Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Zahnarzttermin verschoben weil AOK erst im nächsten Quartal zahlt

kathyhhb

Mitglied
Hallo Ihr lieben,

ich habe heute einen Anruf von der Zahnarztpraxis bekommen bei der ich in Behandlung bin.
Die haben mir meinen nächsten Termin in 2 Wochen abgesagt weil die AOK die Kosten anscheinend erst im nächsten Quartal wieder trägt.

So etwas ist mir ehrlich gesagt noch nie passiert. Ich denke dass das mit dem neuen gesundheitsfond zusammenhängt, gegen den ich auch gestimmt habe was allerdings leider mal wieder nichts gebracht hat.

Jetzt muss ich fünf wochen warten weil die vorher auch keinen anderen termin mehr abend nach der arbeit haben.
meinem kollegen ging es letztens genauso wie mir.
der musste auch warten und hat sich seine wurzelbehandlung nicht fertig machen lassen können weil er ansonsten die kosten dafür selber hätte tragen müssen.
er hatte über einen monat zahnschmerzen.

ich mein leute das kanns doch nicht. ich zahl jeden monat einen haufen beiträge..bei den behandlungen selber zahle ich auch immer eine beträchtliche summe drauf (z.B. bei füllungen, denn ich will dieses giftige amalgan nicht haben)

und dann jedesmal noch diese praxisgebühr. bei fast jedem arzt zu dem man geht ob frauenarzt hausarzt oder zahnarzt, jedesmal wieder. bekomme ich einmal ein medikament muss ich das auch noch selbst bezahlen oder zumindest eine teilzahlung.

ich finde das wirklich nicht in ordnung. ich meine wenn man krank ist sollte man doch (dachte ich jedenfalls dass wir in deutschland so ein sozialer staat wären) jederzeit zum arzt gehen können und die kosten sollten dafür getragen werden und nicht erst 1 monat warten müssen bis die kasse wieder zahlt.


ich gebe euch noch ein anderes beispiel: ich war dieses jahr im krankenhaus weil ich eine nierenentzündung hatte, das kam von einer blasenentzündung. ich musste dafür immerhin 100 € zahlen weil ich pro tag 10 € zahlen muss. Mit mir im zimmer eine alkoholikerin die alle 4-6 wochen zur entgiftung geht (wie sie erzählte) arbeitslos ist und die kosten natürlich nicht tragen muss.

ich meine da fragt man sich doch echt oder????? anstatt dass sie einen entzug machen müsste geht sie alle 4 wochen für 10 tage ins krankenhaus zur entgiftung wenn sies übertrieben hat und fängt währenddessen auch schon wieder an zu saufen, muss dafür nichts zahlen. und wenn ich mal wirklich einmal krank bin und nicht so versoffen bin und jeden tag 10 std. arbeite muss ich dafür bezahlen. findet ihr das gerecht?

würde mich über eure meinung freuen!
 

Anzeige(7)

lcuky

Mitglied
typischiches zwei klassen system...

ist genauso bescheiden, wie wenn man dringends einen Arzt sucht und niemand denkt auch nur dran dich zu behandeln weil man ja "nur" Kassenpatient ist,,
 

kathyhhb

Mitglied
typischiches zwei klassen system...

ist genauso bescheiden, wie wenn man dringends einen Arzt sucht und niemand denkt auch nur dran dich zu behandeln weil man ja "nur" Kassenpatient ist,,

ja ich habe auch gehört dass ab 2009 keine freie arztwahl mehr bestehen soll.
Das heißt wenn ich also kassenpatient bin und muss z.B. mal zum orthopäden, dann kann ich nicht mehr wählen zu welchem orthopäden ich gehe sondern muss einen bestimmten orthopäden nehmen der mir vorgeschrieben wird.
das finde ich besonders extrem. ich will gar nicht wissen auf was das alles hinausläuft. echt ARMES DEUTSCHLAND!

ich finde es ziemlich bescheuert dass die allgemeinheit nicht einmal etwas dagegen macht und nicht zusammenhält.
ok es ist jetzt nicht so dramatisch noch zu warten (solange meine provisorische füllung nicht rausfällt, dann wärs nämlich blöd) aber trotzdem zahlen wir mehr für weniger leistung.

jedes jahr werden die beiträge erhöht. mein gehalt aber nicht.:(:(

ich dachte früher immer...super wir leben in einem sozialen staat in dem jeder super abgesichert ist, nicht so wie in anderen ländern in denen es eben nicht der fall ist. ich dachte mir ok ich arbeite fleißig und zahle meine beiträge (die nicht grad wenig sind) und wenn ich mal krank bin dann bin ich abgesichert und die kosten werden übernommen...aber ist anscheinend nicht mehr so......:confused:
 

Gefangen

Aktives Mitglied
Hallo Kathy,


ich muss Dich in einer Aussage ein wenig korrigieren.
Du zahlst normal nur die Praxisgebühr pro Quartal bei Deinem Hausarzt. Für alle weiteren Ärzte wie z.B. Gyn, Hautarzt etc. holst Du Dir jedes Mal eine Überweisung bei Deinem Hausarzt ab.

Ausgenommen sind Zahnärzte soweit ich weiß, da zahlst Du wohl nochmal extra, aber ansonsten immer mit Überweisung.

Was auch geht, wenn ein neues Quartal ist, Du hast einen Termin beim Frauenarzt z.B. schaffst es aber nicht mehr vorher zum Hausarzt zu gehen. Dann zahlst Du die 10 Euro halt beim FA und der gibt Dir dann eine Überweisung zum Hausarzt, damit Du nicht doppelt zahlen musst.

Zum restlichen Thema möchte ich lieber nichts zu sagen, denn darüber habe ich mich in letzter Zeit schon genug aufregen müssen.

Gruß,
Gefangen
 

kathyhhb

Mitglied
Hallo Kathy,


ich muss Dich in einer Aussage ein wenig korrigieren.
Du zahlst normal nur die Praxisgebühr pro Quartal bei Deinem Hausarzt. Für alle weiteren Ärzte wie z.B. Gyn, Hautarzt etc. holst Du Dir jedes Mal eine Überweisung bei Deinem Hausarzt ab.

Ausgenommen sind Zahnärzte soweit ich weiß, da zahlst Du wohl nochmal extra, aber ansonsten immer mit Überweisung.

Was auch geht, wenn ein neues Quartal ist, Du hast einen Termin beim Frauenarzt z.B. schaffst es aber nicht mehr vorher zum Hausarzt zu gehen. Dann zahlst Du die 10 Euro halt beim FA und der gibt Dir dann eine Überweisung zum Hausarzt, damit Du nicht doppelt zahlen musst.

Zum restlichen Thema möchte ich lieber nichts zu sagen, denn darüber habe ich mich in letzter Zeit schon genug aufregen müssen.

Gruß,
Gefangen
ja um ehrlich zu sein ich finde das auch ziemlich verwirrend mit diesen ganzen praxisgebühren. ich weiß man muss pro quartal zahlen aber ich hab nie gewusst für welchen arzt das genau gilt.
ich fand es auch immer sehr umständlich mit diesen überweisungsscheinen. ich war beispielsweise anfang juli beim hno arzt jetzt heute musste ich zur hausärztin. ich weiß ich hätte mir einen überweisungsschein erst vom hno arzt holen müssen der aber nicht gerade in der nähe von meinem wohnort ist und dann hätte ich erst zum hausarzt gehen können, also hab ich eben nochmals 10 € bezahlt weil ich mich nicht so gut fühlte um erst zum hno arzt zu fahren und dann noch zum hausarzt.

und selbst wenn mein hno arzt in der nähe wäre ist es doch eigentlich totaler schwachsinn dass ich erstmal zum hno arzt muss wegen einem überweisungsschein um dann zum hausarzt gehen zu können. ich meine es würde auch einfach reichen den nachweis zu zeigen dass man die 10 € praxisgebühr bezahlt hat...aber nein.....
 

Gefangen

Aktives Mitglied
Tja, leider reicht es nicht immer aus nur den Nachweis vorzuzeigen. Es gibt aber auch dort Ausnahmen.
Naja, wie schon in meinem ersten Posting erwähnt, möchte ich nicht zu sehr auf das Thema eingehen. Es regt mich einfach nur auf.

Gruß,
Gefangen
 

kathyhhb

Mitglied
Tja, leider reicht es nicht immer aus nur den Nachweis vorzuzeigen. Es gibt aber auch dort Ausnahmen.
Naja, wie schon in meinem ersten Posting erwähnt, möchte ich nicht zu sehr auf das Thema eingehen. Es regt mich einfach nur auf.

Gruß,
Gefangen
ja hast recht mich regt des thema auch nur auf.
wenigstens bin ich nicht die einzige die diese regelung bescheuert findet.
ich frage mich aber echt wie weit des noch geht. bin mal richtig gespannt.
 
R

Ratlos 200

Gast
das wird soweit gehen das man sich schon 14tage vorher n termin holen muß-ehe man krank wird.:D

das wird so aussehen das man gezwungen wird einen artz aufzusuchen der mehrere kilometer vom heimatdorf entfernt seine praxis hat.

das man dass krank sein sich nicht leisten darf weil-kein arzt in der nähe- weil normalversicherte ewig warten müssen auf n termin.

und man sich diese praxisgebühr und die vielen zuzahlungen einfach nicht mehr leisten kann.

ich mußte meinem zahnarzt sagen das ich mir die füllungen nicht leisten kann.also nur kassenfüllung im löchle:eek:

für meinen sohn-15jahre- muß ich mir n kostenvoranschlag machen lassen damit ich weiß wieviel der zahnklempner arbeiten darf.

die 10€ krankenhausgebühr-die muß ich auch löhnen .und zur krönung des ganzen wird mir der zeitraum krankenhausaufenthalt auchnoch vom amt von dem bißl geld abgezogen.bin ja nicht daheim also brauch ich dafür auch kein geld.:confused:

was wollen wir da noch meckern??? is doch alles super;)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
C Ich habe Selbstmordgedanken weil alle um mich verrückt sind Gesundheit 13

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast lucky 11 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Gast ahmed hat den Raum betreten.
  • (Gast) ahmed:
    Guten Tag! Ich bin nicht lange in Deutschland und habe in den letzten Tagen meine Abiturprüfungen abgelegt. Ich möchte fragen, ob Man in zwei Hauptfächer Unterpunkte sein können und vielleicht gibt es andere Anforderungen für Studenten, die nicht lange in Deutschland waren
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben