Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

wohin umziehen???

huibuh

Mitglied
HI,

ich bin mir gerade nicht sicher, ob ich hier in der richtigen Spate gelandet bin mit meinem Thema.

ICh muss eine Frage mir SELBER beantworten, dass weiß ich, aber irgendwie kann ich gerade die Für und WIders nicht abwägen und wäre hinsichtlich außenstehender Meinungen dankbar.

So jetzt komm ich zur Sache:

ICh muss noch bis Juni 2016 Studieren, da ich es nicht gebacken bekommen habe dieses JAhr fertig zuwerden. Ich bin letzte WOche zusammengeklappt und konnte zwei PRüfungen nicht machen.

Geplant war dieses Jahr fertig zu werden und sich dann nach einer neuen Wohnung umzusehen, nachdem ich weiß, wo es mich beruflich hinverschlägt. ich hätte eine Stelle ab Mai nächsten Jahres sicher gehabt nur der Standort könnte hier im ganzen Ruhrgebiet sein, den wollte ich abwarten.

Jetzt ist aber eine Situation dazugekommen mit der nun keiner rechnen konnte: mein Mann hat vor 3 JAhren den Kontakt zu seiner Mutter abgebrochen. AUfgrund ihrer Enkelin habe ich ihr das Angebot gemacht sich mit mir weiterhin regelmäßig zu treffen - Dies lehnte Sie ab.
Inzwischen hat meine 5Jährige Tochter für sich die Erklärung zurecht gelegt, dass ihre Oma tod sein müsste und vor 6 Monaten stand ihre Oma an der KAsse vor meiner Tochter und meine Tochter hat sie nicht mehr erkannt. Meine Schwiegermutter hat sogar mit mir gerdet...
MEine Tochter erklärte mir ihre "Tot-" Lösung damit, dass ihre Oma sie so lieb gahabt hätte, dass deren Tod der einzige Grund sein könnte, dass sie nicht mehr da sei. (ich habe das einfach mal so stehen gelassen, nach dieser "einleuchtenden Erklärung")

Jetzt ist meine SChwiegermutter, dieses Mist*** in das Hochhaus gegenüber von uns eingezogen und kann uns jetzt sogar in unsere Wohnung schauen. Wir wohnen im 4. OG, und sie und ihr MAnn im 7. OG. SChräg gegenüber.

Kann ich jetzt meine Tochter, obwohl Vorschulkind im Frühjahr nächsten JAhres nicht alleine rauslassen?
Sollten wir (mein MAnn, meine Tochter und ich) einfach doch umziehen, auch wenn ich noch fertig studieren muss. Nur zieht es mich nirgenswo so richtig hin. EInzig die Kita hält uns hier und dass meine Arbeit vor ort ist ist Praktisch, aber da käme ich auch mit dem ÖPNV hin.
DUrch mein Studieren und da das Geld meines MAnnes gerade nicht komplett ausreicht sind wir Austocker und kommen mit dem Berater vom JobCenter richtig gut klar. Dies spricht wiederum dafür hierzubleiben. Dann ist da noch die Sache mit der EInschulung nächstes JAhr. Nesser wäre es doch umziehen bevor meine Tochter in die SChule kommt - oder wie seht ihr das? So ein mist, dass ich dieses JAhr nicht mit dem STudium fertig werde. Aber daran lässt sich jetzt nichts ändern.

ICh bin gerade ratlos? Würde mich sehr über eure Meinungen freuen und vielleicht tuen sichda ja neue Perspektiven auf?!

VG
 

Anzeige(7)

A

annakarina

Gast
Klärt das bitte dringend auf, das hinsichtlich der "verstorbenen" Oma! Es wird irgendwann rauskommen und dann ist das Drama groß, denn eure Tochter leidet schon jetzt, aber erst recht, wenn sie die Wahrheit als Ältere erfährt.

Ich weiß, wovon ich spreche, denn mir hat man Ähnliches erzählt, als ich klein war. Als ich dann erfuhr, dass meine Oma noch lebte, bis ich 9 war, habe ich meine Eltern eine Weile regelrecht gehasst. Die Wahrheit ist immer noch besser, so weh sie tut, als eine Lüge, die immer irgendwann ans Licht kommt....

Verstehen kann ich die Großmutter nicht. Kann evtl. das JA vermitteln? Wie sehr sehne ich mich nach meiner jüngsten Enkelin und würde alles dafür geben, sie endlich wiedersehen zu dürfen....:wein:
Versuchts - um des Kindes willen, das seine Oma vermisst.

Alles Liebe und Gute für euch!
 

huibuh

Mitglied
Danke für euer feedback, um das richtig zu stellen ich habe meiner Tochter nie gesagt. Dass ihre oma Tod sei nur ihrer Lösung nicht widersprochen. Finde ich bei einer 3/4 jährigen schwer. Kontakt möchte ich nicht mehr zwischen oma und meiner Tochter herstellen. Dafür bin ich auch zu wütend über das verhalten meiner Schwiegermutter meiner Tochter. Meine Tochter hat so gelitten... Aber die Idee mit Beratung durch JAG oder ahnliches.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
I Ich weiß nicht, wohin ich soll... Familie 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben