Anzeige(1)

Würdet ihr den Kontakt abbrechen?

Zauberfee78

Aktives Mitglied
Ich bin gerade ziemlich down. Eine gute Freundin, von der ich sehr viel gehalten habe, hat mich schwer enttäuscht. Wir haben uns vor Jahren auf einem Festival kennengelernt und wohnen in unterschiedlichen Bundesländern, stehen aber trotzdem regelmäßig in Kontakt. Abgesehen von meinem Partner ist sie diejenige, mit der ich den meisten Kontakt pflege.

Im Dezember findet (eventuell) ein Konzert statt, welches für uns beide interessant ist. Meine Freundin fährt grundsätzlich mit ihrem Partner auf Konzerte und Festivals. Mein Partner und ich sind musikalisch nicht ganz auf einer Wellenlänge, wir besuchen solche Events manchmal auch getrennt. Leider habe ich seit geraumer Zeit finanzielle Sorgen. Ein Einzelzimmer geht mir zu sehr ins Geld. D. h. wenn mein Partner mich nicht begleitet und ich keine anderen Leute finde, die sich mit mir das Zimmer teilen, muss ich auf die Veranstaltung verzichten.

Dieses Konzert, welches vielleicht nächsten Monat stattfinden wird, ist für meinen Partner völlig uninteressant. Weil ich davon ausging, dass meine Freundin mit ihrem Partner dort sein wird und keine anderen Personen zwecks gemeinsamer Unterkunft gefunden habe, habe ich schweren Herzens beschlossen, darauf zu verzichten. Vorhin hat sie in einem Chatgespräch beiläufig erwähnt, dass ihr Partner keine Lust auf das Konzert hat und nicht mitfahren wird. Als ich sie fragte, ob sie ein Einzelzimmer gebucht hätte, meinte sie dass sie ein 6-er-Zimmer für sich und 5 andere Freunde gebucht hätte.

Das war für mich ein Schlag ins Gesicht. Ich bin die Person, mit der sie mit Abstand den meisten Kontakt pflegt. Ihr Kontakt zu diesen anderen Freunden war niemals so innig wie zu mir. Die Frau weiß, dass die besagte Band eine meiner Lieblingsbands ist und mein Partner diese Band gar nicht mag. Sie weiß auch, dass ich wegen meiner finanziellen Sorgen generell keine Einzelzimmer buche. Trotzdem ist es ihr nicht in den Sinn gekommen, mich zu fragen ob ich eine Unterkunft brauche. Dabei war ich die letzten Monate sehr oft für sie da, als es ihr nicht gut ging. Aber sie bevorzugt andere Leute, von denen sie nur toleriert wird und die sie nicht wirklich als Freundin betrachten.

Ich weiß, dass meine Freunde nichts für meine finanziellen Sorgen können. Ich erwarte auch sicher nicht, dass sie die Verantwortung dafür übernehmen. Meine Rechnungen bezahle ich schon alle selbst. Aber wenn sich die Leute irgendwo ein Zimmer mit mehreren Betten nehmen und ich mir kein Einzelzimmer leisten kann, erwarte ich, dass ich gefragt werde, wenn mir die Band eine Menge bedeutet. Diese Frau hat mich nicht gefragt, weil sie einfach gar nicht an mich gedacht hat bei der Planung. Das verletzt mich so sehr, dass ich gerade darüber nachdenke, ob ich den Kontakt zu ihr abbrechen soll. Sie hat sich zwar bei mir entschuldigt und geschrieben, dass sie beim nächsten Mal an mich denken wird. Ich weiß aber nicht, ob ich ihr verzeihen kann.

Findet ihr, dass ich zurecht enttäuscht bin oder übertreibe ich eurer Meinung nach?
 

Anzeige(7)

teepd

Mitglied
Ich finde du übertreibst... . Manchmal übersieht man das Offensichtlichste. Vielleicht hat sie ja sogar gedacht, dass du dich schon melden wirst, wenn du Hilfe bei der Unterkunft brauchst. Versuch dich in die andere Seite hineinzuversetzen und noch viel wichtiger, rede offen über deine Enttäuschung mit deiner Freundin.
 

Zauberfee78

Aktives Mitglied
Vielleicht hat sie ja sogar gedacht, dass du dich schon melden wirst, wenn du Hilfe bei der Unterkunft brauchst. Versuch dich in die andere Seite hineinzuversetzen und noch viel wichtiger, rede offen über deine Enttäuschung mit deiner Freundin.
Wir kennen uns schon viele Jahre. Sie hat bisher jedes, wirklich jedes Konzert und Festival gemeinsam mit ihrem Freund besucht und sich logischerweise immer mit ihm das Zimmer geteilt. Wie hätte ich ahnen können, dass er dieses Mal nicht mitfährt?

Wir haben darüber gesprochen. Trotzdem bin ich sehr verletzt und weiß nicht, wie ich damit umgehensoll.
 

teepd

Mitglied
Wir kennen uns schon viele Jahre. Sie hat bisher jedes, wirklich jedes Konzert und Festival gemeinsam mit ihrem Freund besucht und sich logischerweise immer mit ihm das Zimmer geteilt. Wie hätte ich ahnen können, dass er dieses Mal nicht mitfährt?

Wir haben darüber gesprochen. Trotzdem bin ich sehr verletzt und weiß nicht, wie ich damit umgehensoll.
Wie schon geschrieben, vielleicht hat sie es einfach vergessen, da die Situation für sie auch neu ist. Hast du sie mal gefragt, wieso sie dich nicht gefragt hat?
 

Zauberfee78

Aktives Mitglied
Wie schon geschrieben, vielleicht hat sie es einfach vergessen, da die Situation für sie auch neu ist. Hast du sie mal gefragt, wieso sie dich nicht gefragt hat?
Ja, habe ich. Sie hat einfach nicht an mich gedacht. Das tut verdammt weh. Sie hat sich bei mir immer wieder über diese Leute ausgekotzt, mit denen sie sich das Zimmer teilen wird. Von ihrer Seite kamen schon einige massive Beschwerden, so von wegen die Leute seien total oberflächlich, egoistisch und weiß-der-Geier-noch-was. Und dann fragt sie ausgerechnet diese Menschen wegen gemeinsamer Unterkunft und denkt nicht an mich. Daran habe ich zu knabbern.

Gerade schreibt sie mir, dass sie wohl unbewusst diese Leute bevorzugt hat, weil sie tief in ihrem Inneren weiß, dass diese Menschen "schwerer zu haben" sind als ich. Na toll. Ich habe keinen Bock auf Leute, in deren Gegenwart ich künstlich einen auf unnahbar machen muss, damit sie mich wertschätzen.
 

teepd

Mitglied
Ja, habe ich. Sie hat einfach nicht an mich gedacht. Das tut verdammt weh. Sie hat sich bei mir immer wieder über diese Leute ausgekotzt, mit denen sie sich das Zimmer teilen wird. Von ihrer Seite kamen schon einige massive Beschwerden, so von wegen die Leute seien total oberflächlich, egoistisch und weiß-der-Geier-noch-was. Und dann fragt sie ausgerechnet diese Menschen wegen gemeinsamer Unterkunft und denkt nicht an mich. Daran habe ich zu knabbern.
Ich verstehe deine Enttäuschung wirklich, nur ein Kontaktabbruch finde ich überzogen. Das sie nicht an dich gedacht hat, kann passieren. Wie gesagt, vielleicht weiß sie, wie selbstständig du deine Konzerte organisierst und hatte dich gar nicht mehr auf dem Schirm wegen der Übernachtungssituation, sondern hat sich einfach auf das Konzert mit dir und den anderen Leuten gefreut.
Nimm es ihr nicht zu übel und versuche ein offenes Gespräch mit ihr zu führen. Erzähle ihr ganz ehrlich, wie du dich dabei fühlst und frage, ob es eventuell ein Problem zwischen euch gibt. Aus meiner Erfahrung ist immer gut gegangen. Und wenn ein Problem vorliegt, dann kann man darüber offen diskutieren.
 

kasiopaja

Sehr aktives Mitglied
Entschuldige, aber ich finde das viel Drama um nichts.
Sie hat es erklärt und sie wird nächstes mal vermutlich dran denken.
Ein günstiges Einzelzimmer kostest jetzt auch nicht die Welt.
Du hast einen sicheren Job und ein sicheres Einkommen.
Daher wird es Dich vermutlich nicht umbringen, wenn Du geschätzte 10 bis 20 Euro die Nacht mehr bezahlen musst.
Aber deshalb eine ganze Freundschaft kippen finde ich sehr übertrieben.
 

Uri

Aktives Mitglied
Ich finde auch, Du übertreibst.

Zudem Du selber Deine Prioritäten jederzeit ändern kannst - ohne auf andere angewiesen zu sein:
z:B. wenn Dir die Band so wichtig ist, dann nimmst Du jetzt ein Einzelzimmer und verzichtet dafür auf das nächste Konzert. Ich meine damit, statt immer Doppelzimmer, kannst Du auch nur jedes zweite Konzert besuchen, dafür aber Einzelzimmer.

Jeder Mensch ist frei in seiner Entscheidung. Deine Prioritäten sind sehr festgefahren. Deine Freundin muss sich diesen Prioritäten nicht unterordnen.
Schön, wenn sich jemand Deinen Bedürfnissen unterordnet, aber niemals solltest Du das zur Bedingung einer Freundschaft machen.
 

Zauberfee78

Aktives Mitglied
Ich habe aber keinen Bock, während einem Konzert/Festival in einem Einzelzimmer zu schlafen, während Freunde von mir anwesend sind und in größeren Gruppen in Mehrbettzimmern/Ferienwohnungen nächtigen. Wieso soll ich mit meinen finanziellen Problemen Geld für ein schweineteures Einzelzimmer raushausen, während andere sich zu viert, fünft, sechst eins teilen und viel günstiger wegkommen? Ich habe schon mal einer Gruppe von Leuten den Vorschlag gemacht, dass wir den Preis für ihr 4er-Zimmer mit dem Preis für ein Einzelzimmer zusammenrechnen und das Ganze durch 5 teilen, damit jeder die gleiche Summe bezahlt. Sie haben meinen Wunsch ignoriert und wollten nicht mal darüber reden.

Wenn andere Personen aus meinem Umfeld eine gemeinsame Übernachtung in der Gruppe planen, werde ich so gut wie nie gefragt, ob ich ein Bett brauche. Ich musste schon auf viele Gigs verzichten, weil keiner sich mit mir ein Zimmer teilen wollte und ich keine Kohle für ein Einzelzimmer hatte. Das ist verdammt unfair, wenn man bedenkt, wie viel ich schon für andere getan habe.

Wenn diese Frau wirklich eine Freundin wäre, würde sie einer anderen Person aus der Gruppe absagen und stattdessen das Bett an mich vermitteln - so meine Meinung. Stattdessen läuft sie lieber Leuten hinterher, die "schwer zu haben" sind.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben