Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wölfe siedeln sich wieder an..

Daoga

Urgestein
Der Halter ist für sein Vieh verantwortlich, aber der örtliche Jagdpächter dafür, daß Wildtiere nicht zu viele Schäden verursachen. Egal ob Wildschweine ganze Felder umpflügen und so dem Bauern die Ernte verderben, ob zu viele Rehe den ganzen Jungwald wegbeißen und so den Waldumbau verhindern, ob Nutrias Dämme entlang Gewässern unterwühlen, ob Waschbären die einheimische Natur plündern und Krankheiten übertragen, oder ob Wölfe sich an Haustiere heranmachen.
 

HeartAttack

Aktives Mitglied
Der Halter ist für sein Vieh verantwortlich, aber der örtliche Jagdpächter dafür, daß Wildtiere nicht zu viele Schäden verursachen. Egal ob Wildschweine ganze Felder umpflügen und so dem Bauern die Ernte verderben, ... oder ob Wölfe sich an Haustiere heranmachen. ... Die Ausgleichszahlungen wegen Wolfsschäden sind bis jetzt minimal, im Vergleich mit den Ausgleichszahlungen für Wildschweinschäden.
Zumindest da, wo Wölfe nicht dem Jagdrecht unterliegen (das ist in fast allen deutschen Bundesländern so), besteht keine Ausgleichspflicht für Schäden, die Wölfe anrichten. Für Schäden, die Wildtiere anrichten, die unter Artenschutz stehen, muss der Staat nicht zahlen. Wie hier jemand schon geschrieben hat, ist das dann eine freiwillige staatliche Leistung, die aus Akzeptanzgründen gezahlt wird.
 

Daoga

Urgestein
Wie hier jemand schon geschrieben hat, ist das dann eine freiwillige staatliche Leistung, die aus Akzeptanzgründen gezahlt wird.
Weil die Leute sonst von sich aus tätig werden, mit Giftködern im Wald oder heimlicher Wolfsjagd in der Nacht. Es ist illusorisch zu glauben, daß es jeder tatenlos hinnimmt, wenn ihm Wölfe sein Vieh niedermetzeln. In einigen Landesteilen hat das Wildern eine lange Tradition und kann jederzeit wieder aufleben. Luchse fallen ziemlich oft illegaler Jagd zum Opfer. Wölfe sind wahrscheinlich sogar leichter zu erwischen als die scheuen Katzentiere.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben