Anzeige(1)

Würdige(r) neue(r) Bundespräsident(in)

P

primavera7

Gast
Wen haltet ihr für präsidiabel?

Ich würde Jutta Limbach gern in diesem Amt sehen. Leider ist sie aber Jahrgang 1934, will sich die ständigen Auslandsreisen vielleicht nicht mehr antun.

Wer wäre euer Favorit bzw. eure Favoritin?
 

Anzeige(7)

Rhenus

Urgestein
Mir ist ziemlich egal, wer unter mir Bundespräsident wird. :D

Erstens werde ich nicht gefragt und zweitens ist das für mich ein Amt, was abgeschafft gehört.
 
M

Manuel+

Gast
Liebe Primavera,

ich halte das Amt des Bundespräsidenten für ein wichtiges.

Mein Vorschlag: Heinz Buschkowsky (SPD), amtierender Bürgermeister von Berlin-Neukölln. Buschkowsky war ein Vertrauter der bekannten Jugendrichterin Kirsten Heisig. Buschkowsky ist ein Praktiker, der sich mit den sozialen Gegebenheiten an seinem Wirkungsort auskennt.

 
G

Gast

Gast
Das würde ich aber auch sagen. Frau Merkel kriegt für ihre Repräsentationspflichten 100 Euro mehr, die anderen Aufgaben werden anders geregelt und wir können uns dann endlose Debatten sparen.
 
M

Manuel+

Gast
Das würde ich aber auch sagen. Frau Merkel kriegt für ihre Repräsentationspflichten 100 Euro mehr, die anderen Aufgaben werden anders geregelt und wir können uns dann endlose Debatten sparen.
Leider erfüllt CDU-Merkel nicht die Anforderungen, die man an einen Bundespräsidenten stellen muss. Man bedenke nur, dass sie sich aus machtpolitischem Kalkül hinter amoralische und rechtsbrecherische Gestalten wie Guttenberg und Wulff gestellt hat. Absolut indiskutabel für das Amt eines Bundespräsidenten!

Merkel gehört zu der Sorte von Politikern, die lügt, wenn sie den Mund aufmacht.
 

Natascha74

Aktives Mitglied
wie wär´s mit einem Quereinsteiger: Sky du Mont.

Polit-Profi muß man für dieses Amt keiner sein weil das Amt keine Entscheidungsgewalt hat.
Repräsentieren, Pfötchen schütteln mit Staatsgästen, that´s all.
Ausstrahlung und Charisma hat er weit mehr als jeder professionelle Politclown.

Nur wird er sich zu stolz sein für so einen Job.
Künstler brauchen ihre Freiheit, die kann man nicht an einen Schreibtisch ketten.
 
G

Gast

Gast
wie wär´s mit einem Quereinsteiger: Sky du Mont.

Polit-Profi muß man für dieses Amt keiner sein weil das Amt keine Entscheidungsgewalt hat.
Repräsentieren, Pfötchen schütteln mit Staatsgästen, that´s all.
Ausstrahlung und Charisma hat er weit mehr als jeder professionelle Politclown.

Nur wird er sich zu stolz sein für so einen Job.
Künstler brauchen ihre Freiheit, die kann man nicht an einen Schreibtisch ketten.
Die Richtung ist schon nicht schlecht. Vielleicht bräuchte man einen Bundespräsidenten, den man wie einen Schauspieler bucht? Also ein großes Ereignis und via Meinungsumfrage den richtigen Mann an der richtigen Stelle. Wäre aufjedenfall auch billiger. Und wer zuerst 50 BP-Points hat (Bundespräsidentenpunkte), der darf es dann richtig machen. Eben eine richtige Bestenauswahl.
 

hilfe-schlumpf

Aktives Mitglied
Also vorhin kam im Radio, die CDU hätte wohl starke Bedenken gegen Gauck, hauptsächlich aus konfessionellen Gründen. ( Gauck ist pastor, also "nur" evangelisch , oder ? )

Christlichkeit ist denke ich immer noch ein Kriterium für Mehrheitsfähigkeit. Das bringt mich wieder zu meinem Geheimtipp - Peter Hahne. Überzeugter Christ ( fragt mich jetzt nicht nach der Konfession ) , große Teile der Bevölkerung kennen ihn aus seiner heute-Zeit, und dadurch hat er sicher die nötige Seriositäts-Vorschußlorbeeren beim Volk.
Über die grundzüge der Politik weiß es aus seiner früheren Tätigkeit auch bescheid.

Was in dem kurzen Radiabeitrag aber auch angesprochen wurde, Gauck wurde ja schon bei der letzten Wahl gegen Herrn Bundespräsidentan a.D. Wulff ins Rennen geschickt und verlor. Diesem Kandidaten seitens der CDU jetzt zuzustimmen, käme einem "Wir haben letztes Mal falsch gewählt"-Eingeständnis gleich. Das will wohl niemand.

Es dürfte wohl auf einen anderen Kandidaten rauslaufen. Klaus Töpfer wäre für mich kein GAU , oder warum nicht Joschka Fischer, gibt es Rot-Grün ist gut, gibt es Schwarz-Grün ist es auch gut, gibt es Schwarz-Rot, , ist wenigstens ein neutraler Schlichter da. Und den bräuchte man wegen seiner früheren Tätigkeit im Ausland nicht vorstellen.

Aber : Wer Edmund Stoiber vorschlägt, wird sofort erschossen !!! :D
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben