Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wofür lohnt es sich noch weiter zu leben?

G

Gast

Gast
hallo,
ich bin momentan richtig verzweifelt und hoffnunglos, was meine zukunft betrifft. ich bin 21 und schon schon seit jahren depressiv, leide unter den verschiedensten ängsten, es hat sich immer mehr gesteigert, und habe erst vor kurzem eingesehen, dass ich mir das eben nicht nur selbst einrede und ich da allein nicht mehr raus komme. bewusst geworden ist es mir aber durch eine ganz besondere person, einen mann, den ich kennengelernt habe. durch ihn habe ich den mut gefunden, mich meinen problemen zu stellen. ich hatte nun endlich den willen an mir zu arbeiten, damit wir zusammen glücklich werden könnten. denn ich sehe mich eigentlich als beziehungsunfähig an, kann (körperliche) nähe nicht zulassen..doch bevor wirklich etwas aus uns werden konnte, hat er mich jetzt sitzengelassen, einfach so. ohne einen grund. er ignoriert mich, ich verstehe es einfach nicht. und nun habe ich keine kraft mehr, es macht für mich alles keinen sinn ohne ihn. ich wollte endlich wissen, was es heißt zu lieben und vor allem, geliebt zu werden, weil ich das nie wirklich erfahren habe. aber jetzt wieder eine enttäuschung, ich habe das gefühl, ich darf einfach kein glück haben...jemand hat spaß daran mich zu quälen. ich weiß nicht mehr weiter. ich glaube es wird nie jemanden geben, der mich lieben kann oder will..und so sehe ich auch keinen grund mehr mir helfen zu lassen. wofür denn auch? wofür soll ich noch kämpfen?
bin dankbar für jede antwort
 

Anzeige(7)

hilfe-schlumpf

Aktives Mitglied
Hallo Gast,

erster Schritt : an dir arbeiten um deiner selbst Willen und nicht wegen anderen.

zweiter Schritt : nicht verzagen und auf einen Mann mit etwas mehr Geduld warten, der dir bei deiner Arbeit hilft

Grüßle

Schlumpf
 

Tuesday

Aktives Mitglied
Hallo,

es gibt viele traurige Dinge in deinem Leben, aber die gute Nachricht ist doch, es gibt Hoffnung.

Du hast dich einem Menschen angenähert, konntest zulassen, dass er dir nahe kommt. Du weißt jetzt, dass es sich lohnt zu kämpfen.

Warum er dich verlassen hat, kann ich dir nicht sagen. Und dass es weh tut, glaube ich dir gerne. Das tut schon normalerweise weh, aber bei dir kommt die außergewöhnliche Situation hinzu.

Als ich meinen ersten Partner traf, war ich in einer ganz ähnlichen Situation wie du. Ich dachte, keiner kann mich lieben. Ich war tief verletzt und sehr wütend. Ich bin mit einem ganz schön schweren Paket in die Partnerschaft, die darunter gelitten hat. Ich hatte dauernd das Bedürfnis ihm zu beweisen, dass man mich nicht lieben kann, habe ihn verletzt. Da braucht es eine ganz schön starke Persönlichkeit, um diese Angriffe auszuhalten.

Letztendlich haben wir uns dann getrennt. Schuld daran waren nicht allein meine psychischen Probleme, aber eben auch.

Du sehnst dich nach jemandem, der dich auffängt, der dich in den Arm nimmt, der dir beisteht. Das kann ich gut verstehen. Aber es ist immer schwierig, wenn der Partner die Rolle des Therapeuten einnehmen soll. Vor allem dann, wenn er selbst nicht ganz gefestigt ist.

Darum ist es eine wirklich gute Idee erst einmal zu sehen, wie du aus der bedrückenden Situation rauskommst. Kümmere dich um dich.

Was hast du denn schon alles probiert, um aus der Depression herauszukommen? Wenn du erzählen magst, können wir vielleicht hier zusammen ein wenig über deinen weiteren Weg nachdenken.

Ich habe jetzt eine wunderschöne, stabile Beziehung mit einer tollen Frau. Wir sind beide schwer traumatisiert. Gerade deshalb gehen wir miteinader sehr sorgsam und liebevoll um.

Du denkst jetzt, sowas werde ich nie haben. Aber soll ich dir was sagen, das Leben hat eine Menge Überraschungen für uns. Noch vor zwei Jahren habe ich auch gesagt, mich kann man nicht lieben. Und mittlerweile hat sich so vieles in meinem Leben völlig verändert.

Du weißt nicht, was auf dich noch wartet. Und wenn du jetzt nicht kämpfst, wirst du es auch nie herausfinden. Ich hatte selbst so lange Selbstmordgedanken. Ich weiß, wie stark sie sein können, wie verzweifelt man sein kann. Das war manches Mal knapp. Meine Strategie war es, dass ich dem Leben immer wieder eine Chance gab - für nur einen Tag.

Morgen wirds besser und wenn nicht, bring ich mich morgen um. Und wenn ich am nächsten Tag aufgewacht bin, dachte ich, okay, diesen einen Tag noch. Ob heute oder morgen spielt ja keine Rolle. Und dann noch ein Tag und noch ein Tag. Das ist manchmal ein elendes Leben. Aber es ist ein Leben und damit eine Chance.

Ich bin so dankbar, dass ich durchgehalten habe. Heute habe ich den tollsten, liebsten, wunderbarsten Mensch an meiner Seite. Und ich habe ganz außergewöhnliche, tolle Freunde. Hier und da ist es noch immer schwer, aber jetzt habe ich ja ganz viele Gründe, um durchzuhalten.

Du hast jetzt die Chance zu wachsen und stärker zu werden. Den ersten Schritt hast du schon getan. Du hast dich einem anderen Menschen geöffnet. Sag also nicht, du kannst das nicht. Du kannst. Und das Leben ist schmerzvoll. Man muss lernen das auszuhalten. Es macht einen stärker und man wächst innerlich. Du wirst sehen, dass auch diese Erfahrung dich stärker macht. Aber dafür musst du dem Leben auch eine Chance geben.


Tuesday
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Gast,
hattest du denn schon mal etwas, für das es sich zu leben gelohnt hat - ich meine früher, bevor du diesen Mann kennengelernt hast? Vielleicht ist da irgendwo etwas, auf das du nochmal zurückgreifen kannst? Bevor du also jetzt in die Zukunft schaust vielleicht nochmal ein kleiner Blick zurück und deinen "roten Faden" wiederfinden und nochmal aufnehmen.
Alles Gute!
Werner

P.S. Wenn dich jemand ignoriert, ignoriere ihn auch :) dann passt es wieder.
 
G

Gast

Gast
vielen dank für eure antworten.

an Werner:
ich lebe schon seit jahren so vor mich hin. wenn ich so darüber nachdenke habe ich nie richtig und bewusst gelebt, geschweige denn war ich glücklich. bevor ich diesen mann kennengelernt habe war da eben auch nichts wirklich lebenswertes, jetzt geht es mir einfach noch schlechter, so dass ich zu nichts mehr fähig bin. ich müsste eigentlich für meine prüfungen nächste woche lernen, doch es geht nicht...

an tuesday:

es ist schön, dass du jemanden gefunden hast, der dich so liebt wie du bist. und du hast recht, ich denke, bei mir wird das nicht der fall sein. es stimmt, ich habe mich diesem mann so weit geöffnet, wie noch nie jemandem zuvor. er hat auch schwere zeiten hinter sich und deshalb hat er mich auch verstanden. wir waren ganz am anfang etwas aufzubauen, und ich habe an ihm meine launen nicht ausgelassen, denn es ging mir ja durch ihn auch besser. es lief alles gut, deshalb ist es ja so unbegreiflich für mich, weshalb er den kontakt zu mir abgebrochen hat ohne eine erklärung. deshalb habe ich innerlich auch noch die hoffnung, dass es nichts mit mir zu tun hat. ich kann ihn aber auch nicht fragen, weil ich mich so fürchte vor der antwort, andererseits ist es so auch nicht auszuhalten..was soll ich tun?
er bedeutet mir so viel, wie soll ich ihn nur aufgeben.. die chance so einen menschen noch mal zu treffen, ist doch gleich null und ich will ja auch keinen anderen.
es war schon öfter so, dass ich wirklich glaubte, etwas glück zu haben, aber dann schmerzlich merken musste, dass alles nur eine täuschung war. ich bin immer tiefer und tiefer gefallen..ich sehe die glücklichen und unbeschwerten, lachenden menschen um mich herum und fühle mich so fehl am platze. und so isoliere ich mich immer mehr, bin aber doch so einsam.
ich hatte bis jetzt 2 gespräche mit einer psychologin, die auch ganz gut liefen, aber ich habe mehr oder weniger nur erzählt und eigentlich keine tipps oder ähnliches erhalten. das ist auch keine therapie sondern nur eine art beratung gewesen. ich denke manchmal, ich sollte eigentlich in eine klinik..ich will das sogar manchmal, einfach nur raus hier..aber dann denke ich an meine familie, also eigentlich nur an meine mutter, die selbst so labil ist, sie würde es nicht ertragen, wenn sie wüsste, was mit mir los ist. wie soll ich denn nur weiter vorgehen?
wie hast du aus der depression herausgefunden? deine freundin hat sicherlich einen großen teil dazu beigetragen..hast du dir von außen hilfe geholt?
sorry, dass ich so viel geschrieben habe, ich weiß ja selbst, dass ich mich eigentlich immer nur im kreis drehe, doch es ist so schwer gegen diese gedanken anzukämpfen..
 
G

Gast

Gast
Gott ich wünschte mir könnte jemand jetzt eine Antwort darauf geben damit dieser wunsch verschwindet, dass einfach endlich alles vorbei ist.
 
G

Gast

Gast
hallo,
ich bin momentan richtig verzweifelt und hoffnunglos, was meine zukunft betrifft. ich bin 21 und schon schon seit jahren depressiv, leide unter den verschiedensten ängsten, es hat sich immer mehr gesteigert, und habe erst vor kurzem eingesehen, dass ich mir das eben nicht nur selbst einrede und ich da allein nicht mehr raus komme. bewusst geworden ist es mir aber durch eine ganz besondere person, einen mann, den ich kennengelernt habe. durch ihn habe ich den mut gefunden, mich meinen problemen zu stellen. ich hatte nun endlich den willen an mir zu arbeiten, damit wir zusammen glücklich werden könnten. denn ich sehe mich eigentlich als beziehungsunfähig an, kann (körperliche) nähe nicht zulassen..doch bevor wirklich etwas aus uns werden konnte, hat er mich jetzt sitzengelassen, einfach so. ohne einen grund. er ignoriert mich, ich verstehe es einfach nicht. und nun habe ich keine kraft mehr, es macht für mich alles keinen sinn ohne ihn. ich wollte endlich wissen, was es heißt zu lieben und vor allem, geliebt zu werden, weil ich das nie wirklich erfahren habe. aber jetzt wieder eine enttäuschung, ich habe das gefühl, ich darf einfach kein glück haben...jemand hat spaß daran mich zu quälen. ich weiß nicht mehr weiter. ich glaube es wird nie jemanden geben, der mich lieben kann oder will..und so sehe ich auch keinen grund mehr mir helfen zu lassen. wofür denn auch? wofür soll ich noch kämpfen?
bin dankbar für jede antwort
Also der thread ist zwar schon relativ alt, aber da dass ja ein häufiger vorkommendes Problem in der "Gesellschaft" zu sein scheint, hier meine Meinung: Also man sollte versuchen weitesgehend für sich selbst zu leben, nie zu sehr sein eigens leben nach anderen Menschen richten, da macht man sich dann nur die größten Vorwürfe, vorallem wenn man ohne es zu bemerken viele eigene,individuelle Eigenschaften quasi "abschafft" zum wohl einer anderen Person, bzw. "anpasst". Man sollte sich von niemandem und auch niemals die Energie rauben lassen, die man in sich trägt, bevor z.b. Situationen wie die genannte überhand der eigenen Persönlichkeit ergreift.
 
G

Gast

Gast
Ich verstehe dic.Ich stelle mir die Frage auch sehr oft. Ich habe immer nur eine antwort darauf,warum ich weiter leben will.Trotz den ganzen problemen die ich habe.Ich habe schon in so vielen sachen versagt in meinem leben aber das leben,das leben selbst will ich schaffen.Ich will die kraft haben und durchhalten. Dasd ist meine grund warum ich weiter lebe.In einer sache in dieser sache will ich nicht versagen.
 
G

Gast

Gast
Hallo,

ich kann das gut nachvollziehen, wie es dir geht. Ich bin in einer ähnllichen Situation, nur dass ich noch keine Partnerschaft hatte. Bin auch 21. Dieses Gefühl, niemanden könnte einen lieben ist furchtbar! Ich leide auch an Depressionen. An manchen Tagen macht es mich sehr kaputt. Allerdings kommen dann auch wieder Tage an denen ich mir sage, ich bin noch jung und vielleicht gibt es da doch jemanden. Dann geht es mir wieder besser. So nach dem Motto: Die Hoffnung stirbt zum Schluss.

Aber leichter gesagt als getan! Gib bitte trotzdem die Hoffnung nicht auf, wer weiß was noch alles schönes dich in deinem Leben erwartet :)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
N Wofür ist Einsamkeit evolutionstechnisch gut? Ich 7
C Lohnt es sich noch zu leben? Ich 5
T Lohnt sich das alles überhaupt noch? Ich 5

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben