Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Zähle ich zu den Geringverdienern oder Mittelschicht.

G

Gast

Gast
Ich bin ledig und 22 Jahre alt und wollte wissen ob ich mit mein Jahresgehalt eher zur Mittelschicht und zu den Geringverdienern zähle.
21.600€
Das Weihnachtgeld und Urlaubsgeld wurde nicht mitgerechnet.
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Brutto oder netto?

Bei brutto bist Du eher im Bereich eines ALG II-Empfängers.

Mittelschicht auf keinen Fall.

Habe selber 50.000 € netto im Jahr, zähle mich aber nicht zur Mittelschicht. Mittelschicht ist schon was anderes.
 
C

Chrislu

Gast
Ist das dein Ernst, TE?:eek: Ich habe wie wohl viele nicht mal die Hälfte und wundere mich dennoch dauernd, wieso ich damit als "an der Grenze zur Armut lebend" eingestuft" werde.:confused: Schaue ich mich hier um, finde ichs einfach nur absurd - Dach über dem Kopf, noch nie hungern müssen und 2 Tiere bei mir und das soll "arm" sein?

Aber mit der von dir genannten Summe mit grad mal 22 Jahren auch nur in Geringverdienersparten zu denken.....:rolleyes: Ich fühl mich ehrlich gesagt veräppelt.:p
 

paperwingz

Mitglied
Hallo Gast,

ich sehe das wie Shorn.
Es spielt keine Rolle, ob jemandes Verdienst in der Unter-, Mittel- oder Oberschicht anzusiedeln ist. Solange du damit (über)leben kannst, ist alles gut.

Und nur mal so... 21.600€ Jahresverdienst entspricht einem monatlichen Einkommen von 1.800€. Findest du das wenig, TE?
Du hast deinen Beruf nicht angegeben... das erschwert die Einschätzung ein bisschen... aber 1800€ finde ich doch genug.
Zumal du den Luxus von Urlaubs- und Weihanchtsgeld hast.

Ah ja... die Definition von "Geringverdiener" scheint dir nicht geläufig zu sein, hm?

LG, paper
 

diabolo

Aktives Mitglied
Kommt darauf an ob Brutto oder Netto, wo du wohnst und ob du eine eigene Wohnung hast oder nicht.

Wenn du damit gut deine Fixkosten decken kannst, dann bist du sicher kein Geringverdiener.

Was hat dir das jetzt gebracht?
 

Timmymama

Aktives Mitglied
Du bist erst 22 Jahre alt und dürftest noch nicht so lange mit der Ausbildung fertig sein; Dann ist natürlich nicht unerheblich ob du in einer Großstadt lebst ode in einer KLeinstadt, in welchem Bundesland und vor allem ob wir hier von Brutto oder Netto sprechen. Ausserdem nicht ganz unwichtig welche Steuerklasse du hast
Hättest du studiert und wir sprächen hier von Brutto würde ich ehrlich sagen - es könnte mehr sein, aber dennoch gehörst du noch lange nicht zu den Geringverdienern; Für einen jungen Anfänbger eigentlich normaler Durchschnitt
 
G

Gast

Gast
Ich habe Steuerklasse 1 und lebe in Niedersachen .
Ich arbeite in einem Großunternehmen in der Logistik .
Die Ausbildung habe ich vor kurzem abgeschlossen
 

das Gefühl

Aktives Mitglied
Das Schichtenmodell, dass ich kenne (und das man auch getrost als überflüssig bezeichnen kann) unterteilt Angestellte und Arbeiter in die Unterschicht. Akademiker und Selbständige bis zu einem mittelgroßen Unternehmen gehören zur Mittelschicht. Industrielle, Manager, Politiker und Millionäre gehören da zur Oberschicht.
Das heißt, dass 75 Prozent aller Menschen (ist jetzt nur von mir geschätzt) zur Unterschicht gehören. Nach Deinem Verdienst berechnet bist Du im unteren Bereich, auch wenn ich selber von wesentlich weniger leben muss und wahrscheinlich noch unterschichtiger bin als Du. Freu Dich über das, was Du bist und hast! Vergleiche haben keinen Sinn!
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Kleiner Löwe hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Frau Rossi hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben