultern laden, doch schaff ich es manchmal selbst kaum, meinen Eigenen zu stemmen.

Ich lebe im Morgen, doch jage ich der Vergangenheit hinterher.


[FONT=&quot]edit: geändert wegen dem Blödsinn, den ich hier zuvor geschrieben habe. Habe das im ersten Moment für toll befunden, im zweiten Nachdenden aber für super bescheuert, Sry an alle die es zuvor gelesen haben. Wenn dem so ist, vergesst bitte was ich geschrieben habe.Tut mir wirklich leid!
[/FONT]
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Butters

Mitglied
Hi Owl,

willkommen im Forum. Auch wenn du deine Probleme als trivial abzutun versuchst, hört es sich keineswegs so an, als seien sie es, wenn du darüber nachdenkst, dich "still und heimlich" davonzuschleichen.
Nun wird dich niemand zum Reden (/Schreiben) zwingen, genauso wenig wie hier niemand die Dinge, die dich beschäftigen, als nebensächlich oder schlimmeres bezeichnen wird. Allerdings wird es wohl auch kaum besser, wenn man nur alles in sich hineinfrisst.

Ich selbst tat und tue mich noch immer sehr schwer damit, mich Menschen, die mir nahestehen, anzuvertrauen - Sei es aus Sorge, sie mit meinen Problemen zu verschrecken und mich so zu isolieren oder einfach darum, dass sie mich danach vollkommen anders behandeln würden. Darum hatte ich mich vor einiger Zeit dazu entschlossen mich an eine Psychologin zu wenden. Als Außenstehende - fernab meines sozialen Umfelds - konnte ich mich ihr wesentlich leichter öffnen.
In Foren hat man einen ähnlichen Vorteil. Den der (relativen) Anonymität.

Wie bereits erwähnt möchte und kann ich dich nicht zu irgendetwas zwingen, jedoch hoffe ich, dass du dich vlt. überwindest, dich mit jemandem (sei es aus deiner Familie, dem Freundeskreis, ggf. einem/-r Psychologen/-in oder womöglich doch hier im Forum) über das was dich bedrückt, auszutauschen.

Du scheinst ein sehr sympathischer und aufopferungsvoller Mensch zu sein, der den Belangen anderer viel Bedeutung beimisst (eine große Bereicherung für jedes Forum :D), sogar weit mehr als seinen eigenen.
Aber deine Sorgen und Nöte solltest du nicht einfach zurückstellen. Du wirst sie nicht lösen können, indem du dich nur auf diejenigen der anderen konzentrierst. Sie sind genauso wichtig, wie die eines jeden Menschen. Ganz egal worum es sich handelt.


Alles Gute und Willkommen im Forum.
 

Snowy Owl

Mitglied
@ Butters

Ich sage Danke für deine aufmunternden und hingebungsvollen Worte. Jedenfalls hast du mir etwas zum Nachdenken gegeben. Aber wie so oft, zu wissen was das richtige Tun und danach zu Handeln, sind zwei vollkommen unterschiedliche Dinge. Jedenfalls habe ich mich sehr über deine Antwort gefreut. Da auch du noch nicht lange dabei bist, wünsche auch ich Dir das wonach du auch suchst, hier zu finden, und nebenbei eine schöne Zeit hier im Forum hast. Danke! :eek:
http://www.hilferuf.de/forum/benutzer/butters-55075.html
 

emmie

Neues Mitglied
Du musst nicht die Probleme und Sorgen aller anderen schultern. Ich sage das zu dir und muss es gleichzeitig zu mir sagen. Aber ich habe so viele somatische und dadurch psychische Probleme, dass ich langsam aber sicher lerne, doch bei mir zu bleiben. Es geht, ich muss mich nur immer wieder zurückholen.

Du bist wichtig und wertvoll, ich war zwei Mal bei einer Heilmeditation und seither stehe ich, zumindest manchmal, in der ersten Reihe.

Bleib hier, ich spüre du bist hier richtig. Ich bin für gute Worte immer offen, ich würde mich darüber freuen.

emmie
 
V

Vittella

Gast
Hallo liebe hilferuf.de Gemeinde!

Ich lebe im Morgen, doch jage ich der Vergangenheit hinterher.

[FONT=&quot]edit: geändert wegen dem Blödsinn, den ich hier zuvor geschrieben habe. Habe das im ersten Moment für toll befunden, im zweiten Nachdenden aber für super bescheuert, Sry an alle die es zuvor gelesen haben. Wenn dem so ist, vergesst bitte was ich geschrieben habe.Tut mir wirklich leid![/FONT]
Willkommen...:)
ich fands nicht bescheuert...

Ich lebe im Morgen, doch jage ich der Vergangenheit hinterher.
dieses Problem allerdings hat jeder Mensch, nur ist es denn meisten nicht bewusst.
Das leben im Jetzt kann sehr erfüllend sein, vielleicht hast Du Lust ein paar Vorträge über das "Jetzt" anzuhören.
Eckhart Tolle über Gedanken, Stille, Erwachen, Jetzt - YouTube
 

Rhenus

Urgestein
Hallo Snowy Owl,

die ersten Gedanken, sind die aus dem Herzen.

Morgengedanken
Der Denkende denkt immer, der Gedanke sei verschieden vom Denker, und so versucht der Denker immer, das Denken zu kontrollieren oder zu unterdrücken.

LG
Rhenus
 
H

Haubenmeise

Gast
Ich wünschte, ich könnte den Schmerz all derjenen, die ihn nicht mehr selbst tragen können, auf meine Schultern laden, doch schaff ich es manchmal selbst kaum, meinen Eigenen zu stemmen.
hallo snowy owl,

ich stell mir grad vor, wie du unser aller Schmerz trägst und zusätzlich noch deinen...

viel zu schwer! muss nicht sein! spread your wings and fly :)

Ich denke, dieses Forum passt ganz gut zu dem Motto: geteiltes Leid ist halbes Leid - oder umgekehrt; oder ganz anders...

Je nachdem wie es ist oder auch nicht, zerrissen sind wir alle (mehr oder weniger).

Vielleicht sehen wir in anderen die Wesensanteile, die uns fehlen und vielleicht gesellen sie sich eines Tages wieder zu uns (also die verlorengegangenen Wesensanteile ;-) ) und wir beginnen, uns zum ersten Mal ganz zu fühlen.

Ich kenne das Gefühl, meine eigenen Probleme als trivial und nichtig anzusehen, ich komme mir hölzern vor, beim Versuch, mein Anliegen in Worte zu verpacken aber ich versuche dieses Forum als eine Art Vorstufe für die Bühne des Lebens zu sehen, auf der ich mich, in einem relativ "geschützen" Rahmen ausprobieren kann.

Naja....jetzt fällt mir nichts mehr ein.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben