Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Würdet ihr wegen 6-8 Monaten für einen Job nochmal umziehen ?

Werniman

Mitglied
Hallo,
ich bin momentan hier in D jobsuchend. Da meine Frau im Ausland lebt und ich perspektivisch auch dorthin umziehen will, sitze ich quasi auf gepackten Koffern. Dann das genau sein wird, kann ich leider noch nicht beziffern, ich denke, dass es bis Mai/Juni nächsten Jahres über die Bühne gehen wird. Leider handelt es sich um ein Nicht-EU-Land, daher müssen Sachen wie Visa etc beantragt werden. Schon jetzt bin ich dabei, so nach und nach mein Hab und Gut per Post zu verschicken. Quasi ein "Umzug auf Raten". Allerdings muss ich auch bis dahin noch über die Runden kommen, d.h. ich brauche auch hier in D wieder einen Job für ein paar Monate. Blöd nur, dass Jobs in meinem Beruf hier in der Region nicht gerade sonderlich dicht gesät sind oder ich die meisten bestehenden Unternehmen in meiner Branche schon abgeklappert habe. Das merke ich auch an den Vermittlungsvorschlägen, die mir die Arbeitsagentur schickt...die Entfernung zu den vorgeschlagenen Firmen werden zunehmend länger. Auch wenn ich gerne in der IT-Branche bleiben würde, so schreckt mich der Gedanke doch irgendwie ab, wegen ein paar Monaten umziehen zu sollen, zumal ich nicht unbedingt der Typ bin, der übermäßig schnell Anschluß findet und mich auch noch komplett neu einrichten müsste (kann meine Möbel leider nicht mitnehmen).
Insofern hab ich momentan also nur 2 Möglichkeiten: a) ersatzweise einen anderen Job machen oder b) ins kalte Wasser springen und einen (ziemlich kostenintensiven) Umzug für einige Monate auf sich nehmen, dafür aber im Wunschberuf zu arbeiten. Wie würdet Ihr Euch entscheiden ?
 

Binchy

Sehr aktives Mitglied
Ìst das denn ganz sicher, dass Du umziehen wirst und auch das Visum zur Eheschließung oder welches Visum auch immer bekommen wirst? Seid ihr schon lange zusammen, so dass Du Dir ihrer auch sicher bist?

Ich würde (bei dem ganzen Zeug, was ich so habe) keinesfalls für 6-8 Monate einen Umzug auf mich nehmen, wenn ich danach eh ins Ausland ginge, das wäre mir viel zu viel Brass. Kannst Du nicht in Deinem Bereich online arbeiten, ohne die Wohnung wechseln zu müssen?
Ich würde wirklich dann halt für 1 Jahr meinetwegen Kartons im Supermarkt stapeln etc., oder was man halt so kriegt, wenn es wirklich aber sicher ist, dass der Umzug in allerspätestens 8 Monaten stattfinden wird. Dazu muss die Beziehung stabil sein und die Visalage klar sein.
 

Werniman

Mitglied
Ìst das denn ganz sicher, dass Du umziehen wirst und auch das Visum zur Eheschließung oder welches Visum auch immer bekommen wirst? Seid ihr schon lange zusammen, so dass Du Dir ihrer auch sicher bist?
Seit 2003 zusammen, seit 2016 verheiratet...insofern kann man wohl behaupten,dass wir uns genügend "geprüft" haben. ;-) Und ja, ich bin mir sicher, dass ich das Visum kriegen werde. Da wir verheiratet sind, stand ich in ihrem eigenen Visumsantrag (genauergesagt geht es eigentlich um eine US-Greencard) schon drin und der ist genehmigt. Der behördliche "Backgroundcheck" für uns beide ist also schon erledigt (ich musste dafür u.a. sogar ein sogenanntes erweitertes Führungszeugnis beibringen). Sogar einen Job hätte ich dort schon in Aussicht (Vitamin B ist auch in den USA wichtig *hust*).

Kannst Du nicht in Deinem Bereich online arbeiten, ohne die Wohnung wechseln zu müssen?
Daran hab ich zwar auch schon gedacht, aber das Problem ist immer die Einarbeitungszeit. Ich hab bei mehreren Firmen angefragt, die Homeoffice anbieten. Nun, mal 2 Wochen zwecks Einarbeitung direkt in der Firma sein zu müssen, wäre nicht das Problem...aber meist wollen diese Buden, dass man mind. 4-5 Monate am Standort ist, bevor man ins Homeoffice gelassen wird.
 

Binchy

Sehr aktives Mitglied
okay, schön, dann ist das Thema Ehe und Visum ja schon mal kein Problem. Wäre Zeitarbeit eine Möglichkeit, in deinem Bereich?

Und wenn Du Deine Wohnung auflösen solltest und schon mal nach USA verschickst, könntest Du Dir dann, wenn Du also dann doch befristet umziehen würdest, ein möbliertes Zimmer - z.B. Monteurszimmer oder so was in der Art nehmen?

Wenn Du umziehen solltest, könntest Du vor Ort mal gucken, ob es eine Freizeitgruppe gibt oder z.B. bei www.wander-community.de checken, ob es da Leute in der Nähe der Stadt gibt, die sich mal treffen wollen - es gibt da auch Leute, die nicht nur Wanderfreunde suchen.
 

CabMan

Aktives Mitglied
Ich als zukünftiger Arbeitgeber möchte niemanden einstellen, von dem ich weiß, dass er nach ein paar Monaten ins Ausland ziehen wird. Oder behältst Du diese Info für Dich?
Aufwendig umziehen würde ich auch nicht. Such Dir für ein paar Monate ein möbliertes Zimmer.
 

Werniman

Mitglied
Ich als zukünftiger Arbeitgeber möchte niemanden einstellen, von dem ich weiß, dass er nach ein paar Monaten ins Ausland ziehen wird. Oder behältst Du diese Info für Dich?
Aufwendig umziehen würde ich auch nicht. Such Dir für ein paar Monate ein möbliertes Zimmer.
Natürlich binde ich das keinem Arbeitgeber auf die Nase. Aber das ist nunmal das unternehmerische Risiko, dass Arbeitnehmer kündigen. Umgekehrt hat der Arbeitnehmer ja das Risiko, kurz vor Ende der Probezeit abserviert zu werden....streng genommen ist es also ein "Kampf mit fairen Mitteln".
 

Schroti

Urgestein
Für diese kurze Zeitspanne würde ich nicht umziehen.
Eher etwas anderes vor Ort suchen. Nutze die Gelegenheit doch für ganz neue Erfahrungen in der Arbeitswelt!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Würdet ihr etwas sagen? Beruf 4
T Was würdet ihr in so einer Situation machen? Beruf 8
Ü Würdet ihr das übel nehmen? Beruf 27

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben