Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Yoghurt selber herstellen

G

Gelöscht 120235

Gast
Hallo,
mich hat es vorhin ja fast erschlagen... Für einen 250ml. Becher Fruchtjoghurt ( Ehrmann oder Bauer ???) ruft mein Discounter seit heute 79 Cent auf. Bisher bekam ich den Becher für max. 65.- Cent, was ich schon als ziemlich preisintensiv empfand.
Auch "der Mark Brandenburger" ist im Preis von 0.39 Eur. auf 0,45 Euro gestiegen. Lediglich " Gutes Land" mit seinen 200gr. Bechern liegt bisher bei 39 Cent. Vor kaum einem halben Jahr kostete der bei uns noch 29 Cent.
Nun sollte ich dazu sagen, dass ich Joghurt- Großverbraucher bin. Das ist für mich ein Snack zwischendurch, auch um mich zu belohnen. Ich belohne mich sehr oft am Tag!😊
Jedenfalls habe ich ein wenig über Joghurt und seine Herstellung gelesen und mir dann kurzerhand den Joghurt- Maker von Rosenstein & Söhne gekauft. Mit max. 1,5 Liter Fassungsvermögen sollte ich durch den Tag kommen. Morgen wird das Gerät geliefert.
Macht jemand von Euch den Yoghurt selber? Schmeckt der annähernd, wie der aus dem Supermarkt?
Dass ich da noch Fruchtmischung hinzu geben muss, ist mir natürlich klar!
Gruß Odysseus
 
G

Gelöscht 120235

Gast
Meine Lebensgefährtin und ich machen Joghurt selber und uns schmeckt der sogar besser als gekaufter Joghurt. Wir essen ihn sogar pur.
Hallo,
herzlichen Dank für Deine Rückmeldung! Sehr interessant! Wenn ich fragen darf:
Milch in das Gerät, Joghurtkultur dazu, Gerät einschalten und nach 8-12 Stunden habe ich Natorjoghurt? Klappt das so ungefähr? Wie ist das: ich habe gelesen, statt der Bakterien kann ich auch 1-2 Löffel gekauften Joghurt zusetzen. Funktioniert das?
Und dann? Gebt Ihr Zucker / Zuckerersatzstoffe dazu? Du merkst, ich bin kein Hausmann, und meine Holde meint, ich soll mich nicht so dumm haben, wegen der paar Cent die der Joghurt nun teurer geworden ist. Zudem ist sie sauer, weil noch ein Gerät in der Küche rumsteht und und gereinigt werden muss.
Gruß Odysseus
 

Frau Rossi

Sehr aktives Mitglied
Würde mir keinen Stromfresser holen.
Ich habe mir vor Jahren einen My Yo geholt.
BPA Frei und Stromlos.
In der Anleitung stand auch das man fertigen Joghurt nutzen kann.
Hab es aber nie probiert.
Ich fand den selbst hergestellten Joghurt sehr lecker.
Süssen macht man nach Geschmack.
 

Tytos Lunare

Aktives Mitglied
Wir geben auf einen Liter (H-) Milch immer einen Becher Naturjoghurt. Wenn wir den Joghurt süssen, dann entweder mit Früchten oder mit Rohrzucker (bei letzterem auch gern mal mit Instantkaffeepulver, Kakao und fein gemahlenen Nüssen).
 

bocksrogger

Aktives Mitglied
Die Joghurtpreise sind den Milchbauern geschuldet, die seit dem Wegfall der Kontigente soviel liefern dürfen wie sie wollen und tlw. astromische Summen wollen. Daher müssen auch die Discounter mit dem Preis anziehen, weil die Molkerei auch teuerer einkaufen muss.

Ein selbst gemachter Joghurt kann zur Entäuschung werden, vor allem wenn man H-Milch zugibt.

Die Joghurtmilch wird entrahmt auf den Fettgehalt eingstellt, und dann wird die Trockenmasse mittels Eiweiß oder Zucker erhöht, dann erhitzt und homogenisiert und erst dann kommt die Kultur hinzu und es wird abgefüllt.

Als jemand der das industriell jahrelang gemacht hat, aber auch das "handwerkliche" beherrscht, kann ich sagen daas es mit so einem "Joghurtmaker" nie so wird wie es sein soll. Von der Hygiene ganz abgesehen.
 
G

Gelöscht 120235

Gast
Hallo,
@Peter1968 Danke! Manchmal schaffe ich es ein Urlaubsschiff mit einem Wüstenschiff zu verwechseln

@bocksrogger
Bist Du Dir hinsichtlich der Milchepreise wirklich sicher? Nicht daß ich es besser wüsste, nur, zwei große Milch- Bauernbetriebe haben bei uns dicht gemacht, weil sie die Milch nur zu Dumpingpreisen loswurden- offizielle Aussage; in die Bücher habe ich natürlich nicht geschaut!
Und zur Sauberkeit: Nach den vielen Lebensmittelskandalen von Gammelfleisch über billiges Cocosfett statt Milchfett im Eis bin ich ehrlicherweise kein ungetrübter Gutgläubiger mehr. Das bedeutet, dass es in dem einen o. anderen Betrieb absolut so sauber sein kann, dass ich von Fußboden essen könnte. Aber pauschalisieren auf die ganze Branche, würde ich das nicht mehr wollen! Aber interessant, mal aus Deiner Sicht die Sache betrachten zu dürfen- danke dafür!

Gruß Odysseus
 

Tytos Lunare

Aktives Mitglied
Hier geben die Milchbauern reihenweise auf, weil die nicht genug Geld für die Milch bekommen. Im Juli lag der Milchpreis bei knapp 36 Cent je Liter und ich bezweifle, dass er seitdem gestiegen ist. Damit es sich noch lohnt, Milch zu liefern, müssten die Milchbauern aber mindestens 41 Cent je Liter bekommen.

Mir schmeckt der selbstgemachte Joghurt jedenfalls zehnmal besser als der gekaufte Joghurt. Zumal ich auch genau weiss, was da drin ist.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Kylar Wie sehr mögt ihr euch selber? Sonstiges 28

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben