Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Würde mich gerne impfen lassen, aber die Eltern...

P

patrick77

Gast
Achtung: Es geht hier um Corona! Querdenker können gerne weiter gehen! Es ist meine Entscheidung!

Wie schon erwähnt, geht es hier um Corona. Mittlerweile kenne ich ein paar Leute, die sich wegen Corona geimpft haben. Ich würde es auch gerne tun, habe allerdings da so meine bedenken wegen meinen Eltern. Meine Eltern sind nämlich leider auch solche Querdenker. Sind gegen Masken und glauben nichts davon was die Politiker uns da erzählen. Sie haben sich leider recht schnell radikalisiert. "Danke" Facebook, YouTube und WhatsApp wissen sie natürlich alles "besser". Das Verhältnis mit meinen Eltern ist daher auch nicht mehr so besonders gut. Aber man versteht sich noch. Man sollte nur nicht über Corona reden.

Wieso ich bedenken habe wegen meinen Eltern. Meine Schwester hat sich letzten Monat impfen lassen. Als das meine Mutter per Telefon erfahren hat (sie wohnt hier schon lange nicht mehr), dass sie das tun möchte, ist meine Mutter am Telefon völlig ausgeflippt, hat geweint und hat ihr gesagt, dass sie dann auch so einen Chip bekäme und so einen Unsinn. Was man halt immer wieder von solchen Leuten hört. Meine Mutter hat dann sogar irgendwann aufgelegt! Hat mir meine Schwester alles erzählt. Meine Schwester hat sich dann natürlich trotzdem impfen lassen. Das war schon mal ein kleiner Vorgeschmack, der uns schon sehr zu Bedenken gegeben hat.

Ich weiß halt nicht, wenn ich mich impfen lasse, was dann hier los wäre. Weil ich wohne halt noch hier mit meinen Eltern zusammen. Auch wenn das schon seit einigen Monaten nicht mehr so einfach ist und wir vieles nicht mehr gemeinsam machen können, da sie auch nicht bereit sind ihre Maske richtig zu tragen. Besonders bei meinem Vater ist es sehr extrem. 😞 Aber ich habe zurzeit keine andere Möglichkeit irgendwo anders hin zu gehen. Meine Schwester hat schon öfters versucht mit unseren Eltern zu reden, was aber natürlich nicht viel gebracht hat. Ich habe da schon etwas Angst, wenn ich denen sage, dass ich mich nun auch impfen lassen möchte.

Ich weiß auch nicht genau was ich machen soll.
 

natasternchen

Aktives Mitglied
Ich weiß halt nicht, wenn ich mich impfen lasse, was dann hier los wäre. Weil ich wohne halt noch hier mit meinen Eltern zusammen. Auch wenn das schon seit einigen Monaten nicht mehr so einfach ist und wir vieles nicht mehr gemeinsam machen können, da sie auch nicht bereit sind ihre Maske richtig zu tragen. Besonders bei meinem Vater ist es sehr extrem. 😞 Aber ich habe zurzeit keine andere Möglichkeit irgendwo anders hin zu gehen. Meine Schwester hat schon öfters versucht mit unseren Eltern zu reden, was aber natürlich nicht viel gebracht hat. Ich habe da schon etwas Angst, wenn ich denen sage, dass ich mich nun auch impfen lassen möchte.

Ich weiß auch nicht genau was ich machen soll.
Völlig egal was dann los ist, zeige Deinen Eltern ihre Grenzen auf! Es ist alleine Deine Entscheidung und natürlich ist es richtig.
 

mitohnealles

Mitglied
Kann mich nur anschließen. Lass dich Impfen wenn du magst, denn es ist dein Leben und dein Körper und deine Gesundheit und nur du allein bestimmst darüber! Zeig deinen Eltern Grenzen. Toleranz ist ein hohes gut, auch Loyalität - aber das gilt für alle und jeden, und wenn deine durchgeknallten Eltern nicht erwachsen genug sind das zu raffen, dann ist das ihr Problem. Tu was du willst und wovon du denkst es ist gut sofern es niemandem anderen schadet - das ist dein Recht!
 
Zuletzt bearbeitet:

Knirsch

Aktives Mitglied
Sag es ihnen doch einfach nicht.

Genauso wie sie vermutlich finden, dass es keinen was angeht, wenn sie sich nicht impfen lassen, geht es sie nichts an, wenn du es tust. Das ist deine Privatsache. Du kannst das einfach machen und wenn du keine dummen Diskussionen willst, schweigen.

Wenn du eventuell Nebenwirkungen hast, sagst du einfach, du hättest dir wohl was eingefangen und fertig. Solltest du aus irgendeinem Grund mit jemandem darüber reden wollen, gibts ja noch deine Schwester.
 

mitohnealles

Mitglied
Du musst ja keinem sagen, dass du nun gechippt bist.
Ohne Ehrlichkeit ist es oft gemütlicher.
Bei den beschriebenen häuslichen Problemen würde ich die Streitlust zu minimieren durchaus als sehr gute Option wie von @Muir vorgeschlagen sehen und keinesfalls als Unehrlichkeit oder Feigheit - einfach impfen lassen, dass nicht den Ellies auf die Nase binden müssen, diese Leute zur Not bis zum Auszug ihre verrückten "Meinungsdiktaturszenarien" illusionieren lassen und sie später (wenn sie keinen Zugriff mehr auf die Grundbedürfnisse eines Menschen / ihres eigenen Kindes haben (einen friedvollen Platz zum Schlafen & Essen, einen Platz wo sie frei reden dürfen ohne dafür "Dresche" oder emotionale Erpressung einzustecken zu befürchten) .
Klar ist Konfrontation / klare Ansage besser, muss man sowieso lernen früher oder später, aber falls dass in "Terror" mündet (wie vom TE befürchtet) durch ungleiche Gewaltenverteilung (die Eltern besitzen ja hier die "Macht" und nutzen sie als emotionale Erpressung), ist diese Lösung verständlich und machbar! Gute Idee: einfach machn und die Ellies hier ignorieren statt zu diskutieren.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben