Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wohnungsbesichtigung wie weit fahren?!

S

SchlabberEis

Gast
Wie weit würdet ihr für eine Wohnungsbesichtigung fahren (auf eigene Kosten) wenn ihr nicht mehr soviel Geld ausgeben könntet?
 

Anzeige(7)

G

gesger

Gast
Wie weit würdet ihr für eine Wohnungsbesichtigung fahren (auf eigene Kosten) wenn ihr nicht mehr soviel Geld ausgeben könntet?
So weit wie ich bereit bin umzuziehen. In eine Wohnung einzuziehen, die man vorher nie gesehen hat, kann sich als Fehler fürs Leben herausstellen. Ich würde versuchen mehrere Besichtigungstermine auf einen Tag zu legen, damit ich nur einmal fahren muss.
 
G

Gast

Gast
Ich kenn das fast nur so, dass Vermieter einem eine Wohnung sowieso erst dann anbieten, wenn man sie sich angesehen hat... für sie ist es ja auch unnötiger Aufwand, wenn ein enttäuschter Mieter nach einem halben Jahr schon wieder auszieht. Kann natürlich sein, dass mein Eindruck da nicht repräsentativ ist, ich suche immer möglichst günstige, kleine Wohnungen; vielleicht sind da die Vermieter besonders kritisch wegen der hohen Nachfrage.

"Fehler fürs Leben" find ich etwas übertrieben ;)
Schließlich kann man einen Mietvertrag jederzeit wieder kündigen.
Aber das kann teuer und sehr mühselig sein, klar.

Ich kenne deine Situation ja nicht, SchlabberEis :)
Kannst du dir freinehmen? Suchst du schnell eine Wohnung? Dann würde ich für eine Zeit in die neue Stadt ziehen und mir ein Zimmer in der Jugendherberge nehmen, ist jedenfalls billiger und entspannter als jeden Tag hinzupendeln. Hab sehr gute Erfahrungen damit gemacht. War sogar ein bisschen Urlaub, und ich hab schon etwas die Umgebung und die Leute kennen lernen können. Vor allem jetzt im Sommer wäre das doch perfekt :)
Oder kennst du schon jemanden dort und könntest die Couch für ein paar Nächte in Beschlag nehmen?

Wenn du dir nicht freinehmen kannst, musst du halt versuchen, möglichst viele Wohnungen an einem Tag abzuklappern, wie gesger vorgeschlagen hat. Wenn du ein Auto hast, ist das ja kein Problem, mit ÖPNV und Schusters Rappen ist das schon nerviger, aber auch schaffbar.

Ansonsten würde ich halt so oft und so weit fahren, wie nötig ist, so doof das klingt. Es ist soo wichtig, sich in der eigenen Wohnung wohlzufühlen, und vermutlich hast du ja einen guten Grund, umzuziehen, so dass es für dich - wieder vermutlich - besser ist, so schnell wie möglich etwas zu finden. Damit hätten diese Kosten für mich Priorität vor so ziemlich allen anderen (Fixkosten mal ausgenommen). Lieber Dosenravioli und Leitungswasser, als DIE perfekte Wohnung zu verpassen. Oder auch: Langfristige Lebensqualität vor kurzfristiger Lebensqualität ;)
 
S

SchlabberEis

Gast
Ich wurde gekündigt. Die Vermieter wollen mit mir einfach nicht gut klar kommen. Sie sind ältere Menschen und ich glaube eher auch sehr verbittert. Passen zwar oft auf ihr Enkelkind auf aber ich fühl mich hier nicht wohl. Wurde bis Anfang des Jahres oft abgefangen und komisch angesprochen. Keine gute Stimming hier im Haus.Und nein, ein Auto besitz ich leider nicht. Das mit mehreren Besichtigungen auf einen Tag hat nicht wirklich in einer 250km entfernten Stadt geklappt. Bin schon 3mal los gefahren - erfolglos. Und habe auch einmal in einer Pension für 2 Nächte übernachtet. Aber weil ich wieder zurück musste hab ich leider viel Geld ausgegeben und wie gesagt mit Wohnung kein Erfolg gehabt. Vielleicht aber habt ihr Recht und ich sollte erstmal zum Ende diesen Monats meine Möbel irgendwo unterstellen und dann in einer Pension, Jugendherberge oder sonstiges übernachten und leben um in Ruhe mich dann nach der passenden Wohnung umschauen. Ist recht knapp jetzt noch was zu kriegen. Hörte heute von meiner Schwester, dass man nehmen muss, was man kriegt. Aber ich will mich schließlich wohl fühlen und nicht in irgendeine Bude drin wohnen wo ich Mängel hab.
 

Hajooo

Sehr aktives Mitglied
Hallo Schlabbereis,

klingt mir ein bisschen "wunschlos".

Mir gefällt es hier ganz gut und muss auch nicht weg ;)

Wenn ich aber ausziehen müsste, würde ich es mich
a) in die Nähe von meiner Arbeitsstätte
b) in die Nähe von einer vertrauten person
c) in ein Ort, wo ich schon immer mal hinwollte
d) etc.
ziehen.

Wie mit allem im Leben, muß ich dafür auch was (mehrmalige weitere Reisen) dazu tun.

Eine Idee wäre noch, ob es im neuen Ort jemand gibt, der die Wohnung vorabbesichtigen kann ?

Gruß Hajooo
 
G

Gast

Gast
Beantrage beim Wohnungsamt einen WBS und lass dir eine Sozialwohnung zuweisen.
Dann musst du gar nicht erst suchen und hast auch keine bösen, verbitterten, alten Vermieter im Haus.
 

weidebirke

Sehr aktives Mitglied
Es ist doch sehr wahrscheinllich, dass die Kündigung nicht rechtens ist. Zumal sich das alles sehr kurzfristig anhört.

Bei uns in der Stadt ist Sonntag ein klassischer Wohnungsbesichtigungstag.

Du könntest auch zwischenmieten, bis Du was eigenes gefunden hast. Guck doch mal bei Facebook rein, da gibt es viele Gruppen dafür.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Heißhunger wie damit umgehen? Sonstiges 6
S Wie kommt man an eine Impfung? Sonstiges 151
T Gefühl - wie verlässlich ist es? Sonstiges 13

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben