Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Woher könnte Ziehen am Backenkiefer kommen?

linch

Mitglied
Hallo. Ich habe nun wieder häufiger ein unangenehmes, kurzes Ziehen am Backenkiefer. Mal ist es links, rechts oder beidseitig nacheiander. Es ist der untere Kiefer und manchmal vergleiche ich es mit "blitzen". Es ist aber nicht gravierend schmerzaft, sondern eher wie wenn jemand in etwas saures beißt. Ich muss bei dem Kieferziehen auch etwas das Gesicht verziehen - aber wie erwahnt nicht aus Schmerz. Das Ziehen konnte ich öfters wahrnehmen, wenn ich nach dem Aufstehen in etwas beiße. Ich glaube es tritt etwas häufiger auf, wenn ich saures hartes (wie ein saures Apfelstück, Kiwie etc.) und kaltes esse. Aber ich kann das Ziehen wie heute wieder, auch manchmal bei warmen süßen Essen wie einer gekauften und im Toaster warmen Waffel. Das Ziehen kann auch einfach dann kommen, wenn ich meine Backenzähne zusammenbeiße (nicht fest).

Ich vermute weil ich Amalgamfüllungen habe, die 2016 erneuert wurden, dass es evtl. daran liegen kann? Da die damalige Zahnärztin auch sagte, die Löcher seien tief.

Erst vor paar Tagen bzw. Woche war ich bei einer Zahnärztin und habe das Problem dort vergessen zu erwähnen, weil ich mich auf was anderes weswegen ich dort war konzentriert hatte. Sie meinte im Mundraum sei alles in Ordnung.

Weil das Ziehen am Kiefer wiederhäufiger kommt, war ich im Internet und fand dort dass es an offenen Zahnhälsen liegen kann. Offene Zahnhälse hätte mir die Zahnärztin doch aber nicht verschwiegen oder?

Eine weitere Vermutung woran es liegen kann, ist meine Wirbelsäule und Nacken. Ich habe eine mehr als schlechte Haltung (diese Schonhaltung um Busen zu verbergen). Mache oft einen Buckel, sitze oder liege und wenn ich sitze oft auf einem unbequemen Sofa. Ich kann meinem Rücken nicht lange gerade halten, weil mir die gerade normale Position zu unbequem spannt. Ansonsten habr ich einige Verspannungen. Wenn ich auf den Rücken liege kann es vorkommren, dass meine linke Halsvene 'zieht'. Also das schmerzt das irgendwie schon und fühlt sich an als sei sie verschlossen. Ich glaube das liegt an der krummen Haltung mit.

Vielleicht kennt jemand hier Ursachen.
Gruß
 

Hajooo

Sehr aktives Mitglied
Ich habe das auch ab und an und empfinde es als normal.

Muskelkater, Verspannungen, Streß, etc

Probier vllt mal ne andere Zahncreme.
Seit ich eine Oral-B Zahnschmelz Repair (ohne Pro ;)) nehme wurde es weniger.
Ist vllt. auch Einbildung ;)

Falls du einen groll gegen das Amalgam hast, kannst du ja die Zahnärztin Fragen ob sie andere Füllungen (Inlays) empfehlen kann oder den Zahn evtl. überkronen lassen.

Hier musst du evtl. etwas Zuzahlen

Gruß Hajooo
 

linch

Mitglied
Hallo Hajooo.

Danke für deine Antwort erst mal. Weil du Zahnpasta ansprichst, daran dachte ich auch als Ursache unter vielen. Aktuell nutze ich eine die als Sensitiv beworben wird - kann soweit aber nix positives oder negatives dazu sagen. Anderer Geschmack halt...

Als Säugling habe ich übrigens Fluoridtabletten bekommen (wurde mir auf Nachfrage von Verwandter bestätigt).
Ich weiß nur nicht ob das eine Nachwirkung davon sein kann oder halt gar nichts damit zu tun hat. Ich bin ja der Meinung der Körper vergisst nix, sondern arbeitet damit.
Mir fällt noch ein, ich habe als Kind und Jugendliche wirklich sehr oft fastfood und Milchprodukte konsumiert, so was soll sich ja auch auf die Knochen schlagen.

Meine Amalgamfüllungen werde ich erst mal drinnen lassen, da ich soweit keine Probleme habe. Deswegen also lieber nix herumdoktern erst mal.

Die einzigen wirklichen Beschwerden im Mund bei mir sind meine Zunge und der Rachengestank (habe dazu ein eigenständiges Thema). Weil ich der Zahnärztin schon vertraue, wird es wohl am Magen-Darm liegen und inneren Geschlechtsorganen (Periode). Ich habe da immer öfter Probleme leider. Ist nicht angenehm.

Grüße
 

Eisfrosch

Mitglied
manchmal ziehts, drückts, schmertzt es hier und dort,
omas und mütter wissen im alter noch weit besser bescheid.

drückt mich etwas uanangenehm, scherzt, oder belastet mich was
dann gehe ich zum arzt.

gute besserung
 

R.T.

Aktives Mitglied
ich kenne das wenn ich morgens mit offenen Visier(Motorrad) fahren muß weil es sonst beschlägt
durch den stetigen Luftzug bekomme ich das ab und an
es tut schon oft weh also witzig ist das nicht
ich reibe den Bereich dann mit einer Schmerzsalbe ein ab und an eine Schmerztablette
von ihnen hilft auch Parodontal Mundsalbe
es dauert meist einige Zeit hat man es mal und ist unangenehm
 

Sulamita

Aktives Mitglied
Hallo. Ich habe nun wieder häufiger ein unangenehmes, kurzes Ziehen am Backenkiefer. Mal ist es links, rechts oder beidseitig nacheiander. Es ist der untere Kiefer und manchmal vergleiche ich es mit "blitzen". Es ist aber nicht gravierend schmerzaft, sondern eher wie wenn jemand in etwas saures beißt. Ich muss bei dem Kieferziehen auch etwas das Gesicht verziehen - aber wie erwahnt nicht aus Schmerz. Das Ziehen konnte ich öfters wahrnehmen, wenn ich nach dem Aufstehen in etwas beiße. Ich glaube es tritt etwas häufiger auf, wenn ich saures hartes (wie ein saures Apfelstück, Kiwie etc.) und kaltes esse. Aber ich kann das Ziehen wie heute wieder, auch manchmal bei warmen süßen Essen wie einer gekauften und im Toaster warmen Waffel. Das Ziehen kann auch einfach dann kommen, wenn ich meine Backenzähne zusammenbeiße (nicht fest).

Ich vermute weil ich Amalgamfüllungen habe, die 2016 erneuert wurden, dass es evtl. daran liegen kann? Da die damalige Zahnärztin auch sagte, die Löcher seien tief.

Erst vor paar Tagen bzw. Woche war ich bei einer Zahnärztin und habe das Problem dort vergessen zu erwähnen, weil ich mich auf was anderes weswegen ich dort war konzentriert hatte. Sie meinte im Mundraum sei alles in Ordnung.

Weil das Ziehen am Kiefer wiederhäufiger kommt, war ich im Internet und fand dort dass es an offenen Zahnhälsen liegen kann. Offene Zahnhälse hätte mir die Zahnärztin doch aber nicht verschwiegen oder?

Eine weitere Vermutung woran es liegen kann, ist meine Wirbelsäule und Nacken. Ich habe eine mehr als schlechte Haltung (diese Schonhaltung um Busen zu verbergen). Mache oft einen Buckel, sitze oder liege und wenn ich sitze oft auf einem unbequemen Sofa. Ich kann meinem Rücken nicht lange gerade halten, weil mir die gerade normale Position zu unbequem spannt. Ansonsten habr ich einige Verspannungen. Wenn ich auf den Rücken liege kann es vorkommren, dass meine linke Halsvene 'zieht'. Also das schmerzt das irgendwie schon und fühlt sich an als sei sie verschlossen. Ich glaube das liegt an der krummen Haltung mit.

Vielleicht kennt jemand hier Ursachen.
Gruß
Mikroorganismen können das sein
Mit salzigem 10% warmen Wasser täglich zu gurgeln -könnte hilfreich sein
Beinwell und Propolistinktur auch ganz gut wirken
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben