Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Zeit zwischen Abgabe der Masterarbeit und der Bekanntgabe der Noten finanzieren?

G

Gast

Gast
Hallo,

ich habe nun meine letzten 3 Studienleistungen (inkl. Masterarbeit) abgeschlossen. Die Bewertungen können laut unserer Prüfungsordnung 6-8 Wochen dauern, meist brauchen die Dozenten jedoch länger. Bei einer Prüfung bin ich jedoch sehr unsicher, ob ich die bestanden habe.

Weiterhin geht es ja auch um die Finanzierung:

BAFÖG gibt es nur bis zur letzten Prüfungsleistung (die Neuregelung trifft, wenn die für den Master überhaupt auch gilt erst in 2016 in Kraft). Hartz IV gibt es jedoch nur nach Exmatrikulation, sonstige Bescheinigungen reichen dem Jobcenter nicht aus.

Was tun? Ich könnte mich zwar exmatrikulieren, hätte dann aber keinen Zugang auf einen Vorabausdruck von Prüfungsleistungen, die man benötigt und ein Transcript of Record gibt es nur über den Onlinezugang und kann mir seitens der Uni nicht anderweitig ausgestellt werden. Ich würde in diesem Fall lediglich ein Zeugnis mit der Gesamtnote ohne Angabe über die Fächer, etc. bekommen. Zudem kann ich die Prüfungen im Falle des Nichtbestehens einer der Prüfungen nicht wiederholen. Im schlechtesten Fall hätte ich dann gar keinen Abschluss. Soll man das riskieren?

Wie soll ich dann die Zeit überbrücken? Ich brauche ja auch Geld zum Leben. Wo bekomme ich dann ggf. Geld für den Oktober her? Wer bezahlt meine Miete für den Oktober? Von den 200 Euro, die ich gerade noch habe, kann ich mir die 280 Euro ja nicht leisten.

(Einen Nebenjob für nur ein paar Monate bekommt man ja so kurzfristig auch nciht mehr. Und Eltern, die mich unterstützen könnten, habe ich auch nicht.)
 

Anzeige(7)

C

chrismas

Gast
Da hat dir das Jobcenter unsinn erzählt, denn so kurz vor Ende des Studiums wäre es eine unzumutbare Härte, wenn man dich dazu bringen würde, dich auszuschreiben

Hartz IV für Studenten im Ausnahmefall

Ich würde dir daher empfehlen vor Ort zu einer Beratungsstelle für Hartz IV Empfänger zu suchen und da versuchen Hilfe zu bekommen.
 

weidebirke

Sehr aktives Mitglied
Klar kriegt man so kurzfristig Jobs. Einmal durch die Stadt gehen, Augen offen halten. An jeder Ecke hängen Aushänge, dass Kassierer/ Aushilfen etc. gesucht werden.

Ansonsten die Zeitungen, Schwarzen Bretter, meinestadt.de durchforsten. Dort suchen viele für alles Mögliche helfende Hände.
 

Kolya

Aktives Mitglied
von Arbeiten gehen hast Du noch nichts gehört, oder?

Sicher findet man kurzfristig einen Job, wenn man sich bemüht. Wie Weidenbirke es sagt: So oft hängen Aushänge: Aushilfskräfte gesucht!!!

Bei uns gab es eine Abteilung beim Jobcenter extra für Studenten.

Wenn Du Dich exmatrikulierst, findest Du schlechter einen Job, denn gerade für AG sind Studenten günstig.

Kolya
 
L

LenaM

Gast
Ich muss mir widersprechen. Eine Nebenjob kurzfristig bekommt man, wenn man sich dementsprechend bemüht. Du musst einfach nur was dafür tun. Ich habe im Studium mehrere Nebenjobs gehabt, also auch mal von einem zum anderen gewechselt, weil es mir nicht gefallen hat. Ich hatte immer mehrere Zusagen und durfte wählen und das ist bis heute so! Du kannst auch an der Uni arbeiten, da du deinen Bachelor schon hast, gibt es sicherlich Tätigkeiten an der Uni für dich.
Also, es geht!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Therapie zwischen Studium und Arbeitsstelle Finanzen 6

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben